Heisse Terme - Kalte Naechte

Trip Start May 05, 2007
1
12
21
Trip End Jul 23, 2007


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Bolivia  ,
Wednesday, May 23, 2007

4 Tage - 3 Naechte sollte es auf Tour gehen. Thomas hat alles brav von Santiago aus organisiert  und wir mussten vor Ort in San Pedro nur noch bestaetigen. Und Wasser kaufen. Viel Wasser.

Beim Wasserkauf hoerte ich zum ersten Mal einen Kommentar ueber das Misfallen dieser Tour von Seite meiner Eltern. Diesen solle ich bis zu dessen Ende noch oefters lauschen duerfen. Also los ueber die Grenze nach Bolivien, zwei weitere Stempel im Pass und hoch auf 4.700 m. Und wer noch nie so hoch gewesen ist, der kann es sich auch nicht vorstellen.

Schwach. Einfach schwach, es ist anstrengend ein paar Schritte aus dem Auto zu machen. Zur Lagune runter ist es eine kleine Boeschung nach unten. Wir laufen natuerlich auf dem gefrorenen Eis rum, aber der Weg zurueck ist echt anstrengend - wo es doch sonst einfach eine Leichtigkeit gewesen waere. Atmen. Atemen muss man irgendwie konzentrierter, man kann spueren, dass die Luft duenner ist. Es ist ungewohnt, aber wenn man sich nicht bewegt und ruhig, gleichmaessig atmet, dann geht es.

Und kalt war es in der trockensten Wueste der Welt. Der Wind war der Grund hierzu, daher kann man sich die Freude vorstellen, als wir ein Termalbad mitten in den Bergen entdeckten. Wow - ist das wirklich heiss?? Und es war heiss, und so was von angenehm!! Einfach entspannend, vor allem bei der Kulisse! Dass wir immer noch auf einer super-Hoehe sind, hab ich dann festgestellt, als ich aus dem Wasser raus bin und es soooo was von anstrengend war mich abzutrocknen, anzuziehen und zu den anderen zu gehn. Die waren beim Essen. Appetit hatte ich auf Hoehe auch nicht.

aber jetzt....also fortsetzung folgt!!
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: