Mission Offsider Erfuellt

Trip Start Sep 15, 2010
1
70
91
Trip End Sep 30, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  , Western Australia,
Thursday, March 10, 2011

Gleich am naechsten Tag nach der Fuehrerscheinpruefung stand dann der Senior First Aid Course auf dem Programm, ein sehr umfangreicher Erste Hilfe Kurs ueber zwei volle Tage.
Dieser wurde naemlich auch von fast allen Firmmen vorausgesetzt, damit sie die Bewerbung nicht gleich in die naechste Tonne werfen wuerden.

Ist ja auch keine schlechte Sache ... meiner Meinung nach sollte jede/r einmal im Jahr einen solchen Kurs machen ... denn wenn eine Situation auftritt in der man dieses Wissen braucht und nicht darueber verfuegt ... dann moechte ich nicht in dessen Haut stecken.
Ich lernte alles moegliche von Bandagen .... ueber Herzdruckmassagen .... Umgang mit Herzinfarkten bis zu Spinnen- , Schlangen- und Quallenattacken und die richtige Behandlung.

SUPER INTERESSANT

Der Kurs dauerte jeweils bis 16 Uhr und endete mit einem Test ... der trotz der fremden Sprache keinerlei Probleme darstellte ... ja so langsam freunde ich mich mit Englisch an ...
danach machte ich mich noch schnell auf den Weg ein paar Firmen abzuklappern um meine Bewerbung und einen guten Eindruck zu hinterlassen.
Begleitet wurde ich bei dem Kurs sowie den Besuchen bei den Firmen immer von Ralf, einem 26 Jaehrigen Trucker aus Sachsen ... ich sach euch ... wenn der Englisch spricht ... ich meine auf deutsch ist der schon schwer zu verstehen ... aber selbst er ueberlebt hier seit 5 Monaten.

Naja aber diese ersten Bemuehungen waren nich besonders erfolgreich, alles was wir zu hoeren bekamen war ... es sei momentan viel zu nass ... erst wenn die Cyclonaktivitaeten vorbei seien braeuchten sie wieder neue Leute ... na toll dass koennte in diesem verrueckten Jahr noch einige Zeit dauern, hier in Australien spielt das Wetter momentan voellig verrueckt, so viel Regen wie in diesem Jahr gab es hier noch nie, mir kommt es garnicht so viel vor, aber wenn es dann mal regnet wird aus der Wueste innerhalb von wenigen Minuten ein Meer und aus den Strassen werden reissende Fluesse, wahnsinn

Wie auch immer ich wusste genau was ich wollte, so schnell wie moeglich einen Offsider Job, denn jeder Tag ohne Arbeit bedeutet 300-500 Dollar weniger Verdienst.

Am Wochenende hatten dann allerdings alle Bohrfirmen zu und ich beschaeftigte mich mit dem Neubau meines Bettes in meinem Bus, das ist vielleicht eine Herausforderung, oh wie ich unsere deutschen Bauhaeuser vermisse ... da gibt es so viele schoene Sachen ... und hier ... hier gibt es eine Bauhauskette, sie nennt sich Bunnings und verdient es eigentlich nicht besucht zu werden, denn hier gibt es eigentlich grundsaetzlich nicht das, was ich brauche ... und sonst auch fast nur Muell.

Aber das ist eine eigene Geschichte, zu der ich vielleicht auch irgendwann nochmal komme ...
Bloederweise war dieses WE ein langes WE, denn Montag war ein Feiertag, keine Ahnung was fuer einer, konnte mir kein Australier beantworten.
Den Feiertag nutzte ich dann nochmal um n bissel Geld zu verdienen, denn Don Green bat mich doch noch einmal fuer ihn zu arbeiten ... na jut ... wir beschnitten wie immer Baeume und ich kam mal wieder in den Genuss von dem Cherripicker (ein Geraet, dass dich auf Knopfdruck in 25 Meter Hoehe bringt)
Kalgoorlie aus der "Hoehe" zu betrachten.
Das sollte aber endgueltig der letzte Arbeitstag bei Don Green sein, er bezahlte zwar nicht so schlecht ( fuer 6 Tage Arbeiten immerhin 1300 Dollar) aber meine volle Konzentration sollte nun der Suche nach eiem Offsiderjob dienen.
Und so zog ich dann Dienstag wieder mit Ralle durch ganz Kalgoorlie und klapperte die Firmen ab ...
leider kamen wir wieder ohne eine Zusage ins Hostel zurueck ... und so entschloss ich mich noch bis zum Ende der Woche in Kal zu bleiben und wenn sich bis dahin nichts ergeben sollte, wollte ich zurueck nach Perth fahren und da mein Glueck versuchen.
Mettwoch verbrachte ich dann damit mein Bett weiter zu bauen (ich sach euch, das wird ein Schmuckstueck) und Donnerstag starteten Ralf und ich dann einen weiteren Versuch nen Job zu finden, diesmal liess ich meinem Gefuehl freien Lauf, ich hatte mir sechs Firmen ausgeguckt, bei denen ich ein gutes Gefuehl hatte an diesem Morgen. 
Strange Drilling sollte jedoch die erste und einzige Firma sein, die wir an diesem Tag anfuhren ...
dort angekommen watschten wir mal wieder voller Hoffnung ins Buero und sagten, dass wir Arbeit als Offsider suchen wuerden ... " oh Sorry aber wir suchen momentan niemanden ... antwortete die Dame " SCHEISSE den Satz hatten wir doch schon so oft gehoert ... aber dann war aus dem Nebenzimmer eine Stimme zu hoeren " warte mal, das sind doch die beiden Jungs von Dienstag, ich hol mal den Superviser"
Puh, ich hatte schon den Tuerdruecker ins Visiergenommen und jetzt keimte doch wieder Hoffnung auf ... denn wenn man erstmal mit dem Superweiser sprechen konnte standen die Chancen wesentlich hoeher als wenn die Sekretaerin einem nur nen Bewerbungsbogen in die Hand drueckte.

Nach knapp 5 Minuten stand er dann vor uns und bat uns in sein Buero.
Seine erste Frage war "Ihr habt ne HR License? Jup
" OK dann koennt ihr Montag anfangen"
Daraufhin erlaeuterte er uns kurz was fuer Aufgaben wir haben wuerden und was dabei fuer ein Gehalt fuer uns heraus springen wuerde, dann sagte er wenn wir wollen wuerden sie uns auch von Perth ein und ausfliegen, dann muessten wir nicht staendig in Kalgoorlie rumhaengen und das Bier sollen wir nicht vergessen, denn nach nem harten Arbeitstag tue ein Bierchen scho sehr gut, ein Kuehlschrank gaebe es auch. 
Also dann bis Montag ....

Das was da gerade passiert war konnte ich absolut nicht glauben, damit hatte ich einfach mal nicht gerechnet ... ueberhaupt nicht ... das ging verdammt schnell und dann auch noch bei Strange Drilling, eine der besten Drilling Firmen ueberhaubt, sie bezahlen nicht nur super, sondern legen auch sehr viel Wert auf die Sicherheit ihrer Mitarbeiter.
Auch die Hostelmama wollte uns kaum glauben und wiederholte immerwieder was fuer ein Glueck wir haben wuerden bei Strange Drilling untergekommen zu sein.

Ich traue mich garnicht das den ganzen Jungs hier im Hostel zu erzaehlen ... die hier seit Monaten rumhaengen und so einen Job suchen.
Tja, das war halt mal wieder das Glueck des Tuechtigen, hab halt in den drei Wochen hier nen Fuehrerschein und nen Senior First Aid Kurs gemacht, mehr als die anderen in 3 Monaten.

Ihr glaubt garnicht was fuer eine Last da von meinen Schultern gefallen ist ... ich war schon ganz schoen ungeduldig ... ich meine ... meine erste Bewerbung war gerade mal eine Woche alt gewesen...
und schon dachte ich ... mein Plan mit der Arbeit hier koenne nicht hinhauen ....

:-)))

Jetzt bin ich erstmal gespannt ... was passiert ... ich hab ja bisher noch nichts unterschrieben und auch sonst keinen Plan wie das jetzt alles ablaeuft ... der Typ hat zwar schon einiges erzaehlt aber dabei in so nem fiesen AUSTRALISCHGENUSCHEL dass ich einiges nicht 100% verstanden habe ... aber ich liebe ja Ueberraschungen ...


 

Slideshow Report as Spam

Comments

Björn on

Hi Vidu mein Lieber,

vielen Dank für die Zusendung Deines Blogs.
Ist wirklich ein Genuss, Deine Geschichten zu lesen !
Mit einem Lächeln auf den Lippen ! Du machst es richtig!

Pass auf Dich auf, mein Lieber !
Wir wollen Dich wieder sehen !

Fühl Dich gedrückt !
Björn

worldwidewidu
worldwidewidu on

Danke.
Glaub mir ich moechte euch auch sobald wie moeglich wiedersehen ... und dann ... viel mehr Zeit mit euch verbringen als bisher ...
darum gehe ich ja jetzt "Zeit" verdienen.

Ich hab in den naechsten 18 Monaten Arbeit ... ca 22 Wochwn frei ... ich denke ... da kann ich oder koennt ihr auch mal vorbeischneien ...
BIS BALD

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: