Angekommen in Florida

Trip Start May 29, 2013
1
13
29
Trip End Jul 08, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Grayton Beach State Park

Flag of United States  , Florida
Wednesday, June 12, 2013

Kurz nachdem wir New Orleans verlassen hatten, erreichten wir die Bundesstaatgrenze nach „Mississippi". Her entschieden wir uns von der Autobahn abzufahren und den gemütlicheren Weg entlang der Küste des Golf von Mexiko zu nehmen. Hierbei wurden wir mit dem ersten Ausblick auf weißen Sandstrand und schöne alte Holzhäuser im Südstaatenstil belohnt. Nach einer Mittagspause mit Blick aufs Meer fuhren wir weiter und erreichten den US-Bundesstaat „Alabama“ („Sweet Home Alabama“). Auch hier wurden wir von einer gemütlichen Südstaatenatmosphäre begrüßt. Nach einer kurzen Kaffeepause setzten wir unsere Fahrt über die Autobahn fort in Richtung „Florida“.

In Florida besuchten wir erst einmal die Touristeninformation und deckten uns mit kostenlosen Info-Prospekten über verschiedene Orte Floridas ein. Anschließend fuhren wir weiter in Richtung unseres Tagesziels, dem „Grayton Beach State Park“ in der Nähe von Grayton Beach im Panhadle von Florida.

Da wir erst gegen 20 Uhr im Statepark ankamen, machten wir nur noch unser abendliches Feuerchen, bevor wir ins Bett gingen.

Am nächsten Morgen schliefen wir erst einmal in aller Ruhe aus und machten uns anschließend ein ausgiebiges  Frühstück mit Eiern, Speck und für Michael auch Würstchen.

Gut gestärkt machten wir uns daran den schönen Statepark zu besichtigen. Wie der Name schon erahnen lässt, liegt dieser direkt am Meer (Golf von Mexiko). Nicht nur das, die Küste im Norden von Florida hat die weißesten, kilometerlangen Sandstrände der Welt.

Wir ließen es uns nicht nehmen an dem wirklich herrlichen Strand ein paar Stunden zu entspannen. Aufgrund des starken Wellengangs und der Warnung vor „gefährlichen Meerestieren im Küstenbereich“  (was auch immer das für Tiere dies sein mögen), wagten wir uns jedoch nicht zu weit ins kühle Nass.

Nachdem wir unserer doch recht weißen Haut genug Sonne zugemutet hatten, entschlossen wir uns, einen kurzen Dünenlehrpfad zu gehen. Dies war eine schöne Abwechslung.

Den restlichen Tag, es war mittlerweile auch schon wieder Abend, verbrachten wir mit unserem Standardprogramm.

Am nächsten Tag sollte es für uns nach zwei Tagen im Grayton Beach Statepark auch schon wieder weiter die Küste entlang nach Port Joe gehen.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: