Road Trip - Pinnacles

Trip Start Aug 09, 2013
1
28
43
Trip End Feb 28, 2014


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  , Western Australia,
Saturday, October 5, 2013

Gestern haben wir uns kurz getroffen, um zu klären, wie wir genau fahren und in welchen ungefähren Abschnitten und dann ging der Road Trip nach Monkey Mia auch schon heute morgen los.

Ich war so schlau, dass ich mich nicht über das Wetter im "hohen Norden" (so hoch sieht das ja auf der Karte nicht aus, aber es hat sich weit angefühlt!) zu erkundigen. Also habe ich mir nur lange Sachen eingepackt, weil es in Perth bewölkt und nur 18° (:-D) waren (das werde ich noch bereuen!).

Ich habe Julia und Lena an der Bahnstation Stirling eingesammelt, wir haben noch schnell getankt und ab ging es in ein hammermäßiges Wochenende mit Pinnacles, Delfinen, Sonne, Strand und ganz viel fahren.

Unser erster Stop sollte in Geralton sein, also Geralton in Navi eingeben, dem Indian Ocean Drive gute 300km folgen, über die sich nach jeder Kurve ändernde Landschaft freuen, einen Radiosender suchen (ich durfte dann während die anderen beiden geschlafen haben dem Rauschen aus dem Radio zuhören...) und über die einzelnen Gastfamilien, Erfahrungen mit Kindern und Pläne reden, damit die Zeit ein bisschen schneller vergeht.
Bis die angenehme Gesprächslautstärke dann nach ungefähr 3 Stunden von Julia unterbrochen wurde: "DA, DA! PINNACLES! RECHTS!!!" Ich hatte keine Ahnung, was Pinnacles sind (ich hatte sie zwar schon mal in dem Buch von Michi gesehen, aber mir den Namen nicht gemerkt) Ich habe also einfach mal eine Vollbremsung hingelegt (so viel war da auf der Straße nicht los...) und bin rechts abgebogen. Das Navi ist durchgedreht ("perform a u-turn when possible!") genauso wie auch die Reifen von dem kleinen Autochen, weil wir kurz rechts ran sind, um irgendwas bestimmt ganz wichtiges zu machen (hab vergessen was...). Aber mit geballter Frauenskraft war das Auto dann wieder auf der Straße und die Pinnacles wurden erreicht.

Es sind auf eine Fläche von 184km2 verteilte Kalksteinsäulen, die bis zu (geschätzte Hohe) 3 Meter hoch sein können und durch jahrhundertelange Vegetation und Erosionen entstanden sind... (hat was mich Quarz, Kalk, dem Ozean und Dünen zu tun... habe ich nicht ganz verstanden).
Den 4km Pinnacle Drive sind wir dann zum ersten Mal gefahren, sind zwischendurch immer ein paar mal ausgestiegen, haben Fotos gemacht und sind dann wieder weitergefahren (da musste ich mich echt konzentrieren, weil der Weg echt schmal war und die Steine, die den Weg mackiert haben echt spitz, aber ich habe es ohne größeren Schaden am Auto geschafft). Dann wussten wir nicht, wo der Ausgang war und durfte noch einmal durchfahren.
Das war ein super schöner Abstecher! Echt sehenswert!

Dann aber nichts wie weiter, es ist noch eine lange Strecke bis Monkey Mia!
Slideshow Report as Spam

Comments

Mamsi on

Unglaublich, was du so erlebst

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: