Visit Perth Zoo

Trip Start Aug 09, 2013
1
33
42
Trip End Feb 28, 2014


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
What I did

Flag of Australia  , Western Australia,
Thursday, October 3, 2013

Zweite Ferienwoche, letzter Tag um was zu unternehmen, also nichts wie ab in den Perth Zoo!

Aber natürlich nicht, ohne vorher ein bisschen noch das Haus aufzuräumen und Lunch vorzubereiten. Dann aber los (gut, dass wir eine halbe Stunde zu früh losgefahren sind, weil ich gute 20min in der Schlange vor dem Parktiketautomaten stehen musste... I HATE TO STAY IN SNAKE!)

Dann aber nichts wie in den Zoo! Wir haben uns mit Lorina und ihren Gastkindern (Jaden und Kay, Zwillinge, eineiig) vor dem Eingang getroffen und haben dann ein Gruppenticket kaufen können.
Komisch war, dass die Kinder nicht sofort drauf losgestrürmt sind, um die Tiere zu sehen, aber als ich dann vorgegangen bin und denen mal die verschiedenen Schlangen gezeigt habe waren die auch ganz begeistert, aber nicht so begeistert, wie ich. Die haben ein Krokodil! und das ist wirklich so groß, wie man es sich immer vorstellt!
Und dann hatten die Kinder auch schon mehr Lust auf Verstecken spielen, als Tiere anzugucken (so ein Krokodil ist aber auch langweilig...) und wir haben uns auf ein Spielplatz gesetzt.

Dann noch weiter zu einem anderen Spielplatz mit einer Elefantentutsche. Lorina war so lieb und hat auf die Taschen und die essende Greer aufgepasst, sodass ich mit Kay (oder war das Jaden?) und ein bisschen auf einer großen Schaukel spielen konnte, später sind dann auch Jaden (Kay?), Greer und ein paar andere Kinder dazugekommen und ich hatte bestimmt 6 Kinder zu beschaukeln, hat Spaß gemacht! Alles untermalt durch Greers freudiges: "HIGHER! HIGHER!", dass die anderen Kinder dann angesteckt hat :-)

Aber jeder Spaß hat mal ein Ende und so wurden die inzwischen leeren Trinkflaschen aufgefüllt (ich liebe Australien für die kostenlosen Trinkflaschenauffüllstationen!).
Der Weg führte uns durch den "Rainforest" (mit Wasser-Sprinklern) zu einem "Amphitheatre", in dem in einer Stunde eine Elefantenshow stattfinden sollte. Mit der Aussicht auf ein Eis konnten wir die Kinder dann dazu motivieren sich noch ein paar Tiere anzugucken, bis die Show beginnt. Leider haben sich die meisten Tiere in dem "African Savannah"-Bereich versteckt (es war aber auch heiß, aber in der Savanne ist es doch eigentlich auch heiß... naja, auf jeden Fall waren kaum Tiere zu sehen...) und wir sind wieder zurück zum Amphitheatre (natürlich nicht ohne das versprochene Eis.)

Die Elefanten-Show war sehr cool! Die beiden Elefantenkühe haben Mundharmonika gespielt, getrommelt, gerasselt, auf nem Xylophon gespielt, Bälle geschossen, geworfen und gefangen und (das darf in Australien natürlich nicht fehlen) den Football in die Menge geworfen. Einfach nur großartig!

Vor der nächsten Pause mussten sich die Kinder dann leider noch sehr süße kleine Affen angucken (das wäre mal ein richtig tolles Haustier!), den Sunbear, Otter, Kängurus und Emus angucken und den ganzen Weg zurück zum Spielplatz gehen. Noch ein bisschen spielen und essen und dann aber nichts wie los zum Schwimmunterricht und ab in den Horrornachmittag.

Charlie war missgestimmt, weil ich ihr verboten habe sich noch ein Eis zu kaufen, sie ja mit mir in den Zoo kommen musste und gar keine Lust auf Schwimmunterricht hatte. Greer hat im Getränkeautomaten kein Geld gefunden (Charlie hat 1$ und Brad 2$ gefunden) und sie musste noch einmal zurücklaufen, weil sie ihre Schuhe vergessen hatte, also war sie auch unerträglich!
Alle drei sind aber schwimmen gewesen, aber als sie dann wieder im Auto saßen fing das nörgeln wieder an. Charlie hat immer mehr Gründe gefunden, warum ich ja gaanz doof bin (ich habe sie nämlich aus Versehen angeschrieen, weil sie Greer die Kofferraumklappe auf den Kopf gehauen hat...)
Greer hat dann von Charlie angesteckt angefangen zu jammern, gegen meinen Sitz zu treten und Charlie zu hauen, bis ich denn die Schnauze voll hatte, Greer aus dem Auto genommen habe und ohne sie weiter gefahren bin. Das Problem war nur, dass sie hinterher gerannt ist und ich habe so sehr gehofft, dass kein Auto kommt (es ist keins gekommen). Als sie wieder im Auto war, war Ruhe und zu Hause musste sie dann in ihr Zimmer.
Bevor ich mich dann noch mit Carlotta getroffen habe, ist Greer denn noch mal gekommen (Kevin hat sie aufgefordert) und hat sich entschuldigt.

Mit Carlotta bin ich zum Abendbrot zu dem super leckeren Chinesen gefahren und wir haben beschlossen zusammen jetzt jeden Dienstag zum Zumba zu gehen. Ich freue mich voll dadrauf!

Was für ein Tag. Da weiß man doch warum man Au Pair geworden ist ;-D

So, der Blog-Gruß geht heute an alle Gruppen, mit denen ich schon mal im Hagenbecks Tierpark war. Das hat mich heute stark an die Ausflüge mit euch erinnert und es hat mir immer Spaß gemacht! 

 
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: