Feiern =D

Trip Start Aug 09, 2013
1
28
42
Trip End Feb 28, 2014


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
What I did
Australian Football
The Deen

Flag of Australia  , Western Australia,
Saturday, September 28, 2013

Die Woche über sind täglich Highlights passiert:

Sonntag:
Eröffnung des neuen Surf Live Saving Club Hauses

Montag:
Wassermelone zum Afternoontea

Dienstag:
Dockerstraining in Fremantle

Mitwoch:
Sonnenschein
Sweet Billie´s zum Afternoontea und Nachtisch

Donnerstag:
erstes Mal ganz alleine tanken
Waffeln essen in Fremantle

Freitag:
Free-Dress-Day in der Schule der Mädels
Letzter Schultag für Brad in der Primary-School

Und jetzt zu Samstag:
Heute Morgen habe ich echte deutsche Pfannkuchen zum Frühstück gemacht und die haben sehr gut geschmeckt (auch wenn ich zu wenig Teig für alle gemacht habe). Familie Mahoney war von der Größe (die ganze Pfanne) beeindruckt und die Kinder haben sich über das Nutella-Glas, was ich dazu gekauft habe glaube ich am meisten gefreut.
Ich werde die wahrscheinlich auch noch mal zum Abendbrot mit etwas weniger zucker machen (Brad hat in den Tei einfach noch mal mehr Zucker rein gehauen : ) )

Dann habe ich einen Salat für das BBQ heute Mittag vorbereitet, dass während des Dockerspiels bei Freunden von Kevin stattfinden soll.
Es hat dann auch statt gefunden, aber vorher ist Emer noch vorbeigekommen und hat die Rolle des Kinderbespaßens für mich übernommen. So konnte och mich dann voll und ganz auf das Spiel konzentrieren, von dem ich nur weiß, dass der Ball zwischen die Stöcker muss...
Die Männer waren dank dem Bier nach der zweiten Halbzeit echt gut drauf und ich konnte gut mitfiebern, aber die Fremante Dockers haben trotzdem verloren.

Eigentlich wollte ich mitten während des Spiels aufbrechen und klettern gehen, aber ich war dann doch zu müde und habe dann nach dem Spiel Kevin noch mal mit Bier versorgt und alle von "Family Mahoney & Co" (Zitat von Kevin) sicher nach Hause gebracht, mich dann für das Au Pair treffen in der Stadt fertig gemacht und bin dann mit Emer und einem neuen Au Pair hier aus der Gegend mit dem Auto nach Northbridge gefahren.
Anfangst war das sehr langweilig, aber als die Musik lauter und die Männer betrunkener wurden hat es immer mehr Spaß gemacht! Vivi hat sich dann auf die Jagt nach freien Drinks gemacht, ich habe mit einem verrückten Typen ein bisschen getanzt, bin dann aber auch wieder weg, weil das kein Spaß gemacht hat.
 Gegen elf Uhr hat Vivi dann eine ganz coole Gruppe auf der Tanzfläche gefunden. Der junge Mann mit dem ich getanzt habe hat dann auch meine Nummer bekommen, weil er nicht betrunken und eigentlich echt nett war und es ist doch auch schön die Stadt mal von einem Einheimischen gezeigt zu bekommen!
Weil die Disco aber schon um 1Uhr (!) zugemacht hat sind wir noch bis zwei Uhr in eine andere Bar, in der es freies Wasser gab und ich mir erst mal damit meinen Durst gestillt habe.
Um drei war ich dann im Bett und das obwohl ich morgen vor habe mit ein paar anderen Leuten nach Margaret River zu fahren...

Mein Blog-Gruß aus der Partystadt Perth geht heute an alle, die es lieben neue Leute kennen zu lernen! Habt viel Spaß auf dem Kiez, der nicht schon um 1 uhr zu macht, sondern wo die Party dann erst richtig los geht. Trinkt einen auf mich!!!
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: