Sepon oder Xepon

Trip Start Mar 30, 2009
1
38
132
Trip End Mar 26, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Lao Peoples Dem Rep  , Savannahkhét,
Wednesday, July 15, 2009

Der Grenzuebergang war mal wieder ein Highlight, wenn auch viel weniger dramatisch als die bisherigen. Von Dong Ha sind wir mit dem Bus nach Lao Bao an der laotischen Grenze. Die Buspreise haben wir am Tag zuvor abgeklaert und mussten feststellen, dass alle 40'000 Dong (anstelle der im Lonely angegebenen 20'000) nannten. Als auch der Typ vom Hotel meinte, der Preis sei 40'000, haben wir uns langsam damit abgefunden. Auf dem Weg zur Bushaltestelle hat dann schliesslich ein Minibus bei uns angehalten und wollte uns fuer 50'000 pro Person nach Lao Bao fahren :-) Zum Glueck hatte dieser es ziemlich eilig, weshalb er uns schliesslich fuer nur 25'000 mitnahm. Wir bezeichnen dies als 1:0 fuer uns, da wir nur 5'000 (ca. 30 Rappen) mehr bezahlen als die Vietnamesen.

In Lao Bao haben wir dann fuer 60 Rappen pro Person einen Moto Dop zur Grenze genommen. Der Grenzuebergang an sich ist voellig easy und es hat ueberhaupt keine Touts oder sonstige Abzocker. Eher das Gegenteil ist der Fall...auf der laotischen Seite war nichts :-) Das heisst auch keine Taxis oder Busse. So sind wir losmarschiert und haben nach ca. 1km eine Bushaltestelle mit zwei saulustigen Laoten gefunden. Sie haben uns ihr Abendessen gezeigt...einen an den Beinen zusammengebundenen Leguan :-) Sie meinten, wir muessen noch ein bisschen weiterlaufen und dort gaebe es dann diverse Pick-ups nach Sepon.

Zurueck an der Strasse hat Alex dann aber einen Truck angehalten und der hat uns direkt nach Sepon gefahren...Juhui, was fuer ein Spass :-) Fuer den gesamten Trip mussten wir ca. 5$ pro Person ausgeben. Der Touristenbus von Hue nach Savannakhet haette uns 15$ pro Person gekostet...Der heutige Tag geht also mit ca. 3:0 fuer uns aus :-)

Sepon selbst besteht auch ein paar wenigen Haeusern und einem Markt. Zum Glueck gibt es hier ueberhaupt Guesthouses...Interessant ist Sepon, weil der Ho Chi Minh Trail hier durchfuehrt. Auf diesem Trail sind zu Kriegszeiten die vietnamesischen Truppen nach Saigon gewandert. Es gibt kaum noch Anhaltspunkte, aber ein paar wenige Kriegsrelikte sind noch vorhanden.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html:

Table of Contents