Grenzuebergang

Trip Start Mar 30, 2009
1
22
132
Trip End Mar 26, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Cambodia  ,
Monday, June 8, 2009

Zurueck als Backpacker haben wir von Bangkok aus den Bus nach Aranya Prathet an der kambodschanischen Grenze genommen. Von dort aus sind wir mit dem Tuk-tuk zur Grenze gefahren. Unser Tuk-tuk Fahrer hat dabei natuerlich einen kleinen Abstecher zu einem kambodschanischen Konsulat gemacht, wo wir ein Visum fuer 25 $ loesen sollten. Dies haben wir vehement abgelehnt, da wir genau wussten, dass es nur 20 $ kostet. Nach der problemlosen Ausreise aus Thailand, haben wir in der neutralen Zone sowohl einen persoenlichen Guide (natuerlich ungewollt) als auch ein Visum bekommen. Obwohl auf dem Schild beim Visa Office gross 20$ stand, wollte der uniformierte Beamte auch 25$. Tja...was soll man da machen?

Jedenfalls konnten wir anschliessend in Poipet (Kambodscha) einreisen. Natuerlich war der ungewollte Guide immer noch an unserer Seite und so haben wir uns mit ein paar anderen Touristen zur angeblichen Busstation fahren lassen. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass es von Poipet aus nur zwischen 6 und 8 Uhr morgens Busse gibt (alle Touris kommen aber am Nachmittag an). Unser Anhaengsel meinte dann, wir koennen ein Taxi fuer zuerst 35$, dann 30$ nach Siem Reap haben. Da uns diese Mafia-Preise viel zu teuer waren, sind wir mit Sack und Pack im staubigen Poipet losgezottelt. Ploetzlich wurden aus dem einen Begleiter mehrere und mit jedem Meter wurden sie aufdringlicher. Jedem Taxifahrer oder Polizisten, den wir angesprochen haben, haben die Mafia-Jungs sofort auf kambodschanisch klar gemacht, dass wir ihr Geschaeft sind. Somit hat niemand mehr mit uns gesprochen...The Mafia rules!!!!

Nach ca. 1 Stunde haben wir doch noch einen lebensmueden gefunden, der uns in die naechste Stadt gefahren hat. Dieser musste jedoch noch 3 Kumpels mitnehmen, wodurch ploezlich 2 Personen auf dem Fahrersitz sassen...wer nun genau gefahren ist, konnten wir aus unserer Perspektive nicht feststellen :-) In Sisophon angekommen, sind wir zur Busstation gelaufen, wo wir erneut feststellen mussten, dass die Busse nur morgens fahren...Hallo? Umzingelt von 14 (wir haben sie gezaehlt) ca. 16jaehrigen Jungs, die alle einen Dollar verdienen wollten, haben wir uns schliesslich zu einem Pick-up ueberreden lassen.

Um 7 Uhr sind wir dann in Siem Reap angekommen (haben nur die Haelfte des Mafia-Preises bezahlt) und haben ein tolles Hotel gefunden...13 $ (inkl. free internet, free coffee and tea, free bikes, free bananas, free massage (20min)).
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: