Die Potato Growers von Christiana

Trip Start Unknown
1
7
68
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Jamaica  , Manchester,
Tuesday, October 25, 2011

Nun, heute möchte ich doch ein wenig über meinen "Arbeitsalltag" hier in Jamaika schreiben...
Ich stehe gegen 6:10 Uhr auf... und werfe dann erst einmal die Wasserpumpe an... damit das Wasser auch fliesst und nicht nur dahin tröpfelt (ja, meine Familie Glanville besitzt ein Haus mit vier (!) Badezimmern... im Moment teile ich eines der Badezimmer das mit Rebekka (sie kommt aus Zürich) und diese Badezimmer sehen wirklich so aus wie wir das auch kennen... abgesehen von der Wassergeschichte...) - danach das Frühstück: Cornflakes mit Milch, Toast mit Orangenmarmelade und viel Obst... nur meine Zeit ist immer ein bisschen knapp morgens... so dass ich dass nicht so geniessen kann wie ich es eigentlich sollte... Fisch gibt es nur am Sonntag zum Frühstück... und dann aber eben auch Ackee, Brotfrucht und gebratene Bananen... nicht zu vergessen die jamaikanische Variante von Spinat (ich verzichte - wenn es geht...)... aber das gibt es eben nur Sonntags...

Gegen 7:15 Uhr verlassen ich das Haus... und das ist wirklich nicht immer sehr angenehm... wegen der drei Hunde im Garten... dieses schlimme Bellen und Knurren... es wird aber besser... in der Zwischenzeit ist es ein wenig einfacher geworden... also: im Eilschritt vor zur Straße (und das ist ein ganzes Stück) dann vor zur Hauptstraße und schließlich weiter in die Stadt... nach ungefähr 30 Minuten erreiche dann den Bus Park von Mandeville... hier treffe ich mich mit Kristina (sie kommt aus der nähe von Hamburg)... wir quetschen uns gemeinsam in ein überfülltes Route Taxi nach Christiana... eine kleine Stadt ungefähr 15 Kilometer nördlich von Mandeville... die Fahrt (sie dauert 30 Minuten... im Normalfall... wenn nicht Öl nachgekippt werden muss... oder...) nach Christiana ist ein Highlight... die Landschaft ist einfach sehr, sehr schön... die Highlands... "Berge"... Täler... unglaublich grün...
Christiana selbst ist nicht so schön... eine ganz gewöhnliche jamaikanische Kleinstadt... Laut, dreckig, unorganisiert, ungepflegt... nein, ich kann das nicht anders beschreiben... und da arbeite ich ... in einem Hinterhof... bei der "Potato Growers Cooperation Association".

Nun, die Potato Growers produzieren "krankheitsfrei" Nutzpflanzen... Kartoffeln, Süßkartoffeln, Ingwer, Yam... für die Farmer der Region...
Das funktioniert so: die Pflanzen werden sterilisiert (mehrstündige Waschaktion für alle Ableger von Pflanzen die aus dem Freien kommen... zuerst etwas Pilze abtötendes, dann etwas gegen die Bakterien danach werden die Ableger mit Alkohol und Bleiche behandelt....) danach in steriles Gelee gepflanzt, dass sich in einem sterilen Reagenzglas befindet...
Ja, dann heisst es beten... denn in etlichen Gläsern etwickelt sich trotzdem etwas Bakterielles oder Fugizides...
Nach einigen Wochen werden die Kleinen in sterile Erde gepflanzt... halb draussen... im Shade House... damit sie sich ein bisschen an ein "normales" Leben als Pflanze gewöhnen...

Natürlich verbringe ich hier auch viel Zeit mit Gläser spülen, warten... und sehr eigenwillen Besprechungen... aber ok...

Gegen 13 Uhr habe ich "Feierabend"... also zurück zum Taxistand und mich in ein Route Taxi oder Minibus hineinqutschen... eine Fahrt kostet im übrigen 150 J$... das sind ungefähr 1,50 € ... zurück nach Mandeville... montags und mittwochs besuche ich ab 14 Uhr meinen Englischkurs (ja, es wird langsam besser mit dem Englisch... . Ich habe einen Einzelkurs... und eine sehr nette Lehrerin...)...

Es schüttet... das Licht flackert... ich muss zum Ende kommen....
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: