Millionen toter Fische

Trip Start Feb 16, 2011
1
18
109
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , Wisconsin
Wednesday, June 15, 2011


Uns hat es am Ende in einen Ort namens Two Rivers verschlagen. Dort sind wir durch den "Urwald" gelaufen, natürlich auf einem Pfad, aber dennoch war neben mir auch noch die Angst Sabines ständiger Begleiter.

Die Angst nämlich, dass eines dieser nordamerikanischen Wildschweine aus dem Busch hüpft und uns zerfleischt. Nun, kurz gesagt: es ist gut gegangen, wir haben überlebt. Ob es solche Wildschweine dort wirklich gibt, wissen wir auch nicht.
 
Dann sind wir ein paar Stunden am glasklaren und absolut seichten Michigansee-Strand spazieren gegangen und haben ein paar tote Fische entdeckt.Genau genommen nicht nur ein paar, sondern ein paar Tausende, oder eher Millionen, denn auf den paar Kilometern die wir dort gelaufen sind war der Strandsand quasi bedeckt mit den kleinen toten Fischen.
Und der Michigansee hat ein sehr langes Ufer.

Die Frage ist natürlich nun, ob es ein natürlicher Vorgang ist, sozusagen der Ruhe- und Sterbeplatz dieser Fische oder ob die Amis heimlich Giftmüll im See verklappt haben oder ob sich die Fische vielleicht nur verschwommen haben, naja das wohl eher nicht.
Man weiss es nicht und vielleicht wird es auch immer ein Rätsel bleiben.

Diesen Beitrag und alles zu unserer kompletten Weltreise
findest du hier.

 
Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: