'Sibirien'

Trip Start Unknown
1
82
83
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Kazakhstan  ,
Tuesday, February 21, 2012

Astana ist noch im Aufbau, seit es im Jahre 1997 zur Hauptstadt von Kasachstan bestimmt wurde. 'Astana' ist das kasachische Wort für Hauptstadt. Dies verdeutlich, wie komisch diese Entscheidung vom Präsidenten war. Niemand konnte es verstehen, weshalb genau diese Stadt zur Hauptstadt wurde. Die Lage und die klimatischen Bedingungen sprechen nämlich nicht dafür. Um das Image etwas zu steigern werden nun lustigerweise in den Wettervorhersagen im Winter die Temperaturen für Astana etwas höher angegeben, als sie eigentlich sind, damit nicht allzu viele Leute abgeschreckt werden von diesen Temperaturen. 1996 zählte die Stadt etwa 200'000 Einwohner, bis ins Jahr 2030 sollen es 1.5 Millionen sein. Dazu wurde ein neues Zentrum mit vielen Hochhäusern und architektonisch äusserst interessanten Gebäuden. Für Architekten ist diese Stadt wohl wahnsinnig spannend. So entwarf etwa Norman Foster für die Stadt 3 zentrale Gebäude. Aber auch aus stadtplanerischer Sicht war es sehr spannend. In einem Museum gab es ein Modell von Astana im Jahre 2030. Bis dann werden noch viel mehr Hochhäuser hochgezogen und das Zentrum hat sich noch viel mehr verschoben. Die Pläne sind sehr spannend, wenn auch ziemlich verrückt. So wird es zum Beispiel ein komplett überdachter Gebäudekomplex geben, der Venedig nachbilden soll, inklusive künstlicher Kanälen. Momentan ist zudem ein 'Abu-Dabi-Plaza' im Bau, der das grösste Gebäude im zentralasiatischen Raum sein wird.
Neben der imposanten Architektur war die Kälte ziemlich prägend während meinem Aufenthalt. Es herrschten Temperaturen zwischen -25 bis -15 Grad. Zudem kam noch ein heftiger Schneesturm dazu. Aber anscheinend hatte ich noch Glück, denn zwei Wochen zuvor war es -45 Grad kalt. Da merkt man, dass sich die Stadt am Rande Sibiriens befindet. Wenn man sich aber dich anzieht sind die Temperaturen kein Problem, nur der Wind ist wirklich extrem bissig. So musste ich jeweils nach einer halben Stunde draussen irgendwo in ein Gebäude (meistens waren es Shopping Malls) um mich etwas aufzuwärmen. Es war aber auf jeden Fall eine interessante Erfahrung...
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: