The Rock

Trip Start Jan 03, 2013
1
13
26
Trip End Feb 20, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  , Northern Territory,
Wednesday, January 30, 2013

Von Alice Springs aus startete meine Tour zum größten Monolithen der Welt, dem Uluru (Eyers Rock). Es war eine drei tägige Camping Tour die außerdem noch zum Kings Canyon und Kata Tjuta ging.
 
Das erste Ziel war der Kings Canyon. Die geplante 3 Stunden Wanderung war wegen der Hitze gesperrt, so haben wir eine kleine Runde in den Canyon gemacht. Der Kings Canyon ist anscheinend ein größerer Canyon als der Grand Canyon in den USA. Das konnte ich zwar zuerst nicht glauben, ich war ja letzten Oktober beim Grand Canyon, bin sogar mit dem Hubschrauber im durch geflogen und der war ganz sicher größer. Die Sache ist aber die das der Grand Canyon eigentlich gar kein Canyon ist weil er nicht durch Verschiebung der Platten sondern durch Wasser das durchfließt entstanden ist. Man lernt nie aus :-)

Das Camping Lager in der ersten Nacht war mitten im Nirgendwo, ohne wirklichen Campingplatz. Gekocht wurde am Lagerfeuer mit Holz das wir davor selber gesammelt haben. Essen war phantastisch, zum Nachtisch gabs noch einige traditionelle Gerichte der Aborigines unter anderem Kängeruschwanz. Interessanter geschmack :-)
 
Geschlafen wurde in so genannten Swags unter freiem Sternenhimmel. Da das mitten in der Wüste war und es keine Lichtquellen im Umkreis gab, waren die Sterne besonders gut zu sehen. Dieser Abend war sehr cool!
 
Das erste Ziel am nächsten Tag war Kata Tjuta. Eine rießige Steinformation in der nähe des Uluru. Anders als dieser besteht Kata Tjuta aber nicht aus einem einzigen Stein sondern aus verschiedenen Steinsorten. Bei einer Wanderung mit einigen Aussichtspunkten hatte man eine gute Übersicht über das Gebiet.
 
Das nächste Ziel war dann der Uluru selbst. Einige Geschichten warum der Uluru für die Aboriginies so wichtig ist und warum man ihn nicht besteigen sollte waren der Anfang. Das ist etwas komisch. Es gibt zwar einen Weg auf den Uluru hinauf der auch ab und zu offen ist, allerdings bitten die Einheimischen darum das nicht zu machen.
 
Sonnenuntergang hatten wir dann mit Blick auf den Uluru. Man konnte schön die wechselnden Farben erkennen. Kurz bevor die Sonne untergeht glüht er Feuerrot am Horizont.
 
Die nächste Nacht war dann auf einem Campingplatz. Die Nacht war allerdings nicht besonders lang. Beim Sonnenaufgang gab es Frühstück mit perfekter Sicht auf den Uluru, was will man mehr :-)
 
Eine Wanderung um den Uluru war dann der letzte Punkt der Tour. Aus der Nähe sieht man erst wie viele Höhlen es gibt. Auch Felsmalereien von den Aborigines gab es jede Menge zu sehen. Anschließend ging es wieder zurück nach Alice Springs.
 
Am Abend trafen sich dann alle nochmal in alter Frische in einer Bar in Alice Springs. Das war auch nochmal sehr lustig und flüssig :-) War alles in allem eine seeehr coole Tour!
Slideshow Report as Spam

Comments

Edi on

Mann sieht schon, dass du es sehr bereust, dass du gegangen bist! :-)
Weiterhin viel Spass!
lg us am Ländle

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: