Auf der "1" nach Süden

Trip Start Apr 01, 2012
1
75
83
Trip End Jun 01, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , California
Tuesday, May 22, 2012

Heute haben wir mal wieder 'ne Menge Meilen geschafft, denn wir müssen und ja so langsam unserem Endziel nähern.... Wir sind ca. 130 Meilen von Monterey, wo wir heute morgen aufgewacht sind, bis nach Pismo Beach, wo uns gleich die Augen zu fallen werden (Erich hat es schon geschafft, yes!) gefahren. Und das nicht auf der Autobahn, sondern auf der "1", d.h. entlang der Küste, mit jeder Menge Kurven, Steilhängen zum Meer und tollen Ausblicken!

In Monterey haben wir uns heute früh nicht lange aufgehalten, da wir ja eine ziemliche Strecke vor uns hatten. Wir haben es dann auch etwa bis nach Big Sur in einem Rutsch geschafft. Dort haben wir eine kurze Pause eingelegt, bei der wir einen wunderbaren Ausblick hatten und uns ein paar Adler umkreist haben, die den Aufwind an de Steilküste nutzten. Danach ging es weiter auf der kurvigen Küstenstraße, bis wir von einer Baustelle wegen einer Totalsperrung ca. 30 min in unserem Zeitplan nach hinten geworfen wurden, was uns natürlich etwas unruhig hat werden lassen. Wir hatten uns schon kurz überlegt, die vor der Baustelle ebenso unruhig gewordenen anderen Reisenden mit kalten Getränken aus unserem Kühlschrank für 2 USD pro Getränkedose zu versorgen oder sie für 0,50 USD auf unser Klo zu lassen, um unsere Reisekasse aufzubessern. Das haben wir dann aber verworfen, was wir kurze Zeit später bereut haben, als jemand, der etwas weiter hinter uns in der Schlange stand, sich langsam Fahrzeug um Fahrzeug nach vorne arbeitete und uns für 2 USD eine Scheibenreinigung anbot...

Dass Erich dann kurz nach der langen Warterei an der Baustelle einen kleinen Schreianfall bekommen hat und ein verfrühtes Mittagessen fällg war, konnte die Stimmung nicht unbedingt heben. Wer steht schon gerne 30 Minuten vor einer Baustelle und muss dann anhalten, wenn es dann endlich weiter geht. Naja, nachdem dann alle was gegessen hatten und wir mal wieder einen grandiosen Ausblick hatten von unserem Pausenplätzchen, waren alle wieder entspannt und die Fahrt konnte weitergehen.

Die nächste kurze Pause haben wir am Elephant Seal Vista Point gemacht. Wie der Name es schon verrät, kann man dort Seeelefanten sehen. Und zwar richtig viele und richtig große!!!!! WOW!!! Die haben zwar etwas gestunken, aber das sieht man ihnen nach, wenn man sieht wie sie sich gerade häuten und sich dabei die Sonne auf den fransigen Pelz scheinen lassen. Dabei würden wir wohl auch etwas müffeln.... Wer das auch mal live sehen möchte, kann sich die Seeelefanten mit der LiveCam am Strand ansehen, und zwar an der gleichen Stelle, an der wir waren (!): www.elephantseal.org. Check this out - echt cool!!! (und das ist ernst gemeint!).

Von dort ging die Fahrt weiter bis Morro Bay, wo wir von der Panik getrieben, kein Bier mehr im Haus zu haben (es waren nur noch 3 Dosen im Kühlschrank!!!!), einkaufen waren. Wir haben also unsere Kaffeepause im Supermarkt verbracht, wo wir uns mit dem Nötigsten für die kommenden Tage eingedeckt haben: Bier, Eis und Kekse für Erich. Der Mensch lebt halt nicht von Luft allein!

Vom Supermarkt sind wir noch ca. 30 Minuten weiter bis Pismo Beach gefahren, wo wir einen State Park Campground ins Auge gefasst hatten. Da haben wir auch ohne Probleme hin gefunden und es waren noch jede Menge Plätze frei. Der Campingplattz ist nur durch einen kleinen Damm vom Strand getrennt und wir haben einen Stellplatz direkt an diesem Damm bekommen. Echt super! Wir sind nach dem Registrieren dann noch mit Erich im Manduca an den Strand gegangen, wo wir tolle kleine Krebse im Sand, Muscheln und etwas anderes entdeckt haben, wovon wir nicht wissen, was es ist. Daher kommt hier die heutige Quizfrage: Siehe Bild "Hanfmuschel" - Was ist das? Wer kann uns helfen, diese Wissenslücke zu schließen? Es hat an der Unterseite ein Loch und sieht von oben total schön aus, wie eine Muschel mit eingraviertem Hanfblatt. Bitte helft uns!

Der Spaziergang am Strand war sehr schön, eigentlich genau das, was wir uns für die letzte Woche auf dem Weg von Frisco nach LA vorgestellt hatten. Leider wird es jetzt wegen unseres Abstechers zum Mono Lake und Lake Tahoe doch etwas knapp, so dass wir morgen weiter fahren müssen. Wir müssen den RV am 26.05. zurückgeben und haben für den 25.05. einen Mietwagen und ein Hotel gebucht. Somit können wir am 25.05. den Mietwagen abholen und im Hotel einchecken, was die RV-Rückgabe am 26.05. etwas entspannter gestalten sollte. Andererseits haben wir dadurch einen Tag "verloren", wodurch wir jetzt morgen weiter müssen und den schönen Strand und die Dünen von Pismo nicht länger genießen können. Wir werden morgen früh sicher noch einen Spaziergang am Strand machen, bevor wir aufbrechen. Die morgige Fahrt wird uns dann - so der Plan - wahrscheinlich bis nach Santa Barbara bringen, wo der Strand ja auch nicht sooooo schlecht ist...

Heute Abend haben wir noch ein nettes Paar mit 2 kleinen Töchterchen schräg gegenüber auf dem Campingplatz kennengelernt. Carsten ist mal mit Erich rüber gegangen, um Hallo zu sagen. Im Grunde genommen waren wir an deren RV interessiert, da sie bei www.roadbearrv.com gemietet haben und diese RVs immer viel besser und neuer aussehen als die alten Klapperkisten von Cruise America. Die beiden sind Schweizer und haben Erich gleich auf die Kinderdecke eingeladen, um mit den Mädels (3 und 4,5 Jahre) zu spielen. Erich hat sich dann auch sehr wohl gefühlt und abschmusen lassen, während Carsten Männergespräche am Lagerfeuer geführt hat. Die beiden sind mit ihren Kindern einen Monat unterwegs und haben für den RV fast das gleiche gezahlt, wie wir für 2 Monate. Dafür haben sie eine ausfahrbare Seitenwand, einen Toaster, Kaffeemaschine, Fernseher, DVD-Spieler usw. Nicht schlecht!!!! Aber ob Geizhals-Borki bereit gewesen wäre, den Preis zu zahlen? Im Endeffekt haben wir bisher (kaum) etwas vermisst und uns schön häuslich eingerichtet. Katja kam dann auch noch kurz rüber und hat einen Gegenbesuch in unserem Mobile Home organisiert.

Danach sind wir zurück und Carsten hat unser Lagerfeuer angeschmissen. Wir haben heute im Supermarkt auch wieder FRISCHES RINDFLEISCH gekauft, so dass Grillen ein MUSS für heute Abend war. Das Bild spricht wohl für sich, oder? Es war sehr lecker! Katja hatte in der Zwischenzeit einen Tomaten-Thunfisch-Avocado-Salat gezaubert, den wir dann mit dem Fleisch genießen konnten. Das Fazit der letzten Grillerei: Man braucht keine Holzkohle, um eine tolle Glut zu zaubern! Der wahre Mann grillt über gesammeltem Waldholz!

Und damit muss dann auch Carsten zurück ans Feuer - Gute Nacht!
Slideshow Report as Spam

Comments

koegler
koegler on

Die Fotos sehen so richtig nach Erhohlungurlaub aus... :)
Schön Euch so entspannt zu sehen. Hier in Berlin schein sein ein paar Tagen
auch kräftig die Sonne. Gestern waren es 29°C!!!
Liebe Grüße

Andi on

"Man braucht keine Holzkohle, um eine tolle Glut zu zaubern! Der wahre Mann grillt über gesammeltem Waldholz!"

Du Tier! Dann weiß ich ja, wer und wie in Zukunft bei uns gegrillt werden wird. Aber an unseren Bäumen darfst Du Dich nicht vergreifen...

theborksinusa
theborksinusa on

Hey Andi, und für Dich bringe ich auch noch ein richtiges Männergeschenk mit. Liegt schon seit 6 Wochen bei uns im Kofferraum!

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: