Anflug mit Hindernissen

Trip Start Oct 20, 2009
1
52
56
Trip End Feb 22, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Brazil  , Paraná,
Saturday, February 6, 2010

Von Uruguay nach Iguazu gönnten wir uns nochmals einen Flug, statt die lange Fahrt mit dem Bus abzuspulen. Wir wählten Pluna, die modernste Fluggesellschaft der Welt, wie uns der Kapitän vor dem Abflug stolz durch den Lautsprecher wissen liess. Fasziniert betrachteten wir die Landschaft um Montevideo von oben... Markus war schon in ein Buch vertieft, als Teresa eine Veränderung im Motorengeräusch bemerkte und kurz darauf nochmals. Plötzlich lief der Steward an uns vorbei nach vorne und kurz darauf kam die Durchsage, dass wir bedauerlicherweise nochmals zurück zum Abflughafen müssten... aufgrund technischer Probleme. Das Herz in der Hose, konnten wir es kaum erwarten, wieder am Boden zu stehen. Endlich wieder gelandet, fehlten auf der Piste Löschfahrzeuge und dergleichen, was laut anderen Passagieren ein gutes Zeichen ist. Offizielle des Flughafens kamen ins Cockpit und... keine Ahnung was sie da machten. Wir wurden geheissen sitzen zu bleiben und waren unseren Mutmassungen überlassen. Nachdem wir weder eine Erklärung noch eine Entschuldigung erhalten hatten, rollte unser Flugzeug nach ca. 30 Minuten wieder auf die Startbahn und der Kapitän begrüsste uns mit den Worten: "Willkommen an Bord. Der Flug von Montevideo nach Foz do Iguaçu dauert.....". Den Teil mit der modernsten Fluggesellschaft liess er diesmal weg. Während des gesamten Fluges lauschten wir angespannt dem Motorengeräusch.

Die Iguazufälle liegen an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien und können von beiden Seiten her besucht werden. Wir starteten auf der brasilianischen Seite, welche einen Überblick über die gigantischen Fälle liefert, während man von der argentinischen Seite her hautnah ans Wasser heran kommt.

Einen ersten Eindruck der Wassermassen konnten wir jedoch schon während unseres Anflugs gewinnen. Schon von Weitem war die Wasserdampfwolke über dem Wald auszumachen, die vom fallenden Wasser in den Himmel steigt. Beim näher kommen, konnten wir auch die Fälle selber erkennen. Nach dem Start war damit auch die Landung unseres Fluges spektakulär, auf die abenteuerliche Note haben wir dabei dankbar verzichtet:-)

Am nächsten Tag dann sahen wir die Fälle live, auf brasilianisch. Der Spaziergang den Fluss hoch war ein Erlebnis der besonderen Art. Die Iguazufälle setzen sich aus vielen kleinen, grösseren und einigen riesigen Fällen zusammen, die kaskadenartig zwischen den grünen Bäumen hervorstürzen. Und während wir flussaufwärts gehen, tauchten nach jeder Biegung neue Wasserfälle auf... aber seht selbst...
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: