Denham, Monkey Mia

Trip Start Sep 03, 2006
1
6
21
Trip End Oct 29, 2006


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  ,
Thursday, September 7, 2006

Weiter geht's auf dem sogenannten Brand Highway 1 nach Monkey Mia. Wer sich unter Highway eine zwei- oder mehrspurige Autobahn vorstellt... vergiss es. Einspurig, Gegenverkehr. 110 km/h. Und weil's meist durch Buschland geht, faehrt man eigentlich die ganze Zeit durch eine nicht enden wollende Baumallee - selbst dort, wo hinter dieser Allee die Baeume und Buesche gerodet wurden.

Tanken. Ja, das ist wichtig. Vor allem, wenn man bis zur naechsten Siedlung oder Tanke mit Imbiss schon mal 100 km fahren muss. Hoer ich da wen lachen? Nein, ich bin nicht liegengeblieben, weil ich den Tank mal wieder komplett leergefahren habe. Es waren sicher noch 5 Liter drin!!

Irgendwann hab ich dann beim Tanken eine Entfernungsliste entdeckt. Noch 500 km bis Monkey Mia. Wie bitte? Ach du scheiiiii.... Augen zu und durch. Auf dem Weg nach Denham (das ist 29km vor Monkey Mia) hab ich mir dann noch die Shell Beach angeschaut. Die Bank dort besteht nicht aus Sand sondern aus lauter kleinen Muschelschalen. Faszinierend!! Und weil es schon gegen halb sechs war, hab ich den Sonnenuntergang mitbekommen. Fotos folgen *grins*. Hab mich dann entschlossen, in Denham zu uebernachten. In Joes Videoladen solls enorm gute Pizzen geben, hab ich mir im Hostel vom Portier sagen lassen. Einfach die Strasse hier runter. Hab den Laden leider nicht gefunden, auch nicht, als ich dann ins Auto gestiegen und durch das Kaff gefahren bin. Und irgendwie scheinen die in Australien echt keine Touristen und ausgehwillige Leute zu haben, denn die Laeden machen um halb sechs dicht, die Restaurants kurz nach acht Uhr! Hab also auch diesen Abend nicht wirklich auswaerts gegessen und mir haengen die selbstgemachten Wraps langsam zum Hals raus :-)

Und weil ich irgendwann gemerkt hab, dass ich noch einen Tag uebrig hab (was? es ist erst Freitag?), bin ich die "Nacht" durchgefahren und war um 22 Uhr wieder in Perth *grins*. In Geraldton hab ich uebrigens nochmal versucht, von einem Aussie eine korrekte Wegbeschreibung zu bekommen und hab - mal wieder - nicht gefunden, was er mir beschrieben hat. Zumindest das Endziel nicht, aber nach seiner 5-Minuten "left, right, left"-Story war er ploetzlich nicht mehr sicher, wo dieser ##^#(^$)(*$ Laden ist. Muss woanders sein, denn ich hab die Gegend abgefahren und allllles gefunden, was er bis zu seinem Unsicherheitspunkt erwaehnt hat. Ich geb's auf 8/
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: