A little Nepal in New Zealand

Trip Start Sep 14, 2010
1
53
61
Trip End Feb 18, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Mt Cook Backpacker Lodge

Flag of New Zealand  , South Island,
Monday, January 17, 2011

Heidi is back. Back where she belongs. The mountains!
I thought long and hard about where to go next and sort of planned a trip down the West Coast to Hokitika and Franz Josef Glacier but something just kept holding me back. For some weird reason I just didn't get round to book the Hostels and felt really lazy and then I looked at the map and saw Mt. Cook and remembered how we drove past Lake Tekapo and I saw it in the distance and knew instantly that was where I wanted to go. I went to Nepal and saw the highest mountain in the world so now I would go and see the highest mountain in Australasia. A day later it was all booked.
Of course the day I left Christchurch it was grey, drizzling and cold. The perfect weather to go to a tiny village in the mountains where the only thing you can do really is go for hikes and good weather really would have been a help but the times where I'd dwell on something like that and moan are long gone. Not much you can do about it anyway so I just thought 'well I'll be going to Mt Cook to read my book then'..
On the bus I sat next to lovely but also 'crazy' Adam from Australia. Crazy not in a 'mentally crazy' way but in an 'adventurous crazy' kind of way. We got talking about Nepal when he told me that he did the Mount Everest Base Camp trek in winter without a sleeping bag! Get the crazy part now? He got off at Lake Tekapo with his backpack, a tent and two plastic bags with food (nuts, dried fruit, bread, nutella and jam...), no gas cooker, no cuttlery but ready to walk all the way to Mt Cook. Hope you make it Adam! Wouldn't be surprised if I heard about him on the 6 o'clock news (but hope not though).
When I got to Twizel the whole 'I'm not bothered about the weather' mentality had paid off and I continued my journey with the Mt Cook Connect bus and blue sky and sunshine!!! Learned a view things on the way there. For example that they filmed the battle scene in the beginning of the 3rd Lord of the Ring's movie here in Twizel. They needed so many extras they asked everybody in Twizel and Mt Cook and after that wasn't enough they got all the tourists and backpackers from Mt Cook to join in and that still wasn't enough people so they asked the New Zealand Army and (I quote my tour guide) since they've got nothing better to do anyway they became extras as well! Imagine that someone coming into the Backpacker Lodge and asking me if I wann kill an Org or even better be an Org. Hell I'd be up for that.
I also learned that the lakes and rivers are that muddy colour because of the 'rock flour', the rocks are being crushed by the glacier and grinded into 'flour'. The 'rock flour' in the water absorbes all the colours of the colour spectrum except from blue. Blue is too strong and that's why Lake Pukaki and Lake Tekapo are that beautiful blue colour. I also learned that although Mt Cook is only 3754m high it's a difficult mountain to climb and that errosion is very strong otherwise the Southern Alps would be higher than the Himalayas by now!!!!!
And that's excactly what it felt like. Like being back in Nepal. I loved it. I didn't waste much time, dumped my stuff in the Mt Cook Backpacker Lodge and went off on the Hooker Valley Track. (and no I did not make any money while I was there) Seriously, this was one of the most amazing places I have been during my travels. It's right up there with Annapurna but what makes Mt Cook slightly better or should I say more convenient is that you don't have to hike for 5 days to get these views. Great if you're not a big hiker. 30 mins on the bus and an easy 2 hour hike is all it takes (Ok and a 24 hour flight maybe). Still it just reminded me so much of Nepal. I constantly wanted to smile at everybody I came across and shout 'Namasteeeeee!'
I went past the Alpine Memorial, past Mueller Lake and Mount Sefton and Mount Footstool, crossed 2 swing bridges, had a lunch break sitting on a stone in the freezing cold Hooker river (yep, can't let a day go by without sitting on a stone by a river), jumped from stone to stone and finally reached the Hooker Glacier terminal lake with big ice bergs floating about. I did venture a bit further walking over some rather dodgy looking moraine  to get to the other end of the lake and closer to the glacier (one wrong step and you're in the lake, I will not mention this in the German translation). There were all these little rivers so I found a narrow part and (just about) jumped over onto the other side but when I wanted to go back the narrow bit didn't look that narrow anymore. Also the other side was raised so no chance of making it without sliding down into the river and getting wet feet.. and I just want to stress again that the water was ice cold!!! I was pasting up and down and couldn't find a spot to cross over. I do admit I did maybe for a split second panic.. only slightly but staying here for the night was no option so I just jumped. It wasn't a very graceful landing, on my knees, but a dry one. Phew!
The next day it was raining and I had the longest lie-in ever! I had the dorm to myself so just lazed about. I did have a little peak out the window at 7am and it was pissing down so I snuggled back up in my warm bed thinking what Adam might be up to right now out there in the rain and cold. Not envying him at all. There is not much you can do at Mt Cook when it's raining anyway. There is the Sir Edmund Hillary Museum/Centre but I was more for reading my book. Later on Julia from Germany joined me in the dorm and soon we found out we had a friend in common.. Adam. She bumped into him in Lake Tekapo. The guy with the two plastic bags.
So tomorrow if the weather is better I'm off on the glacier explorer!

Ich hab lange ueberlegt wo ich sonst noch hinreisen soll. Ich wollt auf jeden Fall in die Berge und mir hat es damals beim Franz Josef Gletscher ziemlich gut gefallen und in Hokitika aber irgendwas hat mich staendig zurueckgehalten. Anstatt die Busse und Jugendherbergen zu buchen hab ich rumgedrueckt und irgendwie hat mir total die Motivation gefehlt. Dann ist mir Mt Cook eingefallen und ich hab Aoraki Mt Cook Alpine Village gefunden.. ein kleines Dorf (300 Einwohner im Sommer und 100 im Winter) am Fusse all dieser Gletscher und da hab ich sofort gewusst da muss ich hin. Innerhalb eines Tages war alles gebucht.
Natuerlich hat's geregnet am Tag meiner Abreise in Christchurch, aber ich mach mir mittlerweile ueber das Wetter gar keine Gedanken mehr weil ich ja doch nichts dran aendern kann. Dann werd ich halt mein Buch lesen in Mt Cook, hab ich mir gedacht.
Im Bus bin ich neben Adam aus Australien gesessen. Ich wuerd in als einfach nur durchgeknallt beschreiben.. nett, aber durchgeknallt. Wir sind auf Nepal zu sprechen gekommen und er hat doch tatsaechlich den Mount Everest Base Camp Trek gemacht, im Winter und ohne Schlafsack! Lange Thermounterwaesche und 2 Decken! Tja und jetzt ist er mit nicht mehr als $400 in der Tasche 6 Wochen in Neuseeland unterwegs und hatte sich vorgenommen von Lake Tekapo bis nach Mt Cook zu wandern und Mt Cook zu besteigen. Bewaffnet mit einem Zelt, 2 Plastiksackal mit Essen (Nuesse, getrocknete Fruechte, Nutella, Marmelade, Brot!!! das ist alles!!) die er so tragen musste weil sie nicht mehr in den Rucksack passten. Er hatte kein Besteck, keinen Gaskocher aber zumindest hatte er diesesmal einen Schlafsack dabei. Im nachhinein denk ich mir haett ich ihn vielleicht besser bei der DOC melden sollen, vor allem als ich mir dann mal die Landkarte genauer angesehen hab und zwischen Mt Cook und Lake Tekapo liegen nur Berge!!! Man sollte dann auch noch dazusagen dass die Berge hier teilweise nur aus Geroell bestehen weil die Errosion so stark ist. Deswegen ist Mt Cook auch so schwierig zu besteigen, obwohl er nicht hoeher als 3754m ist aber halt immer leicht was wegbrechen kann. Die meisten Bergsteiger lassen sich bis zu einer Huette mit dem Hubschrauber fliegen und steigen von dort auf. Das ist auch der Grund warum die Suedalpen nicht hoeher sind... die Errosion.. ansonsten waeren sie heute hoeher als das Himalaya Gebirge!!!!
In Twizel angekommen hat sich die ganze 'Mir wurscht wie's Wetter wird' Mentalitaet ausgezahlt und ich wurde mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein belohnt. Ich bin dann mit dem Mt Cook Connect weiter gefahren. Es gibt sonst keine Busverbindung ins Dorf, die meisten Leute trampen. Ich hatte aber keine Lust Stunden darauf zu warten dass mich jemand mitnimmt, wollte lieber wandern gehen! Mt Cook Connect ist gleichzeitig auch eine guided tour und somit hatten wir etliche Fotostops auf dem Weg und ich hab viel ueber die Gegend erfahren. Die Kampfszene am Anfang des 3 Teiles von Herr der Ringe wurde in Twizel gedreht. Sie brauchten so viele Statisten dass sie nicht nur alle Einwohner von Twizel und Mt Cook herbeigeholt hatten sonder sie auch saemtliche Backpackers und Touristen angagierten!! Das war dann immer noch nicht genug also fragten sie bei der Neuseelaendischen Armee nach und die hatten anscheinend eh nichts besseres zu tun und spielten auch mit!
Dann hatte ich auch noch gelernt dass die Seen hier so ein milchig truebes Wasser haben aufgrund des 'Felsenmehls'. Die Steine und Felsen werden vom Gletschereis zu 'Mehl' zermahlen und dieses Felsenmehl im Wasser absorbiert alle Farben ausser der blauen Farbe und somit sind die Seen so tuerkis blau. Man kann es aber trotz der kleinen Steinchen bedenklos trinken, nur ned mehr als einen Liter sonst bekommt man Bauchweh.
Ich hab dann nicht viel Zeit verschwendet und bin sofort losmaschiert auf dem Hooker Valley Track der von Mt Cook Village bis zum Hooker Gletschersee fuehrt. Ein angenehmer 2 Stunden Track. Ich bin mir echt vorgekommen als waer ich wieder in Nepal, wieder auf dem Annapurna Track. Ich hab ein Foto von Mt Cook gemacht das genauso aussieht wie eines von Mt Fishtail!! Mensch ich wollt zu jedem der mir ueber den Weg gelaufen ist nur 'Namaste' sagen! Der einzige Unterschied war dass ich nicht 5 Tage auf und ab wandern musste um diesen Ausblick zu geniessen! Ich bin am Alpine Memorial vorbei zum Mueller Gletschersee bei Mount Sefton und
Mount Footstool, ueber 2 Haengebruecken, hatte meine Mittagspause auf einem Stein mitten im eiskalten Hooker Fluss, bin von Stein zu Stein ueber's Wasser gehuepft und dann letztendlich beim Hooker Gletschersee angekommen und hab dort die Eisberge bewundert. Hab auch meine Hand mal kurz reingehalten, kommt ziemlich nahe an einen Gefrierschrank! Ich bin dann noch ein bischen weitergegangen um ans Ende des Sees und naeher an den Gletscher zu gelangen und bin ueber einen der etlichen kleinen Baeche gesprungen. Ist sich ganz knapp ausgegangen und als ich wieder zurueck wollte, tja da hat alles auf einmal viel breiter ausgeschaut als vorher und ich konnt nicht mehr zurueck.. haha.. entweder war es zu weit um rueber zuspringen oder die andere Seite war zu hoch und ich waer in den Bach gerutscht... welcher zwar wahrscheinlich nicht all zu tief gewesen waere (obwohl man das schlecht einschaetzen konnte da das Wasser so trueb war) aber 2 Stunden in eiskalten nassen Schuhen waer ned lustig gewesen.. uebernachten war auch keine Loesung und somit hab ich einfach allen Mut gefasst und bin gesprungen und nicht gerade elegant aber trocken auf meinen Knien gelandet... puhh.. des war knapp..
Am naechsten Tag hat's leider geregnet aber dafuer hab ich laaaaaange ausgeschlafen, ich war alleine im Zimmer und hab somit nur rumgedoest und gelesen. Spaeter hat mir dann die Julia aus Deutschland Gesellschaft geleistet und wir sind auf eine Kaffee gegangen.. im Gespraech sind wir dann draufgekommen dass wir einen gemeinsamen Freund haben: Adam aus Australien. Der Typ mit den zwei Plastiksackal! Sehr viel mehr kann man in Mt Cook ned machen wenn es regnet ausser vielleicht ins Sir Edmund Hillary Museum gehen aber ich war mehr fuer mein Buch lesen. Morgen ist dann Glacier Explorer angesagt wenn das Wetter besser wird!
Slideshow Report as Spam

Comments

Rosina on

This is really fantastic. I love the photos, wish I could take as good as yours.....I've never done anything like this...maybe one day.... :0) huh??

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: