Sandboarding in Huacachina

Trip Start Oct 02, 2012
1
38
66
Trip End Jul 02, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed

Flag of Peru  ,
Saturday, February 9, 2013

Der sehr sehr kleine Ort Huacachina mit gerade mal 200 Einwohnern liegt umgeben von gebirgsartigen Sanddünen an einer traumhaften Lagune - eine wahre Oase in der heißen Wüstenlandschaft.
  
Ursprünglich war diese Oase ein Resort für die Elite von Peru. Diese Zeit liegt nun aber schon über 50 Jahre zurück und dennoch lässt sich die einstige Pracht nicht leugnen: eine Lagune, Palmen, exotische Blumen und sehr schöne alte Gebäude, die leider nach und nach verfallen.
  
Aber genug Romantik jetzt :-P Für uns bedeutete der Tag in Huacachina Action. Nach einer einstündigen Fahrt mit einem Buggy über die unzähligen Sanddünen, haben wir das Sandboarding ausprobiert, was aber schwerer ist, als es aussieht. Lisa hat sich erst gar nicht getraut und ist mit ein paar anderen direkt auf dem Bauch die Dünen runter. :D Stefan wollte es, aber es sah auch eher ungewollt und nicht gekonnt aus und hat sich dann auch für die Bauchvariante entschieden. :D Im Nachhinein eine sehr kluge Entscheidung, weil es mindestens doppelt so lustig war, als sich im Stehen den Hang runter zu quälen. :D 
 
Absolutes Highlight war der Sonnenuntergang in den Dünen. Die verschiedenen Rottöne kann man mit der Kamera einfach nicht festhalten. Abends gab es bei uns im Hostel dann noch ein gemeinsames Barbecue und um zehn Uhr war die Oase wie ausgestorben. Das hat uns mal sehr gut getan, denn nach dem absolut krassen Lärm in Lima und den Gehupe in jeder Minute, war es wirklich erholsam mal nichts zu hören. :D
 
Peru gefällt uns bisher sehr sehr gut. Viele Peruaner laufen in der traditionellen Kleidung herum und teilweise hat man das Gefühl die Zeit ist stehen geblieben. Aber das macht für uns den Reiz aus und obwohl die Verständigung von Ort zu Ort schwieriger zu sein scheint (wir haben unser Spanisch aber schon enorm verbessert :D), sind die Menschen unheimlich freundlich und hilfsbereit. 
 
Aber was sehr anstrengend ist, ist der permanente Lärm durch den Verkehr, die Menschen und durch die Musik. Ohne Ohrstöpsel zu schlafen, ist hier undenkbar. Aber man gewöhnt sich ja an alles. :-P Dafür ist Peru ein sehr günstiges Land zum Reisen im Gegensatz zu Brasilien und Argentinien. Deswegen bleiben uns wenigstens die Nächte im Mehrbettzimmer erspart. :)

 Jetzt geht es zu den Nazca Linien :) 
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: