Las Vegas

Trip Start Jun 17, 2011
1
7
12
Trip End Jul 10, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , Nevada
Monday, June 27, 2011

"One more hour in this town and I'll kill somebody!" so Benicio del Toro in Terry Gilliam's Meisterwerk 'Fear and Loathing in Las Vegas'. Uns ist es Gott sei Dank nicht so ergangen, was vermutlich auch daran liegt, dass unser Trip auch ohne Mescalin, Koks und Amphetamin ziemlich gut war. Nichtsdestotrotz muss man festhalten: Vegas ist und macht verrückt. Wenn einem nicht schon die unglaubliche Hitze kurz- oder mittelfristig den Verstand raubt - bei unserer Ankunft um 21 Uhr waren es immer noch 42 Grad, tagsüber war die psychologisch schwierige Grenze von 50 Grad nicht allzuweit entfernt - so dann spätestens die absolute akustische und optische Reizüberflutung, der man sich keiner Sekunde entziehen kann.

Danny Ocean hat sicherlich den ein oder anderen Dollar mehr aus Sin City entführt, doch auch wir haben uns beim Glücksspiel gar nicht so ganz dumm angestellt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat das Bellagio, an allen Tagen das Casino unserer Wahl, doch einen beträchtlichen Verlust von nahezu 120$ Dollar durch vorwiegend Nina's Ich-setz-beim-Roulette-einfach-auf-alle-Felder-Taktik hinnehmen müssen. Dabei hat uns kurzfristig die unglaublich dumme Alles-auf-die-6 Strategie vorm Bankrott gerettet. Unterm Strich bietet Vegas bei gleichem Risiko die deutlich bessere Rendite als so manches Kreditinstitut - Totalverlust wie im wahren Leben durchaus möglich, nur dass man sich hier wenigstens noch selbst versuchen darf.

Insgesamt scheint Las Vegas die Finanzkrise so langsam überwunden zu haben. Anders sind die unglaublichen Bauvorhaben wohl nicht zu erklären. Am Zuspruch der spiel-, sex- und trinkwütigen Besucher wird es wohl nie scheitern, denn die Stadt platzt selbst unter der Woche aus allen Nähten und der ein oder andere wird sicherlich ein wenig Geld am Tisch liegen lassen und letztendlich wie del Toro auf den einzig nach Superlativen strebenden Moloch in Nevadas Wüste fluchen.

Unterm Strich zählt nur eins: What happens in Vegas, stays in Vegas!
Slideshow Report as Spam

Comments

atina on

Ich bin echt neidisch! Aber durch diese tollen Berichte und Fotos ist man ja auch irgendwie ein bisschen dabei. Ich warte schon gespannt auf den nächsten Eintrag. LG

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: