Bei den Gebirgsvölkern in Sapa

Trip Start Oct 01, 2006
1
39
93
Trip End Oct 21, 2007


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Vietnam  ,
Thursday, February 22, 2007

Das Highlight des Trips war definitiv Sapa, ein Ort in den Bergen, von dem man aus durch die Reisterrassen wandern und die Bergstaemme besuchen kann. Unsere Reiseleiterin war auch ein Maedchen aus einem Bergstamm, und die weiteren Teilnehmer waren der sozialistische Englaender John, der permanent ueber die Aristokraten ablaesterte, und der butterweiche Schwede Lars, der zu nichts nein sagen konnte. Die Frauen aus den Bergstaemmen waren sehr freundlich, aber immer darum bemueht, uns ihre Handarbeitswaren zu verkaufen. Am Ende hatte sich Lars Unmengen von Pullis und Decken und Armbaendchen und Muetzen andrehen lassen und musste zum Geldautomaten. Die Art von Tourismus, die in Sapa betrieben wird, finde ich gut, denn die Menschen aus den Bergvoelkern leben noch immer authentisch, verdienen sich aber einen Teil ihres Geldes (neben Reisanbau) durch den Verkauf von Guetern, die ihrer eigenen Kultur entspringen. Wir uebernachteten in einer Familie in ihrer Holzhuette und schauten uns am naechsten Tag noch ein folkloristisches Volksfest an. Insgesamt hat mir Vietnam ausgezeichnet gefallen, und besonders im Norden gibt es doch sehr viele abwechslungsreiche und interessante Dinge zu sehen. Auch viele aeltere Touristen sind hier zu sehen, die sich in den Fahrradrikschas durch die Gegend chauffieren lassen.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: