Santa Marta, Taganga, Palomino

Trip Start Unknown
1
60
86
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Colombia  , Magdalena,
Wednesday, April 3, 2013

Viel zu sagen gibts über unsere letzten Tage nicht. Wir haben nochmals intensiv das Meer und die Küste genossen und haben uns überlegt, den Trek in die Ciudad Perdida zu buchen, ich hab den ja bereits einmal gemacht. Je näher Santa Marta kam, desto weniger Lust hatte ich nochmals auf den selben Trek zu gehen. Gut so, ich behalte mir den Trek so in Erinnerung wie ich ihn damals gemacht habe, es hat sich so ziemlich alles verändert auf der Strecke zur verlorenen Stadt. Somit haben wir uns nochmals ein paar Tage am Strand eingerichtet, wo Marco seine Tauchlizenz aufs Advanced Level erweiterte und ich habe während dieser Zeit gemütlich mit einem Buch in der Hàngematte eingerichtet. An den Strand gehen konnte man nicht, der Strand im sonst so gemütlich kleinen Taganga war wegen der Ostertage prall gefüllt.

So zog es uns nach dem Osterwochenende weiter nach Palomino. Unser Plan wäre eigentlich gewesen, dass wir dort ein wenig die Sierra Nevada auskundschaften, ein paar Campesinos in den kleineren Dörfchen besuchen und die Natur geniessen. Der Plan ging nur halbwegs auf, die Natur und das kleine Dörfchen haben wir genossen. Die Sierra Nevada (klingt so kühl wars aber nicht) haben wir bei Seite gelassen, es war uns definitiv zu heiss und die Einheimischen wollten auch nicht so recht aktiv sein. Die zwei Campesinos, die uns auf ihre Finca eingeladen haben sind leider erst mit zwei stündiger Verspätung im Dorf erschienen, als wir bereits beim Lunch am Meer waren. Wir haben die zwei netten Herren am Abend beim Bierchen im Dorf wieder getroffen und die Enttäuschung war beidseitig gross, dass es mit dem Treffen auf der Finca nicht geklappt hatte. Die zwei Herren waren aber glaube ich eher enttäuscht, dass sie ihre Finca uns nicht schmackhaft machen konnten, denn wie wir bei 3 und mehr Bier vernommen haben, wollen diese zwei Herren ihr wunderschönes Grundstück direkt am Fluss mit Blick aufs Meer verkaufen und die haben sich doch wirklich ausgedacht, dass ich die perfekte Reina für ihre Finca wäre....Also falls jemand Interesse an einer 26 Hektar grossen Finca mit angeblich wunderschönen Gemüse- und Früchtegarten in Palomino hat, der kann sich gerne bei mir melden :)


Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: