The most beautiful waves - all about surfing

Trip Start Unknown
1
57
86
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Panama  ,
Wednesday, March 20, 2013

Nachdem wir ein wenig von schlechtem Wetter verfolgt wurden und uns die Orte, die wir gesehen haben noch nicht so wahnsinnig aus den Socken gehauen  haben, waren wir von Panama noch nicht gleich begeistert wie von andern Ländern. Irgendwie fehlten uns ein wenig die kulturellen und landschaftlichen Highlights wie wir sie in anderen Ländern hatten. Vielleicht waren wir auch am falschen Ort.... Trotzdem hatten wir schöne und lustige Erlebnisse und haben einmal mehr einige interessante Bekanntschaften mit Reisenden gemacht und wenn wir die Orte nicht gesehen hätten, wären wir diesen Menschen nicht begegnet.

Auf jeden Fall haben wir gehört, dass die Sonne am Pazifik scheint und so haben wir eine kleine lohnenswerte Planänderung gemacht und sind kurzerhand an die Pazifikseite gereist nämlich nach Santa Catalina. Hier haben wir das Paradies gefunden!  Ein kleines Touristörtchen mit mehr Surfbrettern als es Touristen gibt und den wohl schönsten Wellen auf dem Planeten. Unser kleines Guesthouse lag hoch über den Klippen und wir hatten wunderbare Aussicht auf die brechenden Wellen und die Surfer, die versuchten die Wellen zu erreichen. Wow! Und beim täglichen Hinschauen reizt es einem auch plötzlich mit einem Surfbrett in die Wellen zu gehen. Marco und ich haben tatsächlich angefangen zu surfen und waren schlussendlich sogar noch vor dem Frühstück im Wasser. Ich war gegen Ende ziemlich angefressen und und fand es ziemlich bedauerlich, dass wir den Ort bereits wieder verlassen müssen und zu wissen, dass wir so schnell nicht mehr an einem Surferstrand sein werden. Und wenn Ihr Euch fragt, ob uns der Strand und das Meer nicht irgendwann zu langweilig wird, nein!! Wir reisen zwar gerne im Landesinnern, entdecken die Städte und die kulturellen Highlights aber die Küsten und das Meer hatte schon immer wieder etwas Anziehendes für uns.

Santa Catalina ist der Ausgangspunkt zum Coiba Nationalpark, welcher als das Galapagos von Panama gilt. Vorallem die Unterwasserwelt gilt als Paradies für Taucher, denn in Coiba machen all die grossen Fische welche durch den Pazifik schwimmen Halt um auf Nahrungssuche zu gehen. 33 verschieden Haiarten soll es hier geben, Delphine, Schildkröten, Wahlhaie etc. Marco hat zwei Tauchgänge gebucht und ich hab mit Schnorchel und Flosse den Überblick von Oben herab behalten. Durch das viele Futter im Wasser (Plankton) war die Sicht ziemlich miserabel. Ich hab trotzdem zwei Haifische gesehen, ein paar Schildkröten und Thunfische. Marco hat seinen ersten 35m Tauchgang gehabt, gesehen hat er trotzdem nicht viel mehr als ich. Das Highlight kam zum Schluss, nämlich auf der Rückfahrt begleiteten uns eine Schar Delphine, welche ziemlichen Spass an dem Boot hatten und ein Kunststück am andern vorführten.


Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: