Panma City

Trip Start Unknown
1
54
86
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Panama  ,
Saturday, March 2, 2013

In Lateinamerika weht wieder ein merklich anderer Wind daran müssen wir uns zuerst wieder gewöhnen. Dass plötzlich wieder ganze Quartiere von Militärs und Polizei bewacht werden und jeder Einkaufsladen, MC Donalds zwei Polizisten mit Maschinengewehren am Eingang positionert, das gehört auf diesem Kontinent fast zur Normalität.

Man wird davor gewarnt als Tourist einfach planlos durch die Gassen zu spazieren. Es gibt Strassen dort hält man sich besser nicht auf, vorallem beim Eindunkeln nicht. Einschüchtern lassen soll man sich trotzdem nicht aber irgendwie müssen wir uns zuerst wieder an all diese Situationen gewöhnen nach Asien ist das hier schon wieder ein krasser Wechsel. Das Anklimatisieren geht jedoch schnell, einmal auf der Strasse so weiss man wieder wie man sich verhält und die Erinnerungen an Panama City im Jahr 2006 sind schnell wieder da. Verändert hat sich nicht viel zumindest nicht die Avenida Espana in Richtung Casco Viejo. Die vielen Shops und Läden, Marktstände, Musikboxen am Laufmeter, voller Menschen, welche am Flanieren sind, etwas verkaufen wollen, sich an der Strassenecke von einer Friseurin die Haare flechten lassen oder sich die Fingernägel kürzen lassen oder einfach ein wenig den Frauen nachgaffen. Die Sicherheitsleute der Shops sitzen hoch oben über den Marktständen auf Ihren Leitern und schauen, dass ihnen kein Dieb entgeht. In die Querstrassen guckt man besser nicht hinein, denn dort befindet sich das Elend dieser Stadt. Heruntergekommene Häuser und die Leute, die man sieht, machen auch nicht den besten Eindruck. Und dann wiederum auf der andren Seite unseres Hostels können wir problemlos in das Wirtschaftszentrum mit seinen edlen Bars, Restaurants, Casinos spazieren, dort wo sich die Schönen und Reichen Panamesen tummeln.
Leider einmal mehr eine Stadt wie soviele ausserhalb des modernen Europas wo die Gegensätze krasser nicht sein könnten. Zu sehen bekommen wir das ganze Elend sicherlich nicht zum ersten Mal aber zu denken gibts einem trotzdem immer wieder.

Was sich merklich verändert hat ist das alte Quartier "Casco Viejo" in Panama. Ich mag mich an eine oder zwei Strassen erinnern, welche wir als Touristen im Altstadtviertel benutzen durften. Alles andre links und rechts war schmudeliges und nicht ganz ungefährliches Wohnquartier. Aktuell herrscht in diesem Quartier eine riesige Baustelle. Das Casco Viejo wurde ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Die Regierung hat mächtig Geld erhalten um das ganze Quartier aufzupolieren. Die Wohnquartiere müssen wohl geräumt worden sein, eine Mehrzahl der Häuser welche nicht bereits renoviert wurden, stehen leer. Andere werden gerade renoviert oder sind bereits fertig. Wo es früher vielleicht gerade mal ein oder zwei Kaffees gab, gibt es heute mindestens 5 oder 6 unmittelbar nebeneinander. Es gibt schicke Boutique Hotels, Havanna Bars  und Nightclubs. Hier entsteht ein zweites "Cartagena".

Zum Schluss zum Klima, etwas mehr als 30 Grad heiss bzw. schwül. Unsere Akkus sind zur Zeit gerade leer, nicht mal fotografieren mag ich richtig bei dieser Hitze. Zeitumstellungen und Klimawechsel setzen an. Morgen fahren wir an die Küste, genauer gesagt nach Bocas del Toro, dort finden wir hoffentlich ein wenig Abkühlung.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: