Down and under, nature and wildlife

Trip Start Unknown
1
42
86
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  , Western Australia,
Sunday, January 20, 2013

Australia! Auf diesen Kontinent durften wir nun zum ersten Mal einen Fuss setzen. Wir sind wieder zurück in der modernen Welt. Nach Indien plötzlich wieder in einem Land zu sein, wo alles funktioniert, alles sauber ist, moderne Busse und Züge verkehren, die Häuser den unseren in der Schweiz gleichen, dieser Wechsel ist schon gerade krass - sozusagen von einem extrem zum anderen.
Wir sind jedoch glücklich hier bei unseren Freunden Sabine und Nivio zu sein und dankbar für all die Unterstützung von den Zweien sowie Nivios grosser Familie. Eine Woche verbrachten wir im Haus von Nivios Bruder in Perth wo wir die unmittelbare Umgebung auskundschafteten und das erste Mal die wunderschönen Strände der Westküste besuchten, wow! Das schöne an einem Strandtag in Western Australia ist, dass es ziemlich windig ist, man merkt von der berühmt berüchtigten Sonne Australiens überhaupt nichts. Das zweite Postive ist, dass man hier in einer halben Stunde eingecremt an der Sonne liegend den gleichen Effekt erziehlt, wie wenn man in Südostasien 3 Tage am Strand liegt. Wir haben schnell gemerkt, dass man hier unbedingt mit Sonnenschirm an den Strand geht und Marco sieht trotzdem schon fast wie ein Inder aus :)
Und es gibt noch eine zusätzliche Reisepremiere.... wir befinden uns zum ersten Mal in einem Land, welches teurer als die Schweiz ist, zumindest die Preise für die alltäglichen Gebrauchsmittel. Ufffff!

Auf jeden Fall durften wir hier bei der timoresischen Familie eine wunderbare Gastfreundschaft erfahren, wurden zu BBQ's bei Nivios Eltern eingeladen und hörten uns Erzählungen aus und über Timor an oder wurden  von Nivios Bruder in den Busch geführt, um Känguruhs und andere Tiere zu beobachten.  Zu sehen bekamen wir an diesem Abend keine Känguruhs aber wir wussten von da an genau, wo und wann wir sie suchen mussten. Uns interessierten natürlich auch all die giftigen Krabel- und Kriechtierchen, für die Australien so bekannt ist und Ivo erklärte uns mit Bild und Buch, vor welchen Schlangen und Spinnen wir uns hüten sollen. Normalerweise sieht man diese ja nicht.....ich behaupte jetzt mal, da wir uns so intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, musste es ja passieren, dass wir am  nächsten Tag bei unserem Strandausflug auf eine giftige white tailed spider stossten. Glück im Unglück hatte klein Lian, denn die Spinne war im Kinderwagen. Das löste kurz eine kleine Aufregung aus und so schnell die Spinne gesichtet wurde, verschwand sie auch schon von der Bildfläche... das war bis jetzt das einzige Giftspinnenerlebnis.

Die Natur in Australien ist fast unschlagbar, die Küsten, die Buschlandschaft, die wunderschönen Wälder die wir bereits zu sehen bekamen, macht uns hungrig nach noch mehr Australien.

Zur Zeit sind wir in Margaret River, 3 Stunden südlich von Perth, eine Region, welche einmal mehr für Strände, hohe Wellen, alte Wälder und Weinanbau bekannt ist. Einen Besuch in einen der unzähligen Weinkeller darf natürlich nicht fehlen....Prost! Und



 
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: