Lao Time

Trip Start Feb 21, 2013
1
42
87
Trip End May 19, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Lao Peoples Dem Rep  , Champasak,
Thursday, April 4, 2013

Der Zeitbegriff in Laos ist definitiv ein anderer ... Obwohl wir in den letzten 6 Wochen unser Leben schon ziemlich entschleunigt haben, so richtig an Laos Zeiten haben wir uns wohl immer noch nicht gewöhnt.

Ein kleines Beispiel: Wir wollen uns nochmals die feinen Pineapple Pancake zum Frühstück gönnen bevor es um 8 auf den Bus weiter Richtung Süden geht. Am Tag zuvor vergewissern wir uns, dass unser Restaurant bereits ab 6:30 geöffnet hat. Wir kommen um 6:40 an und bestellen sofort. Die beiden für uns zuständigen Herren reiben sich noch den Schlaf aus den Augen, obwohl das Lokal offen ist. Um 6:50 wird geprüft, ob denn auch alle Zutaten vorhanden sind ... Um 7:00 wird die Crêpe Heizplatte eingeschaltet, um 7:15 erhalten wir den ersten - Amon's - Pancake. Dann wird entschieden die restlichen beiden Pancakes doch in der Küche zu machen, weil die Crêpe Heizplatte wohl zu wenig Pfuis hat. Um 7:25 erhalten wir den zweiten Pancake, leider noch nicht ganz "durch", um 7:30 sind wir dann voll eingedeckt :-) ... Die Pancakes sind wiederum sehr fein, nur läuft uns leider etwas die Zeit davon ... Wenn wir auch in Lao Time weiter gemacht hätten, wären wir wohl jetzt noch in Pakxe!

Zweites Beispiel von unserem heutigen Zielort, auf der Insel Don Det, im Paradies der 4000 Inseln im Mekong: wir (dh vor allem Sibylle) finden ein Hostal, das ein Zimmer für uns drei zu einem vernünftigen Preis hat (die vielen netten Bungalows kommen leider nicht in Frage, da sie nur 1 grosses Bett haben. Natürlich versteht niemand, dass wir NICHT mit Amon in einem Bett schlafen können...) Das Mädchen, welches zum ausgewählten Hostal schaut, ist super effizient im Delegieren. Die Zimmern können ohne sie besichtigt werden. Die nötigen und fehlenden Utensilien fürs Zimmer wie WC Papier oder Leintuch können im Self Service verfahren besorgt werden, sie zeigt (auf der Matte liegend), ob wir in die Küche oder hinter die Theke suchen gehen sollen. Auch andere Traveller "bedient" sie liegend von ihrer Matte aus, wo sie - um fair zu bleiben - noch ein Kleinkind in den Schlaf wiegelt, resp. schwingt, denn der Korb am Seil wird auf 90 Grad hochgestossen! Ja, doppelt so teuer wie die Bungalows aber halb so viel Herzlichkeit. Unsere Annahme ist, dass diese Leute Angestellte sind und ein Grundsalär haben. Die Andern im Gegenzug motiviert sind, weil sie für sich selber arbeiten und verdienen. Die Lösung liegt wohl individuell irgendwo dazwischen - Lao-Time eben!!

Die Hitze ist auch auf Don Det allgegenwärtig. Wir machen uns erst nach der Siesta auf zu einem Erkundungstürli auf der Insel, welches stoppt, nachdem wir ein nettes Café gefunden haben und andere Traveller aus dem Kanton Lozärn uns Tipps geben zu unseren nächsten Stationen in Kambodscha. Morgen geht's auf eine Kayaktour um einige der zig Inseln und Inselchen im Mekong. Wir hoffen seltene Irrawaddydelfine zu sehen.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: