Melaka

Trip Start Dec 15, 2012
1
12
25
Trip End Feb 24, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Malaysia  , Malakka,
Wednesday, January 2, 2013

Zum für längere Zeit letzten mal: Salamat Datang aus Malaysia - Sali zämä

Die fünfstündige Reise hat uns aus Lumut direkt nach Melaka gebracht. Hotel, kein Problem (man staune) und auch sonstiges Getier hat uns in Ruhe gelassen. Wie's eben sein muss.

Melaka kann man nur empfehlen. Ein wunderbares "Dorf" (immerhin fast 650'000 Einwohner) mit deutlichem Einfluss der Portugiesen. Kirchen wie sonst wo in einem muslimischen Staat und Kolonialbauten die einem das Herz erwärmen. Ein Ausgangsparadies und Mekka zum Schlemmen.

Zum Sylvester-Diner gönnen wir uns was ganz Spezielles und lassen das Jahr nobel ausklingen. Bei Austern, Filet und Rotwein ist dies nicht so schwierig. Die darauf folgende Sylvesterparty war dann gezeichnet vom Gangnam-Style, lauter Musik (Lendi's Messgerät wäre wohl ab der Lautstärke explodiert), und crazy people. Um es vorweg zu nehmen, es hat keine Strohhütte Feuer gefangen, aber das Feuerwerke um mehr oder weniger Mitternacht war trotzdem nich schlecht.

Auch, und das sei besonders hervorzuheben, das Organisieren der Bustickets hat diesmal mehr oder weniger geklappt. Das Weniger bezieht sich in diesem Fall auf den Fahrer, als er nach halber Strecke plötzlich den Preis verdoppeln wollte. Standhaft hab ich mit meinen nicht vorhandenen chinesisch Kenntnissen versucht, ihm beizubringen, dass die Geldmaschine Tourist im Moment out of order ist und er sich einen (noch) dümmeren Kameraden für sein Spiel suchen soll. Hat geklappt, bzw. es ist noch unklar, ob er einen Dümmeren gefunden hat.

Betreffend dem Essen möchten wir noch ein Rätsel aufgeben. Wo is(s)t man, wenn man beim Essen auf etwas undefinierbares beisst? Stell Dir vor, Du bestellst in einer Strassenküche Schweinefleisch süss, sauer, es knistert im Getriebe und Du weisst genau, es kann nicht die Sau sein... Wo also befinden wir uns? => natürlich beim Chinesen. Augen zu und durch heisst es dann... Zum Glück hat das Getriebe keinen Schaden genommen und die Innereien habe voller Genugtuung kurze Zeit später den Bösewicht wieder in die Freiheit entlassen. Nochmal Schwein gehabt:-)

Die Weiterreise nach Singapur und die Philippinen sind jetzt soweit organisiert, wie das unser Ego zulässt. Wir freuen uns auf den Kulturwechsel und melden uns bald wieder mit spannenden Geschichten.

HAPPY NEW YEAR!!!
Slideshow Report as Spam

Comments

Heidi u. Frédéric on

ohhh.......Singapur.......viel Vergnügen wünschen wir Euch, es lohnt sich!!!! :-)
Liebe Grüsse von uns beiden!!!

Reto Grüter on

Neiiid......;-)

Pia Grüter 4.Jan. on

Pickeldie und Frederic da staunt Ihr was. Glaubt ja nicht, dass Ihr Euch vor mir verstecken könnt. Ich finde Euch überall. Ein gutes neues Jahr und weiterhin eine spannende Reise. ich bleibe Euch auf den Fersen.

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: