Redding

Trip Start Apr 19, 2010
1
4
11
Trip End Jun 30, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , California
Wednesday, April 28, 2010

Mittlerweile regnets in Kalifornien. Das tut weiter nichts zur Sache, da die Temperaturen vertraeglich sind. Fuer die Nacht suche ich ein trockenes Plaetzchen, oder probier es wenigstens. Ok, ich war ein wenig frech als ich neben den Postschliessfaechern meinen Schlafsack ausrollte. Die Bank und das Dach ueberm Kopf war wohl zu verfuehrerisch. Ich dachte mir, schauste mal was passiert oder auch nicht. Es vergingen keine 2 Stunden des verdienten Schlafs, da wurde ich schon wieder geweckt. Ganz klar die Grenze ueberschritten, dachte ich mir als ich zum Officer aufblickte. Dieser war nett aber bestimmt, hatte nichts anderes erwartet, und nach einem kurzen Gespraech packte ich meine Sachen zusammen und suchte das Weite. Na, haette es wirklich wissen muessen! Ich hab mirs dann in einer Lagerhalle fuer Mandeln gemuetlich gemacht und hatte endlich meine Ruhe.
Das Wetter macht mir so ziemlich einen Strich durch die Rechnung. Ueberall hats noch relativ viel Schnee in den Bergen und ist auch noch recht frisch, was meine Plaene voll aus der Bahn wirft. Das Schoene wenn man alleine reist ist ja, dass man seine Plaene von heute auf morgen vollkommends aendern kann, was ich, glaube ich, auch bereits getan habe.
In Red Bluff organisierte  ich mir noch Karten fuer Washington und Oregon. AAA, das ist der amerikanische Automobilklub, ist die beste Adresse fuer meine Beduerfnisse, die haben wirklich gutes Kartenmaterial. Die Dame am Schalter war ziemlich angetan von mir, sie erklaerte mir alles sehr genau, was ich zu schaetzen wusste. Am Schluss streckte sie mir ein ganzes Buendel von Karten entgegen und sagte das sei schon ok, ich muesse nichts bezahlen dafuer. Fuer Nichtmitglieder sind die Strassenkarten normal kostenpflichtig. Ich bedankte mich auch ganz artig. Weiter gings zur Highway Patrol. Die kopierten mir einige Seiten aus ihrer Karte, welche aufzeigt wo ich denn nu fahren darf auf der Autobahn. Es gibt eben manchmal nur den Freeway und da ist es ganz gut zu wissen auf welchen Abschnitten es erlaubt ist Rad zu fahren. So, dann kanns ja weitergehen. Es war ein ziemliches Erlebnis auf dem Highway, eigentlich kein Problem, bis auf zwei Bruecken, da war kein Pannenstreifen und es wurde ganz schoen eng. Na ja, die hatten wenigstens so einen Knopf vor der einen Bruecke, da konntest du draufdruecken und ein ganzer Christbaum voll Licht begann zu blinken damit auch jeder wusste, dass der Sepp nun auf der Bruecke ist :-))))
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: