Marktgeschehen

Trip Start Oct 12, 2011
1
34
60
Trip End Apr 29, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Ecuador  ,
Saturday, February 4, 2012

Die letzte Station in Ecuador ist Otavalo. Dieses kleine, urige Örtchen ist bekannt für sein buntes Marktgeschehen. Laut Lonely Planet (Reisebibel für die meisten Backpacker, mich verbindet zu diesem Buch/Reihe eher eine Hass- als eine Liebe) sogar auf Platz 2 der Top 10 Sehenswürdigkeiten Südamerikas gelistet. In Deutschland neuerdings bekannt als Heimat Leo Rojas. Ich staunte nicht schlecht, als ich Dieter Bohlen auf einem Bildschirm eines Marktstandes sah (http://www.youtube.com/watch?v=9u5dy_NIUaY&feature=related). Daher hier der Verweis :-) Nun zum eigentlichen Markttreiben. Die Wertung des Lonely Planet beschreibt das das Wort subjektiv so objektiv wie es besser nicht geht. Denn der eigentliche Kernmarkt mit den üblichen Souvenirs und Kleidungsstücken ist keineswegs außergewöhnlich, einzigartig, noch besonders schön. Wenn sich ein Markt durch die Anzahl sich ewig wiederholender Stände mit gleichem Angebot auszeichned, dann ist Otavalo sicherlich unschlagbar. Aber sonst war einzig der Tiermarkt etwas außerhalb des Zentrums und die Menschen aus den umliegenden Bergdörfern für mich interessant. Da hat ein Markt wie der in Cusco, Peru für mich wesentlich mehr Charme, der Qualität und Quantität vernünftig miteinander verbindet und zudem übersichtlich und vielseitig ist.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: