Ferry From Hell, Part II

Trip Start Nov 20, 2007
1
181
194
Trip End Jun 27, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Azerbaijan  ,
Sunday, June 15, 2008

Salam,

ich war also um 19:00 gluecklich auf der Faehre, auf die sich kein TUEV Pruefer drauf gewagt haette. Die Kabine war auch nicht besonders schoen, keine Kreuzfahrtqualitaet. Und ich durfte sie mit einem anderen Deutschen teilen, obwohl wir die beiden einzigen Passagiere waren... US$80 kostete die Fahrt nach Baku.

Es tat sich wenig, also haben wir uns schlafen gelegt, Bettwanzen oder Floehe oder so was gab es leider auch, es juckte doch ein wenig... Am naechsten Morgen hatten wir doch glatt das Dock verlassen, Turkmenbashi leider jedoch nicht! Jetzt lagen auch wir draussen vor Anker!


Da wir weniger als 10 Mann Besatzung hatten und auch nur 3 Passagiere (einen Truck gab es auch noch), kam einem das Schiff wie ein Geisterschiff vor... Der Maschinist sprach ein wenig englisch (will nach Norwegen, weil er auf der Faehre nur US$300 verdient) und der Kapitaen ebenso. Wegen schlechtem Wetter konnten wir nicht losfahren... Hm, das Meer ist zwar nicht klein, aber nicht so riesig, so dass wir eigentlich etwas haetten mitbekommen muessen, aber bei uns war das Meer ruhig. Nun ja, am Freitag tat sich jedenfalls nichts... (und meine eine Flasche Cola blieb unangetastet, da ich sie erst trinken wollte, wenn das Schiff unterwegs ist).

Samstag morgen lagen wir immer noch vor Anker, aber es gab die Auskunft, dass wir doch bald losfahren sollten. Und das haben wir dann doch tatsaechlich getan! Um 11:00 ging es los, das Tempo war allerdings nicht so atemberaubend, 12km/h... Schleichfahrt. Das Meer war recht ruhig, kaum Seegang. Halbes Haehnchen sollte US$15 kosten, also Diaet... Aber wenigstens konnte ich jetzt meine Cola trinken:-)

Am naechsten Morgen, Sonntag Morgen, nach 56h auf See (statt 18h) haben wir doch tatsaechlich im Hafen von Baku angelegt! Die Einreise nach Azerbaidjan war ziemlich easy, nicht einmal ein Zollformular mussten wir ausfuellen! Land 120 erreicht, spaeter als erwartet. Der erste Eindruck von Baku ist recht gut, Baku ist eine alte Stadt (die old walled city ist UNESCO Weltkulturerbe) und und die Stadt sie so aus als ob in ihr gelebt wird (nicht wie die turkmenischen Staedte, die sich in kuenstliche und dahinvegetierende Haelften aufteilen). Das Hostel hier kostet US$20, Hotels fangen ab US$100 an, das Oel treibt die Preise...

Gruss
Ralf
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: