Ferry From Hell, Part I

Trip Start Nov 20, 2007
1
180
194
Trip End Jun 27, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Turkmenistan  ,
Thursday, June 12, 2008

Salam,

auf dem Weg nach Turkmenbashi (fast 600km) gab es noch einen Stop in Geok Depe, wo die Turkmenen den letzten Widerstand gegen die Russen geleistet haben und 20000 Turkmenen starben. Dort steht heute die zweitgroesste Moschee Turkmenistans.


Auf dem Weg nach Turkmenbashi, dem Hafen am Kaspischen Meer, haben wir ausserdem vier Traveller auf dem Weg in die andere Richtung getroffen (ein Radfahrer, zwei Motorbiker und einen Backpacker). Diese haben fuer die Ueberfahrt vier Tage gebraucht, da die Faehre nicht in den Hafen konnte, weil andere Faehren die Docks blockiert hatten...

In Turkmenbashi gibt es dann nur ein nettes sowjetisches Hotel. Nicht gerade billig und akzeptiert Bezahlung nur in Manat (die lokale Waehrung) offiziell auf der Bank getauscht (was frueher als es einen Schwarzmarkt gab Sinn machte, aber inzwischen sind die Kurse identisch...). Auf der Bank braucht man zum Umtausch eine Stunde...

Da es wenig zu sehen gibt (russische Kirche, Bahnhof, das Dubai Turkmenistans (wo die Tuerken am Kaspischen Meer einige Hotels hochziehen) und das kaspische Meer, 200m unter dem Meeresspiegel), wollte ich schon am Mittwoch mit der Faehre losfahren. Die erste Ueberraschung war, dass die Faehre im Hafen, die gleiche war, wie die mit der die vier Traveller angekommen waren (am Montag mit der Dagestan). Die Faehre faehrt nur wenn voll, und da Azerbaidjan (der die Faehren gehoeren) an Turkmenistan Gebuehren fuer jede Stunde am Dock zahlen muss, lagen die anderen vier Faehren auf Anker im Meer obwohl ein Dock frei war... Auf denen warteten Passagiere an Land gehen zu koennen...

Am Mittwoch tat sich ueberhaupt nichts, so dass ich Alternativen erwog. Einzige Alternative war nach Ashgabat zu fahren (US$30) oder zu fliegen (US$19, also fliegen:-) und von dort nach Baku zu fliegen (Freitag 2 Uhr morgens mit Lufthansa fuer US$454). Aber wenn die Faehre nicht faehrt... Da aber noch Zeit war, noch eine Nacht in dem schoenen Hotel verbracht und am Donnerstag dann Flugticket nach Ashgabat gekauft. Am Mittag dann aber die Nachricht, dass heute Faehren fahren sollen!!! Also Ticket zurueckgegeben und zum Faerhafen gefahren und der Dinge gewartet die dort passieren sollten. Es lief doch tatsaechlich noch ein zweites Schiff ein, ich musste mich fuer ein Schiff entscheiden, habe die Dagestan genommen, da diese nur Touristen als Passagiere aufnahm sowie einen Zug (was schnelle Customs bedeuten sollte...).

Um 19:00 durften dann die Passagiere tatsaechlich durch die Customs und auf das Schiff. Die Fahrt nach Baku sollte so 14-18h dauern, aber dies war erst der Beginn...

Gruss
Ralf
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: