Eigentlich will ich auch gar nicht ankommen ...

Trip Start Jul 23, 2004
1
69
88
Trip End Nov 03, 2004


Loading Map
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Mexico  ,
Tuesday, October 12, 2004

Guten Morgen!

Gestern ist mir noch was Berichtenswertes passiert.
Also, ich entschloss mich, doch mit dem Auto nach Hause zu fahren. Schön lässig, mit Radio und Automatik - vollkommen der Herr des Asphalts.
Der Weg von Schering zur Wohnung ist recht kurz und so war ich auch schnell bei der Wohnung.
Da ich tanken wollte und musste, sprang ich schnell rein, holte meine Kreditkarten, etc. und dann ging's auch wieder los.
Ich dachte, dass es bei nahgelegenen Einkaufszentrum eigentlich eine Bank und vielleicht auch eine Tankstelle geben müsste.
Also fuhr ich zielsicher los.
Da ich die Abfahrt zum Supermarkt nicht gleich fand, drehte ich dann noch eine Runde, um dann in eine Strasse zu biegen, die gleichzeitig auch zur Stadtautobahn führt.
Der Supermarkt liegt aber auf der anderen Seite der Stadtautobahn - und Autobahnen haben es ja so an sich, dass man nicht links abbiegen kann.
Tja. Also fuhr ich immer weiter, bis zur nächst möglichen Ausfahrt, um dann kaum zu wissen, wo ich eigentlich bin.
Der Atlas, den ich für die Stadt bekommen habe, ist einerseits schon 3 Jahre alt und andererseits haben fast alle Strassen keine Strassenschilder. Eine hochexplosive Mischung für Ortsfremde. Während ich so lang fuhr, dachte ich öfter nur "Scheisse".
Ohne Handy, das auch Nummern von Kollegen enthält, und mit einer Tanknadel die sich immer stärker an den roten Strich schmiegte, wurde mir dann irgendwann unsäglich heiss.
Als ich dann gar nicht mehr wusste, hielt ich einfach an und fragte ein paar Herren an einem Stand.
Zum Glück kannte ich den Namen der Strasse, wo Schering ist, denn der Strassenname meiner Unterkunft sagt niemandem etwas.
Sie sagten mir, wo es lang ging, allerdings ein bisschen schwammig. Trotz allem fand ich zu dieser Strasse zurück und dann auch zu dem Parkplatz, der bei mir in der Nähe ist.
Dort steht das Auto jetzt. Heute abend starte ich nochmal den Tanken-Versuch - ich weiss jetzt, zumindest theoretisch, wo eine Tankstelle ist.
Von tollen "ich fahr mit dem Auto ins Zentrum"-Plänen bin ich erstmal geheilt. Da nehme ich mir lieber in Taxi, aber dazu gleich noch.

Zu Fuss ging ich dann, der Fussweg ist einfacher als der Weg mit dem Auto, zum Supermarkt und shoppte ein wenig.
Eine Sache ist hier vollkommen anders als bei uns im Supermarkt.
Die Backwaren, tolles Wort, oder? ;), liegen hier in Regalen frei aus. Der Kunde nimmt sich ein Silbertablett und eine Zange, schaufelt das rauf, was er will und geht dann zum Einwickler.
Dort wird jedes Stück Kuchen einzeln eingewickelt.
Diese Art scheint hier üblich zu sein, denn in einer anderen Bäckerei sah ich das auch schon. Ich muss davon ein Beweisbild machen, beim nächsten Mal dann.

Den restlichen Abend verbrachte ich mit meiner derzeitigen Lieblingsbeschäftigung - RBuch-Korrekturlesen.
Ich komme mir dabei ein wenig wie ein sadistischer Sportlehrer - nur eben mit Worten vor. :)

Heute morgen hatte ich dann mein erstes Ärzteinterview. Ich traf mich bei Schering mit einem Kollegen und war auch schon früher da, weil ich noch den Fragebogen ausdrucken musste.
Dumm ist nur, wenn man keinen eigenen Druckeranschluss hat und somit auf einen Kollegen warten muss. Und kurz nach 7 kann sich hier noch die Klinke von den Reinigungskräften geben lassen.
Glücklicherweise kam dann irgendwann ein Kollege und ich konnte den Fragebogen ausdrucken. (es war nicht so flott, wie es klingt, weil der Drucker sich erst erwärmen musste, was auch nochmal schön dauerte - natürlich immer in Momenten, in denen man gar keine Zeit hat - ganz schick!)
Das Treffen war gut und ruhig, das Frühstück sehr mexikanisch (Tortillas mit irgendwelchen, leckeren Saucen) und eh ich mich versah, war die Zeit auch um.
Ich fuhr mit einem bestellten Taxi zurück, ein grüner Käfer (die Dinger, die man nicht von der Strasse rufen soll) und hab jetzt auch die Telefonnummer von dem Fahrer.
Ich hab auch gefragt, wenn der auch über die Zentrale erreichbar ist, ist der sicher.
Und ich glaube, ich werde auf die Art meine Erkundungsfahrten in die Stadt gestalten.

Ansonsten dürfte der Tag heute ruhig werden!

Viele Grüsse,

Rinne :)
Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: