Koreaner ...

Trip Start Jul 23, 2004
1
8
88
Trip End Nov 03, 2004


Loading Map
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Guatemala  ,
Tuesday, August 3, 2004

Hallo,

gestern wurde es ein wenig spät, daher kommt jetzt erst mein Bericht von gestern (nachdem mir der Text gerade eben schon einmal beim Hochladen komplett abgeschmiert ist)

Ich hab gestern das erste Mal eine hiesige Wäscherei benutzt - man gibt die Wäsche einfach ab und bekommt sie dann ein paar Stunden später fertig gewaschen und getrocknet wieder. Zusätzlich ist der Service auch recht erschwinglich, für 5,5 kg hab ich ca. 6 € bezahlt.

Seit Sonntag abend wohnen bei unserer Gastgeberomi zwei Koreaner, so dass wir jetzt insgesamt eine Amerikanerin, drei Koreaner und ein Deutscher (ach, was?) sind.
Die Kommunikation mit den zwei neuen Koreanern ist ziemlich schwierig, da deren Spanisch kurz über null ist und deren Englisch nur wenig besser ist.
Entweder hilft die andere Koreanerin aus, die dann mit besserem Spanisch und Englisch übersetzt, oder ich versuche es mit einer Mischung aus englischen und spanischen Infinitivkonstruktionen.
Eric, einer der beiden neuen Koreaner (die zweite heisst Grace) hat vom Verhalten her wenig vom stereotypischen Asiaten.
Anstelle reserviert und zurückhaltend zu sein, fasst er mich immer an der Schulter oder am Arm an, wenn er irgendwas möchte.
Während des Frühstücks sprach Grace dann aus, was sicherlich viele Gastschüler denken, aber selten sagen: Die Portionen sind winzig klein. Grace meinte, sie hätte in der letzten Nacht tierischen Hunger gehabt - wir haben ihr dann empfohlen, dass sie in der Stadt noch etwas zusätzlich kaufen sollte.

Am Abend sind Carolyn (die Amerikanerin) und ich in der Stadt unterwegs gewesen - eigentlich wollten wir ins Kino, aber wir haben uns dann in einem irischen Pub ein wenig festgequatscht, als sie mir erzählte, dass ihr vorher erwähnter Freund eine Frau und sie somit lesbisch ist. (Wobei das Wort "Freund" wohl irgendwann wieder zutreffen wird, da ihre Freundin sich umwandeln lassen will)
Carolyn erzählte mir, dass sie hier als blondes junges Mädchen, teilweise unschöne Erfahrungen hier gemacht hat.
Ein Typ aus einer Bar ist ihr einmal relativ lange gefolgt und an den Hintern wurde ihr auch schon gefasst (zwei Erfahrungen, die ich bisher noch nicht gemacht habe - wobei die Vorstellung, dass mir ein 1,6-Meter grosser Mann an den Hintern fasst, schon durchaus komisch ist ;-)

Viele liebe Grüsse,

Eurer Rinne
Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: