Hanoi - wo noch nie ein Tourist war

Trip Start Aug 11, 2006
1
5
25
Trip End Sep 25, 2006


Loading Map
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Vietnam  ,
Sunday, August 20, 2006

Heute morgen, nachdem wir ausgeschlafen hatten, gingen Silvia, Paul und ich in Richtung einiger Ecken in Hanoi, wo wir vorher noch nicht waren (und viele andere Touristen auch noch nicht).
Zuerst ging es ins alte franzoesische Viertel. Ausserhalb der Altstadt, in der unser Hotel liegt, ist der Verkehr weniger wild und man kann sogar auf Buergersteigen laufen. Nach einer Weile gingen wir weiter in Richtung Sueden, da wir einige der dortigen Seen sehen wollten.
Durch Zufall fanden wir den ersten See, indem wir vorher durch eine verschlungene Gasse marschiert waren. Der See schien ziemlich dreckig zu sein, mit toten Fischen und lieblichem Geruch. Das hielt die Anwohner aber nicht davon ab, trotzdem drin zu angeln.
Der naechste See lag im Lenin-Park, eine Art Sport-Volkspark. Viele junge Maenner spielten Volleyball, Badminton oder eine Art Fussvolleyball.

Am Abend hatte wir dann das erste Abschiedsessen, da Lou und Tony nur die erste Woche mit uns zusammen waren - und unsere Tourleiterin Kris durch Krista ersetzt wurde. Die Namen sind aehnlich ... aber dann hoert's auch schon auf. Wo Kris witzig und einfach angenehm war, ist Krista eher etwas zurueckgezogen und scheint das Tourleiten eher als Job zu sehen.

Gegen 22:00 Uhr fuhr uns der Nachtzug dann nach Hue. Ich teilte mir ein Abteil mit Paul, Stuart und Martin. Bevor wir ins Bett gingen, spielten wir noch einige Runden "Prominenten-Raten. Die Nacht war ruhig, trotz den rumpelnden Zuges und das Bett war sogar (gerade so) lang genug fuer mich.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: