Lima

Trip Start May 08, 2012
1
68
113
Trip End May 08, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Peru  ,
Friday, November 9, 2012

Von den Galapagos aus über Guayaquil endlich in Lima gelandet, merkten wir gleich in den ersten Stunden dass trotz Grossstadtfeeling die Leute hier um einiges freundlicher sind. Mit dem Taxi auf Hostel suche fanden wir unser Schlafgemach im Zentrum vom touristischen Stadtteil Miraflores. Wie es in Ecuador heisst soll das Essen super sein in Lima bzw. in Peru! Von Cebiche, Chifa, Alpaca und Tierherzen verschiedener Herkunft bis hin zu Churros. Doch leider war es gar nicht so einfach in den ersten Tagen dieses gute Essen zu finden? Sogar die viel angepriesene Cevicheria, war voll der Reinfall!?

Unser Bedürfnis mal einen Film zu sehen wurde endlich gestillt, gleich neben unserem Hostel war ein Kino und es war auch gleich Kinotag :-)  Der neue James Bond kostet uns deswegen nur 8 Soles für zwei Tickets, was 2.95 CHF war!

Eines Nachmittags sassen wir im wohl bekanntesten Sandwich-Restaurant in Miraflores, während wir unser Eingeklemmtes genüsslich assen, ging doch tatsächlich David der Quebeckaner den wir in Columbien kennengelernt hatten an uns vorbei...   Dies war ein freudiges Wiedersehen! Am nächsten Tag trafen wir uns gleich nochmals mit Ihm und er gab uns einige Tips zu Land und Leuten.
Wie es die Reiserouten so wollen, trafen wir nochmals zwei bekannte Weltenbummler die wir zuvor schon in Salento, Columbien kennen gelernt hatten :-)
Das Spanisch in Lima ist auch wieder ein bisschen anders als wir es von Ecuador gewohnt waren. Die Einheimischen nennen es "Catalanisch". Es kommt irgendwie schneller und abgekürzter, aber doch komischerweise verständlicher als andere spanische Akzente herüber.
Obwohl die Nächte eher kalt waren, war das Wetter tagsüber nur sonnig, ohne Ausnahme! In der Regenstatistick der Stadt sind die meisten Monate sogar mit 0 Regentagen aufgeführt. An der Meeresklippe, auf der ein Grossteil der Stadt steht, ist dies sehr gut zu sehen. Wahrscheinlich würde dort alles abrutschen wenn es Regen gäbe wie in der Schweiz ;-)
Nach einigen Sehenswürdigkeiten wie der Springbrunnenpark, Chinatown und den historischen Gebäuden der Stadt ging es ab nach Huacachina..

Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: