Von Port de Soller nach Port d'Alcudia

Trip Start Jan 28, 2013
1
4
5
Trip End Feb 01, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Spain  , Balearische Inseln,
Wednesday, January 30, 2013

Nach einer kurzen Stärkung am Frühstücksbüffet unseres Hotels ging es mit der Bimmelbahn in das 7km entfernte Soller. Ein kleines Örtchen knapp über dem Meeresspiegel, eingerahmt von Bergen um die 1000 Meter. Leider war es um 10 Uhr doch noch etwas frisch, da die Sonne das Tal noch nicht erreicht hatte, so dass wir in unserer Stunde Aufenthalt doch ein wenig gefröstelt haben.

Anschließend ging von Port de Soller unsere Smart-Tour weiter Richtung Norden. Leider konnten wir den höchsten Berg der Insel (Puig Major, 1445m) nicht besteigen, da sich dort das Militär und eine Radarstation befindet. Dafür waren wir an zwei kleinen Bergseen auf unsere Durchfahrt durch die Serre de Tramuntana.
Auf der Weiterfahrt zum Cap de Formentor haben wir einen kurzen Stopp in Sa Calobra eingelegt. Von dort ging es zu der Bucht Torrent de Pareis, in der der Pareis ins Meer mündet. Von Port de Soller fahren mehrfach Fähren zu dieser Bucht, die im Sommer ziemlich überlaufen sein soll. Vom feinen Kiesstrand aus gelangt man zwischen zwei riesigen Felsen hindurch ins Meer!

Anschließend führte unser Weg wieder die 13km Serpentinenstraße mit 800m Höhenunterschied (und zahlreichen Profi-Rennradfahrern - wie schafft man das ohne Doping???) wieder zurück zur Hauptstraße und weiter zum Cap de Formentor. Die letzten Kilometer zogen sich über schlechte, enge Straßen, umsäumt von Pinien und überall frei laufenden Ziegen, die sich kein bisschen an den Fahrzeugen störten.

Unsere letzte Tagesetappe führte uns nun zu unserem Ziel Port d'Alcudia. Hier haben wir ein Zimmerchen in einem 4*-Hotel, was einer Ferienwohnung gleicht! Großes Wohnzimmer mit zusätzlichem Esstisch und Küchenzeile, Bad mit Duschwanne, Schlafzimmer, 2 Fernseher und 2 Balkone und das alles zusammen für 44€/Nacht. JA, ihr habt richtig gelesen!

Am Abend gab es noch einen kleinen Spaziergang durch den Hafen und Selbstverpflegung im Hotel.

Morgen folgt ein neuer ereignisreicher Tag...
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: