Vancouver und Victoria

Trip Start Jul 15, 2011
1
10
37
Trip End Feb 15, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Canada  , British Columbia,
Thursday, September 1, 2011

Nun bin ich also an der kanadischen Westküste angekommen und es sind mithin nur noch wenige Tage, bis ich dieses Land in Richtung seines südlichen Nachbarn verlassen werde. Seinen Anfang nahm mein Aufenthalt hier mit einer sechzehnstündigen Busfahrt, die mich von Calgary nach Vancouver führte. Dort verbrachte ich dann die nächsten drei Tage damit, die von allen Seiten stets hochgelobte Stadt Vancouver zu erkunden. Wiederholt wurde Vancouver ja als lebenswerteste Stadt der Welt (Superlativ des Tages!) ausgezeichnet. Man muss schon sagen, dass all dieses Lob nicht unverdient ist - es ist wirklich eine sehr coole Stadt! Alleine schon durch ihre physische Lage zwischen Pazifikstränden und den direkt an den Innenstadtbereich angrenzenden Bergen ist die Stadt äußerst reizvoll. Dies wird zusätzlich noch dadurch intensiviert, dass sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt diverse Parkanlagen erstrecken, bei deren Besuch man schnell vergisst, dass man sich gerade auf dem Gebiet einer Großstadt befindet. Auch ist Vancouvers Nachtleben nicht zu verachten, wovon ich mich ebenfalls höchstselbst überzeugte.

Negativ anzumerken ist eigentlich nur die Tatsache, dass die Stadt ein wenig von Touristen überlaufen scheint, was sie mitunter mehr wie ein Urlauberabenteuerpark als wie eine echte Stadt erscheinen lässt (vergleiche auch meine Anmerkungen zu Quebec City an anderer Stelle in diesem Blog). Aus diesem Grunde und aus meiner simplen Freude an der abweichenden Meinung verkünde ich daher hiermit: auch für mich überraschend ist meine kanadische Lieblingsstadt nicht Vancouver, sondern Montreal! Eine Meinung, die mittlerweile ja auf einer recht breiten Erkenntnisgrundlage beruht - besuchte ich doch während meines Aufenthalts in Kanada immerhin die sieben (laut Wikipedia) größten Städte hierzulande.

Wie Ihr mich, Euren furchtlosen Reisenden an fernen Gestaden, ja seit nun mittlerweile knapp 7 Wochen kennt, habe ich jedoch auch im Bereich der Gaumenfreuden wiederum nichts unversucht gelassen, um Euch ein wenig Kurzweil zu verschaffen. Den größten Erfolg im Zuge dieser Bestrebungen in den letzten Tagen erzielte ich zweifelsohne in Vancouver, wo es erneut ein Beitrag aus dem fernöstlichen Kulturkreis war, der mich kulinarisch verzücken (oder zumindest nachhaltig beeindrucken) konnte. Ich aß dort einen Japadog! Viele werden nun fragen: "Ein Japadog? Was ist das denn?" Ich will es Euch verraten! Simplifiziert gesehen ist ein Japadog ein auf japanisch gemachter Hot Dog. Soll heißen, dass anstatt der üblichen Saucen und Zwiebeln das Würstchen mit allerlei Sushigedöns und ähnlichem verfeinert wird. Auf den konkreten Japadog, den ich mir bestellte, war so unter anderem noch ein wenig Seegras gestreut worden. Der fotografische Beleg meines Erwerbs, in welchem sich auch ein glücklicher Japadogverkäufer versteckt hat, ist hier weiter unten zu finden.

Von Vancouver aus ging es für mich am Dienstag dann weiter nach Victoria, der auf Vancouver Island gelegenen Hauptstadt British Columbias. Victoria ist sicherlich nicht das, was man als turbulente und aufregende Stadt bezeichnen kann. Punkten kann die Stadt jedoch mit einer für amerikanische Verhältnisse langen Geschichte und der entsprechenden Architektur in der Innenstadt.

Nach zwei Nächten und anderthalb Tagen dort, die ich mir unter anderem durch einen Aufenthalt am nahegelegenen Strand versüßte, ging es dann am heutigen Donnerstag per Bus weiter nach Tofino im Pacific Rim Nationalpark an der Westküste Vancouver Islands. Die Busfahrt hierher dauerte erneut sieben Stunden, konnte jedoch mit einigen sehr schönen Aussichten und Landschaften aufwarten. Von meinen unglaublichen Abenteuern hier in Tofino werde ich Euch dann in einem nächsten Eintrag berichten.
Slideshow Report as Spam

Comments

Fiete on

Habt ihr gemeinsam den Lumberjack Song angestimmt?

Bali on

Montreal is my favourite big city in Canada too! It has such a great energy.

Have fun in Tofino! If you don't go to the hot spring there it will be the biggest mistake of your life!!!!

Die Eltern on

Sind das wirklich Seehunde, die an den Gestaden sich tummeln, keine Seelöwen? Der Seelöwe verhält sich zum Seehund in etwa wie der Falkner zum Weißkopfadler, so größenmäßig und so. Wir überlegen, nach Vancouver (2.-schönste Stadt Kandas) zu übersiedeln und auf einen dortigen Liegeplatz zu wechseln. Vielleicht ergänzt durch ein gemütliches Heim in Form einer Holzhütte, errichtet von zwei Lumberjacks in 15 Minuten (sofern die sich nicht anderen Betätigungen widmen). Maritime Grüße aus old fashioned Europe!

arusu on

I werd narrisch!! (nicht)

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: