Erste Photovoltaikanlage im Norden von Bali

Trip Start Oct 27, 2011
1
7
19
Trip End Dec 07, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Indonesia  , Bali,
Monday, November 7, 2011

 GESCHAFFT!! das Haus hat Licht und Strom ohne Zuleitung (es gibt keinen Plan B)

Ingo hat in 4 Tagen alles montiert und verdrahtet. Probleme gab es bei der Befestigung auf dem Dach, da das Blech hier zu dünn ist jetzt hat das Dach zwar Dellen ( auch 40 kg schwere Männer trägt es nicht), aber es ist noch dicht ( endlich regnet es auch mal hier). Der Elektriker musste noch mal anrücken,denn er hatte das ganze Haus nur mit einer Sicherung ausgestattet.

Es gibt jetzt 2 Kreise, den für das Licht mit 12V und 230 V für die Steckdosen und jeder Raum ist separat abgesichert. Besorgt haben wir noch 4 LKW- Batterien mit je 200 Ah: Detlef hatte im März die gesamte Elektrik besprochen und auf Leerrohre bestanden.(Als hätte er gewusst, dass wir eine Solaranlage gespendet bekommen!!!!) Leerrohre sind zwar eingebaut worden; sind jedoch so klein das kein zweites Kabel mehr reinpasst.

Also hat der gute Elektriker teilweise die Wände wieder aufgestemmt und der Rest der Leitungen liegt auf Putz. Die balinesische Logik haut uns manchmal um; so sind z.B. die Schalter für die Außenbeleuchtung in der hintersten Ecke in einem Zimmer angebracht.( wie übrings alle Lichtschalter - nicht wie bei uns: am Eingang)

Die Kinder habe auch helfen wollen und Ingo hat mit einer Engelsgeduld ihnen Bohren und Schrauben erklärt.

Eine Kühltruhe war ja auch noch auf der Palette, bei der wir erst dachten, es sein eine Gefriertruhe ( was soll denn hier eingefroren werden – Gemüse???). Aber beim genauem Lesen der Bedienungsanleitung wurde klar, dass man die Temperatur von – 18°C bis +12 °C einstellen kann - und das Ganze mit 12 V.
Die Didis sind glücklich weil sie den Stromverbrauch reduzieren können ( 600€ pro Jahr ist wirklich zuviel ) allerdings darf die Köchin jetzt mehr laufen den die Truhe steht ( Kabellänge) im neuen Bettenhaus.
Ingo hat wacker durchgehalten, denn er hatte furchtbare Rückenschmerzen, so das er kaum laufen konnte. Zufällig war ein amerikanischer Heilpraktikant im Heim. Der hat ihm dann wund massiert!

Jetzt sind wir dabei Wartungsanleitungen zu schreiben und das System gut zu schützen Wenn Anja dann noch die Schutzbrillen mitbringt, machen wir hier die erste Sicherheitsunterweisung!!!



Die Ausbildung der Ersthelfer ist abgeschlossen, sie werden in 2 Wochen nochmal schriftlich getestet. Connys Zaubertrank (Calendula), der Wunden reinigt, das Immunsystem stärkt,und eitrige Wunden heilt - ist wirklich super. Die Wunden schließen sich. Außer den „Basics“ wie -hände- waschen vor dem Verbinden -, haben sie auch gelernt den Zaubertrank selbst herzustellen, sowie auch Verbände anlegen. Wie gesagt an Probanden mit eitrigen Verletzungen fehlt es hier nie

Zu Zahnarzt wollten wir auch aber da wir so spät kamen war die 2 Kinder schon Mittags dort und Asha (10 Jahre) hat jetzt einen Zahn weniger. Schade denn vielleicht hätten wir mit Geld den Zahn retten können- für einen Laien sah er nicht so wirklich schlimm aus.

Wir hätten gerne mal einen guten Zahnarzt hier!!! Kennt jemand eine(n) ,der hier mal Urlaub macht?

Da die Männer mit der Solaranlage "fulltime" beschäftigt waren, sind Conny und Irmela mit 11 Jungs zum Wasserfall gefahren. Wir wurden mit vielen Früchten versorgt und hatten Mühe die Bande zu bändigen. Fotos gibt es keine, aber als Erinnerung hat sich Irmela einen Blutegel angelacht.

Wie versprochen sind wir für die Köchin eingesprungen und kochten 5 kg Spagetti mit 5 Litern Tomatensoße für alle Heimbewohner. Und das auf dem offenen Feuer. Nicht nur das wir es nicht anmachen konnten, es ist auch furchtbar heiß an den Beinen, saugefährlich, und der Rauch bringt einen ständig zum Heulen. Beschluss von 4 Mitgliedern wir kaufen 2 Gaskocher (je 35€!!!).


Gabeln wurden von uns besorgt, damit die Klamotten sauber bleiben. Einige Kinder können wohl nicht ohne Reis und packten sich noch Reis drauf andere dagegen mussten sich Chilies reinhauen. Das hat Spaß gemacht und wir machen das nochmal!!!
Slideshow Report as Spam

Comments

conny + ingo on

hey, sind gut zu hause angekommen. hat alles ohne probleme geklappt. haben sogar beide im flugzeug geschlafen. hoffe ihr habt noch mal regen bekommen. freue mich schon neues von euch zu hören. vlg conny

sonjakaintzyk
sonjakaintzyk on

Hallo Ihr lieben, vielen Dank für die neuen Fotos....immer wieder schön zu sehen wie`s voran geht.
Grüßt uns die Kinder und die Didis
Sonja und Werner

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: