Auf nach Phnom Penh

Trip Start Nov 28, 2011
1
63
245
Trip End Jul 31, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Long Lin Guest House II

Flag of Cambodia  ,
Monday, January 30, 2012

Nachdem wir ausgeschlafen haben und uns ein letztes Frühstück im Pepper Guest House gegönnt haben ist es Zeit sich zu verabschieden und die Reise nach Phnom Penh anzutreten.

Die Zeit in Kampot und besonders mit der Guest House Familie war wirklich schön und so fällt dann auch der Abschied aus, wo die gesamte Familie uns bittet wieder zu kommen – gerade wo Eco uns doch so mochte…

Um 13:20 Uhr startet dann aber unser Bus und fast schon gar nicht mehr so überraschend, ist selbst das Buspersonal nett und freundlich.

Die Straße nach Phnom Penh ist sehr gut, keine heftigen Schläge sind einzustecken und wir schauen lieber aus dem Fenster, als zu lesen.

Gegen 16:00 Uhr erreichen wir dann den Stadtrand von Phnom Penh und dann geht es im Schneckentempo in die Innenstadt. Endlich angekommen wehren wir ca. 100 Tuk Tuk Fahrer ab, um uns ganz Backpacker like selber den Weg in die 172 Straße zu bahnen. Ganz so leicht wie gedacht ist das dann aber auch nicht und so rennen wir eine gute Stunde mit schwerem Gepäck durch die Straßen. Ich betone hier aber ausdrücklich, dass Netti immer wusste wo wir sind und wo es lang geht. J

Dort angekommen, wo wir hin wollten, müssen wir leider feststellen, dass es schwer wird ein Zimmer zu finden und die, die wir ansteuern wollten definitiv nichts haben. Als wir schon drauf und dran waren ein Angebot eines Tuk Tuk Fahrers anzunehmen und etwas weiter ab vom Schuss einzuchecken, probieren wir es noch im Long Lin GH 2 und werden fündig: ein Zimmer haben sie noch – für 20$ und somit eigentlich mehr, als wir ausgeben wollen. Aber das Zimmer überzeugt dann: hohe Decken mit Stuck, 4 Betten sodass auch Claudi und später Alex mit einziehen können und dann noch ein Fernsehzimmer mit schönen Stühlen und einem Tisch, sowie ein Balkon. Also gebongt. Etwas besser sauber machen könnten sie, aber alles in allem ist dies eher eine Residenz als ein Zimmer.

Zum Abendessen geht es dann in den Tipp Blue Dolphin und wir bereuen es nicht. Zudem trinken wir dort zum ersten mal in Asien wirklich leckere Cocktails. Kostenpunkt 2$.

Beim anschließenden Spaziergang weiß uns Phnom Penh trotz leichtem Regen zu begeistern und so freuen wir uns auf unseren ersten richtigen Tag in der Stadt, morgen.
Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: