Und noch eine zweite Runde San Diego ;)

Trip Start Aug 14, 2012
1
11
Trip End Dec 23, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , California
Friday, November 9, 2012

Hey Leute,
ich weiß ich hab lange nichts mehr von mir hören lassen, aber ich versuche jetzt mal nach und nach alles nachzuholen! Als erstes erzähl ich mal ein wenig von meinem zweiten Trip nach San Diego. Eigentlich war an dem Wochenende Las Vegas und Grand Canyon geplant, aber das hat dann doch nicht so geklappt. Zur gleichen Zeit sind die Mädels nach Hawaii und ich wollte unbedingt noch einige Dinge in San Diego an Sehenswürdigkeiten nachholen, die beim letzten mal aus zeitlichen Gründen nicht geklappt haben. 
So bin ich dann am Freitag früh morgens um 8 Uhr alleine mit dem Greyhound Bus gefahren. Eigentlich sagt man hier, dass man auf gar keinen Fall mit diesem Bus alleine fahren sollte, weil dort ziemlich viele Penner und gruselige Mexikaner fahren und man dort öfters eher kriminelle Dinge von hört. Aber No risk, no fun :D Zum Glück hat mich Selim relativ zeitig an einer der Pennerviertel von San Diego abgeholt und sind dann erstmal zu Malte, Selims und Pamelas zu Hause gefahren. Ich bin dann mit Pamela und Selim zu iHop frühstücken gegangen und sind dann direkt mit Malte noch zum Hafen von San Diego und haben dort eine Hafenrundfahrt an der Nordseite gemacht. Unter anderem konnte man die Skyline richtig gut sehen, die Militärbasis und auch eine Atomwaffe :D Am Hafen haben wir dann auch von außen die USS Midway von San Diego gesehen, was wirklich riesig war. Das war aufjedenfall noch ein Ziel für den Sonntag. Abends bin ich dann mit Kader und Malte zur Partymeile und wollten ins Ivy zu der Rooftop Party gehen. Doch selbst um 23 Uhr war da nichts los, sodass wir noch ein bisschen durch die Bars gegangen sind und später wieder nach Hause gefahren sind. 
Am nächsten Morgen stand dann erstmal das Football Spiel der San Diego Aztecs gegen die US Airforce auf dem Plan, was auch noch das letzte Spiel der Saison war. Natürlich haben die San Diego Aztecs gewonnen und ich konnte mal ein richtiges Football Spiel sehen. In Deutschland sind die Spiele ja eher lächerlich mit knapp unter 100 Gästen :D Für meine Cheer-Freunde, die Cheerleader waren echt nicht schlecht, vor allem die Senior Co-Ed Gruppe schien was drauf zu haben! Ich hab auch noch zufällig paar Leute aus Fullerton getroffen- mega witzig wie klein die Welt doch ist... Nach dem Spiel waren Pamela und ich sowas von eingefroren von dem kalten Wind, dass wir bei denen in den Jaccuzzi gegangen sind und uns danach für den berühmten und besten Burger im Hoodads fertig gemacht haben. Der Laden an sich ist total witzig gestaltet mit ganz vielen amerikanischen, aber auch internationalen Autoschildern. Als wir dann den Burger bekommen haben, hab ich erstmal gestaunt wie groß der Burger dann wirklich war. Ihr werdet es auf dem Bild sehen, den Burger schafft man immer nur Hälfteweise. Danach ging es dann nach Hause und wir haben noch nen DVD Abend mit dem Film Project X gemacht. 
Am nächsten Morgen waren wir dann bei Kader bei ihrer Gastfamilie zum Frühstück eingeladen, wobei ihre gasteltern gerade nicht da waren. Danke Kader übrigens für dieses atemberaubende Frühstück! Das Haus an sich war auch riesig und hat so richtig das typisch amerikanische beinhaltet. Darauf wollten Malte, Rita (die chinesische Mitbewohnerin von Selim, Pamela und malte) zur USS Midway, doch kaum dort angekommen ist uns schon aufgefallen, dass wir nicht in das Museum rein durften, weil da gerade das Basketball Spiel der Navy war und man ohne das jeweilige Ticket nicht rein durfte. Also sind wir kurzerhand zum Balboa Park gefahren, wo es viele schöne Gebäude und Museen gab. Allerdings sind wir aus Zeitgründen in kein Museum gegangen. Später musste Malte dann nach Hause zum lernen und ich bin dann mit Rita zur mexikanischen Grenze zum Las Americas Outlet gefahren, wo es echt viele Markensachen zu Spottpreisen gab. Ich hab da auch innerhalb von 1,5 Stunden ein wenig Geld ausgegeben... :D Ich fand aber auf der Hin- und Rückfahrt die Schilder ziemlich witzig, weil wenn man ausversehen die falsche Ausfahrt genommen hätte, wäre man direkt in Mexiko gelandet ohne es zu merken. Der Unterschied an sich war auch schon ziemlich klar. Auf der gegenüberliegenden Seite waren die Häuser viel kleiner und viel näher aneinandergebaut. Abends waren wir dann so kaputt, dass wir nur noch Abendbrot gemacht haben und schlafen gegangen sind. 
Am Montag wollten Pamela, Selim, Malte und Rita mal meine Gegend sehen und wir sind dann zuerst nach Laguna, sind dort am Strand lang gegangen, haben was gegessen und sind dann weiter nach Newport beach. Das witzige war allerdings, dass das Navi uns vollkommen falsch geführt hat und wir gezwungenermaßen die Autofähre nehmen mussten :D Naja man gönnt sich ja sonst nix... Am balboa Pier haben wir uns den Sonnenuntergang angeguckt und sind dann zur CSUF gefahren. Ich hab allen mein beschauliches Business Gebäude gezeigt und daraufhin haben die 4 mich nach dem tollen Wochenende nach Hause gebracht. Leider hatte ich danach keine Gelegenheit sie wiederzusehen und hoffe alle 3 inklusive Kader haben noch eine schöne Zeit dort unten im Süden ;)   
Slideshow Report as Spam

Post your own travel photos for friends and family More Pictures

Use this image in your site

Copy and paste this html: