Las Vegas loves Elif ♥

Trip Start Aug 14, 2012
1
8
11
Trip End Dec 23, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed

Flag of United States  , Nevada
Friday, October 5, 2012

Hey Leute!
Ich weiß ihr habt wieder mal lange nichts mehr von mir gehört- sorry :D Ich hab in der letzten zeit einiges erlebt und splitte mal meine Erlebnisse in 2 Beiträge. Der erste hier wird über die Zeit seit dem letzten Eintrag und Vegas sein, der zweite wird über meinen Wochenendtrip nach San Diego von diesem Wochenende sein. 
Die letzten 2 Wochen waren echt anstrengend vor Vegas, weil ich mal wieder unmengen an Klausuren und kleinen Hausarbeiten abgeben musste. Allein den Donnerstag vor Vegas war der hammer mit einer Klausur in Consumer Behavior um 11:30 uhr und der Klausur in Integrated Supply chain Management am Abend. Einfach war die erste Klausur nicht, dafür war die zweite schon einfacher aber an manchen Stellen schon sehr tricky, zumal hier grundsätzlich nur Multiple Choice Fragen in der Klausur drankommen und allein ein Wort könnte die richtige Aussage ausmachen =/ Der ganze Stress hält mich aber trotzdem nicht davon ab hier was zu erleben. Unter anderem waren wir bei einer Busparty, die Jenny organisiert hat. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für die super Organisation! Haben uns Abends am Parkplatz getroffen und hatten für 40 Leute einen großen Bus mit Poledancestangen in der Mitte und an den Seiten Gefrierfächer für die Getränke, wobei die Fächer bunte Neonlichter hatten. Der Bus hat uns dann von Fullerton nach Los Angeles in den Supper Club gefahren, wo es auch ziemlich hübsch drin aussah. Der Eingang und auch der Innenteil waren so wie im Theater sehr elegant gestaltet, bzw. im inneren war es dann etwas moderner. Als die Freunde von Kati gekommen sind, waren wir auch am Mittwoch vor Vegas noch in der Cantina Lounge, wo es das letzte mal ganz toll gewesen sein soll. Allerdings fand ich war es jetzt nicht soooo atemberaubend, weil man kaum tanzen konnte und man ziemlich lange auf die Getränke warten musste. 
Kommen wir jetzt aber zum wesentlichen: LAS VEGAS! 
Wenn ich ein Attribut zu dem Wochenende äußern sollte dann definitiv VERRÜCKT! Es war definitiv das verrückteste und beste Wochenende meines Lebens und ich empfehle jedem dort mindestens einmal in seinem Leben hinzufahren. Speziell für Frauen ist es das Paradies...
Wir haben uns dann also um 5:30 Uhr bei Kati getroffen und sind so gegen kurz nach 6 Uhr los. Für unsere Verhältnisse hier ist das schon ziemlich früh. Jedenfalls sind wir dann erstmal eine ziemlich weite Strecke von 220 Meilen durch die Wüste gefahren, haben einmal getankt, wobei Kati das erste mal in ihrem Leben getankt hat :D Wir haben ja letztens ausgemacht, dass jeder über sich hinauswachsen muss :D Da uns einige das Outlet vor Vegas empfohlen hat sind wir dann dort hingefahren und haben dort für 2,5 Stunden eine Pause gemacht. An sich waren wir alle ein wenig enttäuscht, weil die Mall eigentlich alles hatte wie bei uns in der Brea Mall auch. Trotzdem gab es dort an dem Wochenende ziemlich gute Angebote bei Tommy Hilfiger, sodass ich mir ne blau, rote große Tasche für 15 $ und einen roten Cardigan für 20 $ gekauft hab. Genauso gut war der Outlet von Hollister, wo ich mir ne kurze Hose für 10 $ gekauft hab. In Deutschland würde mich das ganze doppelt und dreifach kosten, also muss man das natürlich auch ausnutzen ;) Zwischendurch waren wir noch was essen und haben bei Claires witzige Bilder gemacht.
Dann sind wir innerhalb von 45 Minuten auch schon in Vegas gewesen, wobei es schon beeindruckend war als man die Hotels von weitem gesehen hat. Unter anderem haben wir schon von der Autobahn Hotels wie das New York New York, Excalibur, MGM, Bellagio und Cesars gesehen. Als wir auch auf dem Strip waren, waren wir mitten im Geschehen überall nur Hotels, die nach bestimmten Städten oder Themen benannt wurden auch ziemlich cool aussahen. Doch erstmal mussten wir zum Hotel. Dort angekommen haben wir unser Auto am Haupteingang hingestellt und direkt kam einer von diesen Helfern mit einem Riesenwagen für unsere Koffer. Leicht peinlich war es ja schon nur für 2 Tage einzuchecken und sich sogar Essen von zu Hause mitgenommen zu haben. Jedenfalls haben wir dann unseren schlauen Zettel bekommen, wo die Nummer von unserem Auto stand und die von unseren Koffern. Oben an der Rezeption war es auch wieder mal der Hammer. Alles war sehr weitläufig und sah sehr luxuriös in rot aus. Direkt daneben war der Pool, wo wir leider nicht mehr drin waren. Wir sind dann nach oben in den 31. Stock und wollten erstmal nur unser Zimmer angucken. Wir kamen rein und es war stockduster. Wir haben nichts gesehen, bis die Leinwand im Wohnzimmer automatisch hochgefahren ist und wir direkt den fetten Ausblick auf den Strip und den Flughafen haben konnten. Gleichzeitig ging auch schon das Licht an und wir konnten unsere 1-bedroom suite erst richtig sehen. Wenn man reinkam war zuerst auf der linken Seite die fette Küche, mit dem Kühlschrank, der sogar Eiswürfel ausgespuckt hat, der Mikrowelle mit der man sogar backen konnte, einem Ceranfeld mit Touchfunktion und in der Mitte einer rieseninsel aus schwarzem Marmor. Im Wohnzimmer war dann die große rote Ledercouch, die ausziehbar ist und wo Kristien und Melissa geschlafen haben, wie gesagt die große leinwand vor dem großen Fenster, auf der man mit dem Beamer TV gucken konnte und ner Anlage und docking Station fürs iPhone. Im Bad war das gleiche Spielchen, die Toilette war wieder aus schwarzem Marmor und mit einer Milchglastür, die Dusche war aus braunen Mosaiksteinchen und hatte einen Duschhahn mit Regenfunktion. Das Highlight war aber dann definitiv das Schlafzimmer mit dem Riesenbett, wo wir zwischenzeitlich zu 4. geschlafen haben und direkt daneben dem WHIRLPOOL. Wir haben uns in dem Moment so gefeiert, dass wir unsere Getränke rausgeholt haben, in den Bikini geschlüpft sind und direkt in den Pool gegangen sind zu 6. Uns war vollkommen egal wie eng es war, hauptsache wir konnten im Jacuzzi chillen :D Danach haben wir uns umgezogen und sind erstmal planlos durch unsere süße Mall gelaufen, wobei man bei dem Weg echt nur 5 Minuten zum Strip braucht und direkt in der Mitte vom Strip ist. Zwar waren wir vollkommen planlos, aber innerhalb von 5 Minuten waren wir schon auf 3 verschiedenen Gästelisten dank unserer neuesten Eintrittskarte ELIF :D Ich muss sagen Elif ist wunderhübsch und da ist es echt kein Wunder, dass die ganzen Promoter uns nur hinterhergelaufen sind um uns in deren Club zu bekommen. Wir sind dann erstmal zum Bellagio gegangen und wurden direkt vom nächsten Promoter zum "The Hyde" begleitet, wo wir freien Eintritt und kostenlose Getränke hatten. Davor haben wir allerdings noch ein wenig Roulette bzw. ich habe mit 4 $ mit dem Automaten dort gespielt und natürlich alles verloren. Bei den anderen gab es aber auch keine Gewinne. Im The Hyde haben die Jungs von Kati aus Deutschland noch kostenlosen Eintritt bekommen, mehr kann man in Vegas für einen Jungen nicht ausrichten. Als wir drinnen waren haben wir uns ein Getränk bestellt und wollten den Jungs zumindest etwas abgeben, doch das wurde direkt gesehen und die beiden mussten jeweils schlappe 26 $ Strafe bezahlen :D Im Club an sich waren dann Tänzerinnen, die die Masken von anonymous aufhatten und alle 15 Minuten Performances gemacht haben. Auch sehr cool an dem Club war, dass es direkt unten am Wasser vom Bellagio war und man die Wassershow alle 15 Minuten verfolgen konnte. Nachdem wir uns ein wenig eingetanzt haben und ich mich ziemlich gewundert habe was es nicht so alles auf dem Klo in den Clubs von Vegas gibt (unter anderem konnte man den Klofrauen Trinkgeld geben, wenn man das Parfüm benutzt, Kontaktlinsenflüssigkeit braucht oder doch sich gleich ein ganzes Schminksortiment kaufen möchte :D) sind wir dann weiter zu "The Bank". The Bank war ebenfalls im Bellagio und ist der Club von 50 Cent dem Rapper. Dort lief auch ziemlich gute Musik, wobei ich anmerken muss dass grundsätzlich in Amerika die Musik in den Clubs tausend mal besser ist als in Deutschland! An den Seiten gab es mal wieder Tänzerinnen und auch so war der Club gut voll. Nach ner Weile waren wir von allem ziemlich geschafft und sind dann schon um halb 1 rausgegangen. Draußen saßen wir dann am Spielautomaten und wurden wieder nach 10 Minuten von unserem altbekannten Promoter angesprochen wie wir es denn fanden und ob wir ihm nicht einen gefallen tun könnten und zur Flautzeit in Vegas nochmals für 10 Minuten in den Club gehen könnten. Dafür hat er uns dann für den nächsten Abend auf die Gästeliste vom XS-Club im Wynn Hotel draufgeschrieben, wo Calvin Harris auflegen sollte. Wir sind dann im Club gewesen und wollten eigentlich auch direkt wieder raus, doch dann kam der nächste Promoter auf Elif angestürmt und hat uns direkt in den VIP-Bereich gebracht. Dort hatten wir den ganzen Abend unseren eigenen Bereich und Tisch und konnten auch für 0$ trinken, wozu wir auch nur Lust hatten! Das haben wir uns natürlich nicht zweimal sagen lassen und waren dann doch noch ein paar Stündchen im Club, bis wir dann wirklich kaputt waren. Wir sind dann nach Hause und wollten wirklich nur noch schlafen gehen!
Doch viel Schlaf sei einem in Vegas nicht gegönnt, man muss ja die Zeit ausnutzen! Wir mussten sowieso vor 10 Uhr unsere Tickets für den Marquee Dayclub im Cosmopolitan für den Special Act AVICII abholen. Nachdem sind wir erst nach McDonalds und haben gefrühstückt. Danach sind wir direkt zum Dayclub gegangen, wo es erstmal nur ruhig war. Der Club an sich war schon richtig cool, der war ganz oben auf dem Dach vom Cosmopolitan und man konnte echt über den ganzen Strip gucken. In der Mitte war dann der Pool, wo auch im Pool eine Fläche zum Tanzen war. Um herum waren dort so eine Art Lounges, wo man sich hinsetzen konnte sobald man einen Tisch bezahlt hat und auch für die Zeit immer trinken bestellt hat. Als wir da waren, war da noch nicht so viel los. Wir haben auch gerade gesagt, dass wir uns gerne hinsetzen würden und im gleichen Moment kam jemand auf Elif und ihren Monokini zu und fragte uns, ob wir uns zu denen setzen möchten und den ganzen Abend auf deren Kosten trinken dürfen. Natürlich sagt man da nicht nein :D Wir haben dann wirklich den ganzen Tag gefeiert und erst gegen 16 Uhr kam auch mal der werte Avicii. Aber dann ging es richtig mit der Party los, denn die Leute sind richtig eskaliert und den Pool hat man vor Leuten gar nicht mehr gesehen. Wir sind dann auch später nach vorne zum DJ Pult und haben dort mit Avicii Bilder gemacht. Der Produzent war sogar so nett und hat sich direkt hinter ihm gestellt und ein richtig cooles Bild gemacht :) - Dank Elif :D Nachdem Avicii knapp 2 Stunden aufgelegt hat sind wir dann zum nächstbesten Restaurant und haben dort mal wieder Burger gegessen :D Nach dem Essen haben wir uns noch eine Stunde geschlafen, uns fertig gemacht und sind dann weitergezogen. Der Plan war wieder zum The Hyde zu gehen, dort in der VIP Lounge für eine halbe Stunde freie Getränke trinken und weiter zum XS-Club. Natürlich waren wir mehrere Leute als am Vorabend und haben uns dann eine Limosine gegönnt. Vorm XS-Club im Wynn Hotel war eine Riesenschlange. Natürlich sind wir an dem Wochenende so verwöhnt worden, dass wir versucht haben trotzdem schneller reinzukommen und haben es auch nach 20 Minuten mal geschafft. Drinnen war es dann echt voll, aber es sah definitiv richtig cool aus. Draußen war auch noch der Pool vom Hotel und in der Mitte davon war noch eine Insel mit einer großen Bar. Oben gab es dann für die etwas reicheren Leute wieder Lounges, wo man sich hinsetzen konnte. Natürlich wurde Elif wieder von Typen angesprochen, ob wir nicht mit nach oben kommen möchten und mit denen was trinken. Auch da konnten wir nicht nein sagen und sind mitgekommen. Wir waren allerdings nur ne Stunde dort, weil dort oben die gehobene Gesellschaft sehr langweilig war und eher unten die Party abging. Nachdem Calvin Harris kam blieben wir auch nur eine Stunde und sind dann komplett fertig um 3 Uhr im Bett gewesen. Am nächsten Tag mussten wir um 10 Uhr auschecken. Ich hab in der zwischenzeit schonmal eine Karte an meine Eltern geschickt und dann sind wir weiter dann Strip Richtung Cesars, Ballagio, Venetian, Mirage usw. gegangen. Dort haben wir uns das Venetian von innen angeguckt, das echt schön von innen aussieht und wie in Venedig aussieht. Dann ging es schnell noch zum Cesars, aber leider haben wir keine Matratze oben auf dem Dach wie bei Hangover gesehen :P Danach sind wir wieder unsere 4 Stunden nach Hause gefahren und haben beschlossen eventuell nochmal nach Las Vegas zu fahren oder eine von uns feiert dort ihren Junggesellenabschied :D 

My Review Of The Place I Stayed



Loading Reviews
Slideshow Report as Spam

Post your own travel photos for friends and family More Pictures & Videos

Use this image in your site

Copy and paste this html: