So langsam kommt der Alltag...

Trip Start Aug 14, 2012
1
5
11
Trip End Dec 23, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , California
Saturday, September 8, 2012

Am Freitag Abend waren wir dann alle zusammen in einem typisch amerikanischen Kino. Problem war nur, dass in dem großen Auto nur 8 Leute reingepasst haben, wir allerdings zu 10. waren. Also musste Melissa dran glauben und hinten in den Kofferraum und Kristien zwischen die ganzen Jungs^^ Wir haben uns dann für 11 $ den Film Lawless mit Shia Labeouf, der übrigens sehr zu empfehlen ist. Problem ist nur, dass der noch nicht in Deutschland rausgekommen ist :P
Am Samstag haben die Jungs dann spontan entschieden mit 2 Autos nach Los Angeles zu fahren. Ich musste mich mit Annie in D.B.'s (dem Texaner) Auto quetschen, der es nicht so ganz mit den Geschwindigkeitsbegrenzungen ernst nahm und es auch nicht für nötig hielt seinen Sitz nach vorne zu schieben, sodass Annie nach einer Stunde im Stau auch einen Krampf im Bein bekommen hat^^ Als wir es dann endlich geschafft haben uns mit dem anderen Auto am Hollywood Blvd zu treffen, waren alle hungrig und es ging erstmal ne Runde nach McDonalds. Nachdem die ganze Familie auch mal satt wurde, mussten einige noch zur Bank und in der Zwischenzeit haben wir noch ein paar Bilder gemacht. Als alle dann startklar waren sind wir dann mit unserem eigenen Tourbus für 2 Stunden durch Los Angeles gefahren. Erst ging es den Mulholland Drive nach oben zur Aufsichtsplattform zum Fotos machen. Die zweite Station war dann Beverly Hills, wo wir viele Häuser von berühmten Stars gesehen haben. Unter anderem das Haus von Brangelina, Lady Gaga, 50 Cent, Steven Spielberg, Orlando Bloom, Jennifer Aniston usw. Nach so vielen Einflüssen sind wir dann weiter zum Rodeo Drive, wo alle Stars einkaufen gehen und die teuerste Einkaufsstraße der Welt ist. Nachdem wir daran auch vorbeigefahren sind, sind wir zurück zum Hollywood Boulevard, wo wir auch das Hard Rock Cafe und das Chinese Theater gesehen haben. Wir hatten danach noch 1,5 Stunden Zeit und sind dann zum Chinese Theater gegangen, wo alle bekannten Hollywood Filme ihre Premieren feiern (Im November wollen wir auch unbedingt zur Premiere von Twilight gehen :D). Nachdem wir dann so ziemlich alle Sterne mal fotografiert haben und auf dem Weg noch einen Streetdance mitbekommen haben sind wir dann schnell zum Auto um von der Aufsichtsplattform den Sonnenuntergang zu sehen und natürlich wieder zu fotografieren. Natürlich haben sich beide Autos verfahren, aber witzigerweise an der gleichen falschen Stelle getroffen. Wir sidn dann weiter und wollten dann zur eigentlich Aufsichtplattform, aber auch dann haben wir es nicht gefunden. Trotzdem haben wir von der unschönen Seite von L.A. paar Nachtbilder :D Auf dem Weg zurück sind wir angeblich einen Umweg gefahren, aber ich hab eh nichts mitbekommen, da ich den ganzen Weg geschlafen hab. In Fullerton sind wir dann noch nach Taco Bell gefahren, weil wir übelsten Hunger hatten und sowieso keiner was im Kühlschrank hatte. 
Am Sonntag haben wir Mädels uns mal einen chilligen gemacht und haben uns an den Pool gelegt. Wie immer hab ich mich nicht eingecremt und bin ein wenig rot geworden, aber dafür war es dann am nächsten Tag knackig braun :D Nachdem sich auch noch Kristien verbrannt hat und wir Hunger hatten, haben wir erstmal ne Stunde zu 7. diskutiert welche Pizza wir denn jetzt bestellen. Es kamen dann 3 normale und eine große Pizza raus und witzigerweise haben wir alles geschafft :D Abends sind dann Freunde von Melissa gekommen, mit denen wir dann nach Downtown in unseren Stammclub Backalley gefahren sind. Doch der Spaß hält hier ja nicht lange an, weil ja wieder um 1:40 Uhr die Lichter angehen. Wir können uns echt noch nicht so ganz daran gewöhnen, aber früher oder später müssen wir das mal machen, weil es echt nervt immer nur 2 Stunden in nem Club zu verbringen. 
Am Montag war dann der Labor Day in ganz Amerika, das ein Feiertag hier ist und in allen Malls es zu diesem Anlass auch große Sales gibt. Deswegen sind wir mal ausnahmsweise mal mit dem Bus zur Brea Mall gefahren und sind recht schnell fündig geworden. Ich hab mir bei Hollister für 10 $ eine Sporthose gekauft, ein weißes Top für 4 $ und eine Bluse für 10 $ - also Schnäpchen^^ Abends waren wir Mädels mit Micha und Felix zum Horrorfilm gucken. Wir haben dann Insideous geguckt, der ja angeblich ohne Fratzen, Kindern und Toten war- natürlich hat Felix uns Mädels voll verarscht, aber dafür war der Film so unrealistisch. Trotzdem haben wir danach noch American Pie den neuesten Teil zur Hälfte geguckt und sind dann mal früher schlafen gegangen, weil am nächsten Tag war ja wieder Uni. 
Am Dienstag hatte ich dann wieder Uni und war sogar ziemlich stolz, mich einmal in Consumer Behavior beteiligt zu haben :D Mittags waren wir dann endlich mit Ali verabredet, der mit unserem Auto gekommen ist, das wir am Freitag ausgewählt haben. Eigentlich sollten wir das schon am Sonntag bekommen, aber es gab anscheinend noch ein paar Mängel mit dem Motor und der Batterie, die beseitigt werden sollten. Blöderweise war es dann allerdings so spät, dass wir nicht mehr zur Versicherung oder zur Registrierung fahren konnten und somit das Auto nicht benutzen konnten -.- 
Am Mittwoch war ich dann damit beschäftigt mal meine hausaufgaben zu machen. Wir mussten für organizational Behavior so einen komischen Persönlichkeitstest machen und dazu 3 Fragen beantworten. Der Test war ziemlich ätzend, weil da 72 Fragen vorkamen -.- Allgemein kann ich diesen Kurs nicht so ausstehen, weil sie in der ersten Stunde meinte, dass man sich beteiligen muss und sie nicht will, dass wir im Unterricht einschlafen und in der zweiten Woche hat sie dann angefangen ihre Powerpoint präsentationen vorzulesen und zwischendurch zu fragen, ob jemand eine Frage oder einen Kommentar dazu hat. Zudem sind die Themen an sich ziemlich öde (z.B. warum braucht ein Unternehmen ein Diversity Departement, das darauf achtet dass alle in dem Unternehmen gleichberechtigt sind - also nur blabla!). Am Spätnachmittag sind wir dann zur Versicherung gefahren und haben eine Liability Versicherung abgeschlossen, die uns absichert, wenn wir jemandem reinfahren. Zwischendurch hat mich meine neue Hostfamily bzw. Jennifer angerufen, die mich kennenlernen will und mit denen ich ab jetzt im kulturellen Austausch bin. Ich hab nämlich am Orientierungstag mich für eine Hostfamily beworben, die von einer kirchlichen Organisation ausgewählt und zugewiesen wird. Die Mutter heißt also Jennifer und kommt aus Südkorea, ihr Mann heißt Mark und ist Mathelehrer an einer Highschool und die beiden haben zwei Söhne einmal Samuel, der 10 Jahre alt ist und Matthew, der 7 Jahre alt ist. Zufälligerweise hat Annie die gleiche Familie bekommen, sodass ich nicht alleine mit denen bin. Wir haben uns dann mit der Familie für den Freitag verabredet, dass sie uns gegen viertel nach 6 abholen und wir zu der Willkommensfeier von der Kirchenvereinigung fahren. Nach der Versicherung sind wir zu Ralphs gefahren, wo ich mir endlich mal wieder Lebensmittel und vor allem trinken einkaufen konnte, da mein Kühlschrank leergeräumt war.
Am Donnerstag hatte ich dann wieder Uni und musste in Organizational Behavior meine hausaufgabe abgeben, sie hat wieder alles vorgelesen und gegen Ende mussten wir uns in unsere zugeteilten Gruppen zusammensetzen und sogar Verträge machen wie unsere Gruppenarbeit aussehen soll :D Abends hatte ich dann mein absolutes Hassfach Integrated Supply Chain Management, das im Grunde genommen nur eine Wiederholung von Produktion und Logistik ist, allerdings redet er netterweise gerne über Beispiele über die logistischen Strategien von Wal Mart, wovon ich als nicht eingebürgerte keine Ahnung von habe. Auch dass wir internationals auch genauso wie die Amerikaner zu einem Unternehmen gehen sollen und ein Tagesseminar über Supply Chain Management besuchen sollen und anschließend ein 3-4 seitiges Paper über die Erfahrungen, die wir dort gesammelt haben schreiben -.- In der Zwischenzeit habe ich die Video Music Awards von MTV in L.A. verpasst, wo Melissa und Kristien waren. Ich wäre ziemlich gerne hingefahren, weil dort auch unter anderem Rihanna, Alicia Keys, Chris Brown oder auch die Twilight Stars waren :( Dafür sind wir aber dann spontan abends noch in unseren Stammclub in Downtown gefahren. 
Am Freitag sind wir dann Vormittags zu Ali gefahren um unser Auto registrieren zu lassen und einen Abgastest zu machen. Da mussten wir ungefähr ne Stunde warten und sind daraufhin zum 99 Cent laden gefahren und haben noch Kleinigkeiten gekauft. Danach haben wir uns fertig gemacht und wurden dann von unserer amerikanischen Familie abgeholt, um zu der Feier zu fahren. Dort angekommen gab es viele Familien, die Austauschstudenten hatten und auch meine Südkoreanerin war auch da :) Übrigens ist sie echt süß, ich halte öfters mal Abends einen Plausch und reden über Gott und die Welt. Auch wenn wir ziemlich verschiedene Kulturen haben, verstehen wir uns beide ziemlich gut und ich kann echt mit ihr über alles sprechen, genauso wie sie mit mir! Zurück zum Fest: Wir wurden willkommen geheißen, es gab was zu essen )jeder konnte was zu essen mitnehmen), wir haben unsere Familie kennengelernt, haben sogar amerikanische Lieder gesungen und auch vorm essen gebetet :D Nachdem es schon spät für die Kinder wurde, mussten Annie und ich zurück zum UV mit unserer Familie fahren. Wir haben ausgemacht, dass Mark uns ein paar Adressen für gute Restaurants und ein gutes deutsches Geschäft per Mail schickt und wollen in Kontakt bleiben und uns in den nächsten Wochen nochmals wiedersehen. Die andern sind noch da geblieben und haben noch ein wenig Pingpong und sowas gespielt und Annie und ich wollten eigentlich Türkisch für Anfänger gucken, doch da kamen schon die anderen und wir haben dann Donnie Darko und ziemlich beste Freunde bei Annie geguckt. 
Heute hab ich mal ausgeschlafen, hab meine Hausaufgaben für international Marketing gemacht, hab mal hier geputzt (auch hier muss der Samstagsputz bestand haben- viele Grüße an Papa, alleine Samstags Vormittags putzen macht nicht so viel Spaß ;)) Ich hab mir heute auch Spaghetti gemacht, weil ich Edie mal meine Lunchbox von gestern gegeben hatte, aber trotzdem waren die Spaghetti echt gut! Abends wollen wir eventuell nach Los Angeles, Newport oder wo auch immer mal früher fahren und feiern gehen!
P.S.: Tut mir echt Leid, aber da hier so langsam der Alltag einkehrt hab ich diesmal nicht so viele Fotos zur Auswahl!
Liebe Grüße nach Deutschland - Ich vermisse euch schon ein wenig und denke an euch :-*    
Slideshow Report as Spam

Post your own travel photos for friends and family More Pictures & Videos

Use this image in your site

Copy and paste this html: