Regenwald pur: Schlamm. Regen und kaputte Wege

Trip Start Jun 02, 2011
1
13
17
Trip End Jun 19, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Camper Bay Campsite

Flag of Canada  , British Columbia,
Monday, June 13, 2011

Wenn es einen geigneten Tag für Regen gibt, dann wohl den heutigen. Schon im Führer stand, dass diese Etappe diejenige mit dem größten Matsch sei. Und bei Regen wird dieses Urwaldfeeling natürlich noch verstärkt.
Der leichte Regen, der bereits am Vorabend eingesetzt hatte und die ganze Nacht über anhielt, blieb auch am Morgen unser Gast. Wir zögerten den Abbruch der Zelte deshalb so lang wie möglich hinaus. Schließlich zog die Gruppe ohne Nicola und mich los und wir folgten 20min später um 10:45. Da konnten wir zumindest das Innenzelt trocken einpacken.
Die Etappe war dann weglich extrem: Die Schlammlöcher waren gut gefüllt, das Holz extrem glitschig. Der Boardwalk war an vielen Stellen nicht mehr vorhanden oder hing im 30 Grad Winkel zur Seite. So rutschte ich auch zwei Mal ab und stand dann bis über die Knöchel im Sumpf. Da halfen dann auch die Gamaschen nichts mehr. Leider musste man so stark auf den Weg achten, dass für die Betrachtung des herrlichen Regenwalds kaum Gelegenheit bestand. Zwischendurch mussten wir immerwieder Flüsse überqueren, die tief eingeschnitten waren. Über mehrere Leitern kletterten wir zum Logan Creek hinab, der auf einer nur 30cm breiten Hängebrücke überquert wurde. Auf der anderen Flussseite hatte ein Erdrutsch den Beach Access zur Campsite weggerissen und auch den Neubau einiger Leitern erforderlich gemacht. Über den Cullite Creek ging es dann mit einer Cable Car.
Auf dieser Etappe mussten wir uns auch an eine neue Art des Wegebaus gewöhnen: Grosse, flachliegende Bäume dienten zum Balancieren. Teilweise waren die Stämme auf der Oberseite etwas abgeflacht. Dennoch war es ein merkwürdiges Gefühl, mit dem schweren Rucksack so teilweise 4m über dem Boden zu balancieren - insbesondere, wenn der Stamm auch noch anfing zu schwingen.
Gegen 16:45 erreichten wir dann schließlich unsere Campsite bei km 62: Camper Creek. 
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: