Mit dem Kanu durch die kanadischen Wälder

Trip Start Jun 02, 2011
1
4
17
Trip End Jun 19, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Amor Lake Camp A1
What I did
Sayward Forest Canoe Circuit

Flag of Canada  , British Columbia,
Saturday, June 4, 2011

Morgens fuhren wir erstmal nach Campbell River zum Einkaufen. Wir hatten eine zweitägige Kanutour vor uns und brauchten noch etwas Proviant. Kurz nördlich von Campbell River bogen wir auf eine Schotterstraße zum Mohun Lake ab. Unterwegs holten wir auch den Wagen ein, der unsere vier Kanus brachte. Wir hatten diese aus Courtenay von Comox Valley Kajaks anliefern lassen, da es vor Ort keine Möglichkeit zur Miete gibt. Auf Vancouver Island sind Kanus auch eher exotisch, Kajaks im Meer sind viel populärer. Für Miete und Transport von 4 Kanus mit Zubehör haben wir 600 CAD bezahlt.
Um 10:00 konnten wir die Boote in Empfang nehmen und noch vor 11:00 waren wir auf dem Mohun Lake. Nach anfänglichen Schwierigkeiten - einige saßen das erste Mal in einem Kanu - kamen wir trotz Gegenwind gut voran. Wir machten im Schnitt so 3-4 km pro Stunde. Der Mohun Lake ist durch einen schmalen Kanal mit dem Goose Lake verbunden. An dessen Ende erwartete uns aber die erste Portage: Das Kanu wurde auf einen kleinen mittransportierten Wagen mit zwei Rädern geschnallt und dann samt Gepäck zum nächsten See geschoben. Der nächste kleine Pond war 1.8 km entfernt. Es war aber kein flacher Fahrweg, sondern ein Bergweg mit tüchtig Steigung und vielen Kurven. Da das schwere und lange Kanu durchzumanövrieren war gar nicht so einfach!
Die folgende Strecke durch kleine Ponds und flache Flussläufe war wunderschön. Es war auch soviel Wasser vorhanden, dass wir über die Biberdämme schanzen konnten. Danach stand jedoch noch eine Portagestrecke von 800m an, die es wieder in sich hatte, da sie teilweise sehr steil bergab ging. Schließlich hatten wir aber den Amor Lake erreicht, wo wir nach einem weiteren Kilometer unsere Zelte aufschlugen. Die meisten Camps bieten nur Platz für 1-2 Zelte und auch hier waren die übrigen stark zugewachsen. So errichteten wir zwei Zelte am Strand, zwei im Wald. Abends gab es dann noch ein Lagerfeuer am Strand und Chili con Carne.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: