Mekong und die Berge von Laos

Trip Start Apr 17, 2011
1
22
29
Trip End Jun 24, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Lao Peoples Dem Rep  ,
Monday, May 30, 2011

Sa bai dee in Luang Prabang! Jetzt bin ich seit 2 Tagen am Mekong mitten in den Bergen von Laos. Das heisst eigentlich war ich einen Tag, sprich 13 Stunden mit dem "VIP" Bus quer über die Berge im Norden von Laos unterwegs um von der Hauptstadt( ehemalige Königsstadt) in die zweite ehemalige Königsstadt Luang Prabang zu kommen. Eine abenteuerliche Busfahrt mit Maximalgeschwindigkeit 40 km/h (hätte mich sonst eh gefürchtet;-) steil bergauf u bergab mit 100erten Schlaglöchern. Aber die Landschaft war wunderschön und diese Fahrt war es wert. Tolle hohe mit Dschungel überwucherte Bergformationen, tiefe Schluchten und viele, sehr arme Dörfer, jedes ist auf ein anderes Produkt spezialisiert: Kukarutz, Bananen, Fisch, Körbe . . .  u alles boten sie auf Marktständen entlang der Straße an. Dreimal blieb der Bus stehen, alle konnten auf ein " wirklich einladendes" WC gehen u dafür 2000 kip (25 € Cent) zahlen und einmal haben wir eine typische Laos Nudelsuppe bekommen (Suppe mit Reisnudeln, Fleisch u Gemüse u extra dazu Chili, Limonen, frische Minze und Kerbelkraut) ich mag sie sehr gerne und sie war im Fahrpreis + Wasserflasche includiert. Was das besondere Highlight war, die ganze Zeit laute Laos Schlagermusik und viele Mitsänger im Bus ;-)! Die Städte Vientiane und Luang Prabang stehen im großen Gegensatz zu den armen Dörfern in den Bergen. Hier kommt man sich vor wie im Kitzbühel von Laos. Wunderschöne Häuser im Indochina Stil, die Meisten hergerichtet und man kann in vielen wohnen, nicht so teuer zwischen 5 bis 20 € pro Zimmer, je nach Ausstattung. Ich habe eines mit Balkon und Blick auf einen Nebenfluss vom Mekong mit Aircodition ( sehr notwendig, weil sehr tropisch 100% Luftfeuchtigkeit und 34 Grad) die Menschen leben hier vom Tourismus und  Kunsthandwerk  wie Seidentücher weben, Töpfern und Silber schmieden. Das verkaufen sie dann nicht nur in schönen Geschäften in den französisch-Indochina Villen und Stadthäusen sondern auch auf dem "Night Market", da wird mitten in der Stadt auf einer langen Straße  jeden Abend ein Stand neben dem Anderen aufgebaut. Es gibt auch viele wunderschöne Restaurants mit Laos Food, allerdings sind die jetzt ohne Kunden, denn es ist Off Season und die backpacker gehen auf den Essensmarkt. Eine enge Straße mit Ständen wo Essen frisch zubereitet wird und auf irgend welchen notdürftigen Bänken und Tischen drängen sichdann  die jungen Leute und essen herrliches Lao Food. Ich habe dort einen gegrillten Mekong Fisch serviert auf einem Banenpalmenblatt mit Stäbchen gegessen ndu ein dunkles Laos Bier dazu getrunken, billig u sehr gut!  Ich bin natürlich wieder mit dem Rad unterwegs, denn es gibt hier unendlich viele Tempelanlagen zu besichtigen und es ist herrlich durch die Landschaft mit den tropischen Pflanzen zu fahren. Die Hitze ist allerdings mörderisch also werde ich heute den Ausflug zu den Wasserfällen machen und schwimmen gehen. Leider habe ich heute das Morgengebet der Mönche versäumt, weil mir gesagt wurde es ist um 6 .00 Uhr früh, also bin ich zeitig aufgestanden und traf nur Hof kehrende Mönche. Denn wie es hier so mit den angegebenen Zeiten ist, war das natürlich falsch, sie beten schon um 4.00 Uhr und das werde ich wohl nie schaffen.
Slideshow Report as Spam

Comments

wolfgang Ruttner on

viele erlebnisse und super reise, machs gut! wolfgang

ulli on

Es ist immer wieder sehr interessant deine Erlebnisse zu lesen. Ich freue mich, dass es dir so gut geht und du so viele schöne Erlebnisse hast. Die letzten Fotos sind einfach unglaublich! Weiterhin viel Spaß! Ulli

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: