Einfuhrung ins Mate-Trinken!

Trip Start Dec 26, 2011
1
17
47
Trip End Jul 21, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed

Flag of Argentina  , Cuyo,
Tuesday, January 31, 2012

31.01.
Von Mendoza kommend, war ich erst um 11 Uhr Abends in San Luis. Da es schon dunkel war, ich keine Karte hatte und der Mann vom Kiosk gemeint hat, es sei keine gute Idee, Nachts bis zum Hostel zu wandern, habe ich ausnahmsweise ein Taxi zum Hostel genommen. Weil ich mich nicht abzocken lassen wollte vom Taxifahrer, habe ich vor der Abfahrt noch ein bisschen verhandelt und einen Preis von 10 Pesos vereinbart. Er hat sein Taxameter trotzdem laufen lassen und so konnte ich am Schluss stolz sein, dank meinem Verhandlungsgeschickt ganze 75 Centavos gespart zu haben - das sind etwa 15 Rappen :D

01.02.
In San Luis Halt gemacht hatte ich vor allem wegen eines Nationalparks in der Nahe. Darum habe ich mich dann auch gleich (nachdem ich schon ausgeschlafen hatte) am Morgen aufgemacht herauszufinden, wie ich da hin komme. Die Losung war wieder einmal: Mit einem eigenen Auto oder mit einer Tour. Weil dann uber Mittag die ganzen Reiseburos geschlossen waren, bin ich erst mal zuruck ins Hostel zum Zmittag essen. Dort habe ich drei Madels aus Buenos Aires angetroffen: Jaqueline (sprich "Tschaggeline" nicht "Schagglin"), Erica und Doris. Sie haben mich dann gleich eingeladen, am nachsten Tag mit ihnen in den Nationalpark zu fahren. So hat sich das Problem gleich von selbst gelost :) Nachmittags habe ich mir dann noch die Stadt etwas angeschaut. Am Abend war noch Lucía angekommen, eine weitere Touristin aus Buenos Aires, die auch gleich noch mit auf die Tour in den Park eingeladen wurde. Wir haben dann auch gleich noch zusammen Pizza gegessen und ich habe fleissig Spanisch geubt (weil sie wenig oder gar kein Englisch sprachen). Das war naturlich sehr lustig, vor allem fur die anderen vier, weil ich manchmal doch sehr lange brauchte, um zu verstehen, was sie mir eigentlich erklaeren wollten!

02.02.
Am nachsten Morgen sind wir teilweise brav ganz fruh aufgestanden um dann zeitig in den Nationalpark "Sierra de las Quijades" zu fahren. Die Autobesitzerin kam dann etwas spater auch noch zum Fruhstuck und eine hat dann doch lieber noch langer ausgeschlafen, so dass wir dann irgendwann doch nur zu viert losfuhren. Beim Eingang zum Park angekommen, hiess es dann erst mal, dass er noch nicht offen ist und wir noch eine Stunde warten mussen (anscheinend weil's in der Nacht ziemlich stark geregnet hatte) - nur gut, dass wir doch nicht so punktlich losgefahren sind wie ursprunglich geplant! Aber schliesslich durften wir dann doch rein und der Ausflug hat sich sehr gelohnt - es ist eine super Gegend mit riesigen Canyons in wunderschonen Farben. Allerdings war's auch hier wieder sehr heiss und ich war gar nicht so unglucklich daruber, dass die "Wanderung" mal wieder nur eine Stunde gedauert hat. Weil wir noch etwas Zeit hatten, fuhren wir gleich noch weiter zu den Salinas de Bebedero. Ich habe dann als wir dort ankamen auch endlich noch verstanden, wovon die anderen im Auto gesprochen hatten ... Zuruck im Hostel haben mich Jaqueline und Lucia noch zum Mate-Trinken eingeladen. Die ganze Mate-Prozedur ist aber ganz schoen kompliziert, v.a. wenn sie auf spanisch erklaert wird ;) Abends haben wir noch einmal zusammen gegessen (d.h. die anderen haben gekocht und ich durfte mitessen - sehr nett!) und sind dann noch mit anderen Hostelgasten aus Danemark zusammengesessen und haben Kulturaustausch betrieben - in allen moglichen Sprachen, die irgendwer konnte :)
Slideshow Report as Spam

Comments

Alexmike on

Hi Andrea, na die Bäckeri- und Helado-Innung hat sich in Chile ja schon über Fabienne und Dich gefreut, umso besser, daß Du diese Pace in Argentinien fortsetzt. Mein Jetlag hält mich grad noch fit, so daß ich gerade gegen 02:11h Regensburger Localtime schreiben kann. Hab' noch viel Spaß und pass weiter gut auf Dich auf. Bin ich der einzige, der so viele lustige Missgeschicke hatte oder verheimlichst Du was? Lass doch mal lesen, was evtl. so alles daneben geht :-)
Liebe Grüße, Alex

ursula on

Tönt gut, doch es fehlen noch die Fotos.

Steffi on

Uuund, wie gefällt dir Buenos Aires? Kaffee, Tango, und...? Bei uns hat die Liste ja damals dort aufgehört :-). grüess, weiter so ;-)

moeller
moeller on

Lieber Alexmike - liest du meine Blogs nicht richtig? Ich habe doch schon schoen beschrieben, wie ich in Puerto Madryn zum Bus gejoggt bin :D Aber ich habe jetzt sogar noch die Schloss-Story von Cordoba zum Besten gegeben - die wollte ich hier eigentlich wirklich lieber unterschlagen ;)

Liebes Mami - Fotos wurden nachgeliefert!

Liebe Steffi - jaaaa Kaffee hatte ich jetzt noch nicht so viel (ausser in der Sprachschule, aber das zahlt wohl nicht), allerdings ist mir grade auch nicht bewusst, dass ich hier in BA Kaffee trinken muss ... ich lese dann nochmal im Reisefuhrer nach :) Ob ich noch so eine Tango-Show zu sehen bekomme, wird sich zeigen. Irgendwie sind entweder die Lokalitaten geschlossen (heute?), haben keine Shows oder sagen nicht, wann die Shows sind ... Ich erinnere mich schwach, dass du von aehnliche Problemen erzahlt hast ... Aber mir tun sowieso schon die Fusse weh von der Stadtbesichtigung, vielleicht mach ich's mir auch einfach vor dem Fernseher gemuetlich :) Blogeintrag mit Details zu BA (mit oder ohne Tango) folgt demnachst :)

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: