..und die Erde wird nass

Trip Start Mar 23, 2009
1
9
37
Trip End Aug 28, 2009


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of New Zealand  , South Island,
Monday, April 27, 2009

Hm, jetzt bin ich seit 2 Tagen unterwegs und wo ich hinkomme faengt es an zu regnen.
Mein erster Stop war Lake Tekapo, ein See, der sein Wasser von einem schmelzenden Gletscher erhaelt und in dem kleinste Felsstueckchen bei Sonneneinstrahlung glitzern. Der See hat ein unglaubliches tuerkisblau. Wenn denn die Sonne scheint. Immerhin schien sie am naechsten Tag kurz, sodass ich ein nettes Foto schiessen konnte. Als ich gegen nachmittag ankam stuermte es wie verrueckt und fing an zu schuetten. Am naechsten Tag bin ich abwechselnd im stroemenden Regen und im Sonnenschein einen steilen Berg hinaufgelaufen bevor ich weitergefahren bin Richtung meines naechsten Stops, der da ist Mt Cook. Ich glaube, es ist der hoechste Berg hier. Leider schuettet es immer noch, sodass ich den Berg vom Hostel aus nicht sehe. Das Hostel ist im Tal gelegen, in einem 300 Einwohner starken Dorf. 
Ich wuerde ja gern noch bleiben und auf besseres Wetter warten, aber das kann ewig dauern. Zu dem Regen ist letzte Nacht noch ein Gewitter gekommen, dessen Donner hier im Tal die ganze Nacht ueber gedroehnt haben. Und jetzt geht es schon wieder los. Und es stuermt wie verrueckt. Ausserdem konnte ich nicht schlafen, weil die Decke des Hostels undicht ist und es von verschiedenen Stellen getropft hat.
An der Ostkueste soll angeblich die Sonne scheinen, ich glaube, ich fahre mal hin und gucke, ob das stimmt. Vielleicht gibt es dort auch eine groessere Stadt und sogar einen Geldautomaten und eine Tankstelle (auch wenn ich ja eigentlich nie mehr selber tanken wollte). Wenn ich dort sogar Impraegnierspray kriege, kriege ich vielleicht sogar meine Regenjacke wieder wasserdicht..
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: