Die erste Arbeitswoche geschafft...

Trip Start Oct 11, 2009
1
24
48
Trip End Apr 05, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of New Zealand  , Auckland,
Tuesday, November 24, 2009


Jetzt schaffe ich es endlich mal wieder
einen Blogeintrag zu verfassen. Eine Woche arbeite ich nun schon auf
der Kiwiplantage und bin schon fast reich dadurch geworden...(mehr
oder weniger)
Unsere Aufgabenbereiche waren bis jetzt
noch nicht all zu verschieden... Die ersten Tage mussten wir die
Baeume beschneiden. Dann mussten wir 3 Tage lang “gurteln”, also
an den Zweigen mit einer Zange die Rinde einritzen, damit die
Kiwifruechte groesser werden (schwer zu beschrieben..)
Seit gestern duerfen wir Wurftraining
machen, die erste Aufgabe die sogar ein bisschen Spass macht. Wir
muessen eine Band um eine Schraube binden. Die Schraube ueber eine
gespannte Leine in 5m hoehe werfen und dann die beiden Enden der
schnur an den maennlichen Kiwipflanzen festknoten (soll bezwecken,
dass die Baeume schneller wachsen -entlang der Schnur-, da sie sich
wir im Dschungel fuehlen). Das muessen wir sicherlich auch noch
einige Tage machen... 8 Felder warten noch auf uns und 4 haben wir
gerade geschafft.
Seit gestern haben wir hier auch
richtig Sommer... den ganzen Tag scheint die Sonne und es ist super
warm... und wir duerfen von morgens 8 bis 16.30 in der Sonne stehen
und arbeiten :D
Sonst ist seit dem letzten Eintrag
glaube ich nicht viel passiert...
Wir waren nochmal bei Dany und waren
mit ihm angeln und haben danach den Fisch gegessen (Khaiwai und
Snapper), wieder sooo lecker... und danach haben wir stundenlang
Tischtennis gepielt, mit noch zwei Freunden von ihm, war echt ein
lustiger Abend. Ansonsten haben wir mal das Auto geputzt, das war
bitter noetig, sind hier in der Naehe zu einem Waldgebiet gefahren
und sind dort einen Track gelaufen, bzw. Ich bin ihn gejoggt.. Und an
einem Tag haben wir nach der Arbeit mit drei Kollegen (2 Backpacker
aus Manchester und ein Inder der hier wohnt) die einzige Bar hier
getestet...
Gestern sind wir nach der Arbeit direkt
zum Strand gefahren und ich bin den Strand entlang gejoggt... das war
so schoen... bin zwischendurch immer ein bisschen durchs Wasser
gelaufen und habe mir den Wind ins Gesicht wehen lassen... muss ich
unbedingt wiederholen :D
Heute haben wir von einem Kollegen ein
Angebot bekommen mit ihm und seiner Frau am Wochenende segeln zu
gehen... da sagt man doch nicht Nein … also werden wir
wahrscheinlich am Freitag nach Tauranga fahren, dort eine Nacht
bleiben und dann Samstag zusammen segeln gehen...



Wie lange ich noch hier arbeiten werde,
weiss ich noch gar nicht genau. Unser Chef meinte, es wuerde
vielleicht bis zum 18.12 gehen... aber wir werden sehen.

Marie-Sophie und ich sind auf jeden
fall schon auf der Suche nach einer Wwoofing-Familie fuer
Weihnachten. Ist aber gar nicht so einfach, wir haben schon gaanz
viele Familien angerufen und die waren alle schon “ausgebucht”.

Eine Familie wollte spaeter noch
zurueckrufen... ein Funken Hoffnung.



Ich werde jetzt die letzten
Sonnenstrahlen geniessen und spaeter wollen Marie-Sophie und ich mit
den beiden aus Manchester zusammen Slices backen (das Rezept aus
unserer 1. Wwoofing Familie)... ich hoffe wir schaffen es, die
genauso lecker zu backen..



Bis bald wieder... freue mich immer von
euch zu lesen...
Mele aus Coromandel
Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: