Vietnam - Ethnische Minderheiten

Trip Start Jan 03, 2011
1
3
12
Trip End Feb 28, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Vietnam  , Quảng Trị,
Wednesday, January 5, 2011

Ethnische Minderheiten und die noerdliche Bergregion,

Wir sind noch am selben Tag nach Sa Pa gefahren. Die Strecke haben wir mit dem Nachtzug hinter uns gebracht). Ankunft in Lao Cai ( von dort kann man nach China rueber spucken) um 5:15. Nach dem Fruehstueck, dass sehr gut war und traditionelle Speisen ( Nudelsuppe mit gemuese und verschiedenen Fleischsorten nach wahl) enthielt ging es auch schon zur ersten Tour. Wir sind zum den Cat Cat Wasserfall gewandert und haben dort ein einheimisches Dorf besichtigt. Da ging es bei mir auch mit dem Kulturschock los. Super nette Menschen, wunderschoen gekleidet, aber bettel arm. betteln tuen sie allerdings nicht sondern verkaufen kleine Stickerreien, selbsgemachte Taschen und Tuecher. Da kauft man gerne mal eine tasche und ein Tuch obwohl mans garnicht braucht. Meine Tasche kostete 200.000 Dong, 26.000 dong = 1 euro. ich finde das ist ein stolzer preis, aber es hilft dem anschein nach den halnackten, mageren Kindern die herzerweichend im Dreck mit den Schweinen spielen. Am naechsten tag ging es ueber heavens gate ( 1.900 m hoher Pass) zu weiteren Doerfern. Der pass scheidet die klimazone Vietnams. Es war deutlich waermer. Wir hatten diesmal einen einheimischen Guide dabei. der ist in den bergen aufgewachsen udn hat vor 13 jahren mit den ersten eintreffenden Touristen die branche angetreten. Tolle und krasse eindruecke, interessante Tradition und seltsame Rituale ( besonders bei der Partnerwaahl.. :) man spricht sich mit ein paar kumpels ab und entfuehrt die Angebetene abends zu sich nach Hause, haelt sie 3 tage bei sich, woduch sie genug Zeit hat sich fuer oder gegen einen zu entscheiden. Dann darf sie gehen und man muss entweder der Familie der Angebeten ein Geschenk zur entschuldigung oder ein Geschenk fuer die zukuenftige Hochzeit ueberbringen. Der Guide versicherte mir das in den 3 tagen meistens die Schwester oder einen Freundin mit im Zimmer schlaeft damit man keinen Sex hat :D ). Zum schluss wurden wir noch in ein Dorf-Haus gefuehrt in dem erst keiner war. Der Guide drehte, angestiftet durch eine meiner Fragen den Esstisch ( der war an die Wand gelehnt) um. Im gleichen Moment ( Zufall oder nicht...) kamen 2 junge Frauen ins haus und meinten das es Brauch sei den Gaesten etwas aufzutischen sobald der Esstisch aufgestellt wird. Schwubs di wubs hatten sie eine kanne Kartoffelschnapps auf dem Tisch und 20 schnappsglaeser... ich bemerkte gerade noch das die eine schon wie ein Auto schaut als uns allen schon die zweite Runde eingeschenkt wurde. hm.. lustig scheint es bei denen aufjedenfall zu sein.


Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: