Tag 7 - Kenmara, Killarney, Kinsale

Trip Start Jul 14, 2013
1
9
13
Trip End Jul 27, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Ireland  , County Cork,
Saturday, July 20, 2013

Bis auf die rückkehrenden partygänger um 3:15, haben wir das erste mal länger als 6uhr geschlafen. Da die sonne hier so früh aufgeht, ist es schwer länger zu schlafen. Die shelborne lodge war sehr niedlich und wir haben uns wohlgefühlt. Allgemein sind die iren sehr freundlich und in jeder lebenslage sehr hilfsbereit.

Wie angekündigt, nehmen wir heute eine wanderung im killarney nationalpark in angriff. Wir informieren uns im "muckross house" über eine geeignete strecke und entscheiden uns, die wanderung um den "muckross lake" zu machen. Es ist eine ca. 10km lange strecke, welche uns sehr viel bietet. Hauptsächlich laufen wir unter bäumen, was bei diesen temperaturen ganz angenehm ist. Uns präsentiert sich ein tolle landschaft, bestehend aus wasser, moor, bergen, felder und wälder. Teilweise fühlen wir uns wie im elfenwald, einfach wunderschön. Nach ca. 4 stunden ist der see umrundet. Obwohl uns die bremen/bremsen auf der ganzen strecke attackiert haben, sind wir ohne grösseren schäden zurückgekommen;-) (nachtrag: am nächsten morgen sind meine beine doch sehr verstochen...)

Nachdem wir eine kleinigkeit gegessen haben, fahren wir weiter in das süsse hafenstädtchen "kinsale". Dieses liegt ganz im süden von irland, nahe der grossstadt "cork". Hier haben wir heute morgen ein zimmer im "pier house" gebucht. Von aussen erscheint das b&b ganz unscheinbar und man würde nicht denken, was sich dahinter verbirgt. Dieses haus hat einfach charme und das zimmer ist unglaublich gemütlich. Um dahinzukommen, muss man erst die treppe rauf und dann auf der anderen seite wieder runter. Wir befinden uns im erdgeschoss in der ecke und verfügen über eine süsse von aussen unzugängliche terrasse. Ein ort zum verlieben, hier möchte ich länger bleiben;-)

Kinsale gilt als gourmethauptstadt irlands. Davon können wir uns auch gleich selbst überzeugen. Eigentlich wollen wir im berühmten seafood restaurant "fishy fishy" essen. Leider ist dieses komplett ausgebucht und auch um 20:30 noch kein tisch frei. Also rufen wir kurzfristig das restaurant "man friday" an, welches in unserem führer empfohlen ist. Und wir haben glück, den letzten tisch haben wir ergattert. Das restaurant liegt etwas erhöht und ist sehr rustikal, aber gemütlich eingerichtet. Das essen schmeckt hervorragend (wir essen fisch & lamm) und die flasche rotwein geht im nu weg. Ein schöner abend geht zu ende und wir gehen den 15min spaziergang zum b&b.

Erschöpft und zufrieden fallen wir ins bett. Leider ist die matratze von chris vollkommen durch und er muss auf den federn schlafen...

Das wetter scheint zu wechseln und wir müssen die kommenden tage mit regen rechnen... Schade, aber sonst wäre irland wohl nicht irland;-)
Slideshow Report as Spam

Comments

Mami on

Zauberhaft, dieser Park - fehlen nur noch die Feen und Zwerge:)! Schicke euch ganz liebe Grüsse aus Holland, es ist heiss und schwitzig!

Grosi on

Und auch die Hobbits fehlen:) Zauberhaft.
Pusinku aus der heissen Schweiz (31°C in Schatten:)!)
Grosi

Angelika on

Wie schön,dass ihr euch so viel Zeit genommen habt für diese Reise!!Man braucht einfach Muße,um es richtig genießen zu können.Das zu lernen,ist für uns Hibbel erst mal gar nicht so leicht......,aber eine gute Erfahrung.Am meisten freue ich mich, dass euch die B§B auch so gut gefallen wie mir,da man Kontakt zu den Einheimischen bekommt. Feechen hat alle Prüfungen gut überstanden und fliegt morgen nach Marocco,weil sie unbedingt Sonne haben wollte. Ansonsten alles im Lot. 10000 Küsse us Kölle!!A.

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: