Chiang Rai als Zwischenstopp

Trip Start Jan 10, 2011
1
16
109
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Chian House

Flag of Thailand  ,
Tuesday, March 8, 2011

Am Montagnachmittag (7.03.) sind wir mit Greenbus Thailand fuer 169 Baht nach Chiang Rai  gefahren. Wir Mehrsusen sind am Morgen nicht schneller in die Gaenge gekommen und durften dann am Busbahnhof knappe 4 Stunden vertroedeln, da alle vorherigen Busse natuerlich schon ausgebucht waren. Egal ! Die 3 stuendige Busfahrt war fast luxurioes. Es gab Wasser, einen Snack und am Ende ein Frischetuch serviert wie im Flieger – und das fuer keine 5€. ;o)
In Chiang Rai angekommen sind wir auf Empfehlung und Suche einer passenden Bleibe noch etwas rumgeirrt und haben dann im Chian House eingecheckt – 200 Baht pro Nacht, mit Pool, preiswertem Restaurant und abseits allen Trubels. Gluecksgriff !
An dem einzigen Tag, den wir hier hatten, haben wir uns mal wieder auf den Drahtesel gewagt. Bei wahnsinniger Hitze war es doch etwas luftiger und schneller als zu Fuss.
Wenn man nicht gerade zum Wandern nach Chiang Rai kommt, sollte man hier nicht unbedingt viel Zeit verbringen. Die Stadt hat nicht viel zu bieten und wirkt auf uns eher ungeordnet. Ein paar nette versteckte Kneipen kann man entdecken, sonst gibt es nur Autos, Mopeds, viele bunte Schilder und Dreck. Der Nachtmarkt ist nicht schlecht und hat neben dem ueblichen Troedel noch einen grossen Food Court und 2 Buehnen mit traditionellem Tanz zu bieten. Das wirklich Beste an Chiang Rai ist allerdings der wunderbare Kaffee aus eigenem Anbau.

Morgen sind wir auf dem Weg nach Laos. Drueckt uns die Daumen, dass wir den Bus in den Norden von Laos bekommen, sonst muessen wir eine Nacht in Huay Xai verbringen. Da mag keiner bleiben. Wir melden uns – hoffentlich immer puenktlich, da es mit dem Internet in Laos nicht so besonders aussehen soll.

Die letzten sonnigen Gruesse aus Thailand
Krissi und Kiki

PS: Insgesamt 5 Wochen sind wir (in der Hochsaison) durch Thailand gereist. Der Sueden mit seinen vielen Inseln und schoenen Straenden ist noch touristischer als der bergige Norden.
Reisen in Thailand ist genauso einfach und preiswert wie in Malaysia. Meist kann man hier direkt Komplettangebote buchen und es wird sich um alles gekuemmert (ihr erinnert euch an die bunten Sticker?). Auch mit der Bahn reist man komfortabel und preiswert, allerdings etwas langsamer.
Die Thais sind auf Touris eingestellt. Manchmal wird einem das Anpreisen von TukTuk-Fahrten, Touren oder Waren schon ziemlich laestig, aber sie bleiben immer freundlich und hilfsbereit. Wenn dich mal ein Thai muerrisch anstarrt und ueber dich redet, muss er nicht immer gleich Boeses denken. Meist sind es harmlose Dinge, die sie an dir entdecken: schoene blonde Haare, tolle Ohrringe, weisse Haut usw.
Das Wort „Farang“ (Fremder, Auslaender) hoert man im Norden Thailands noch haeufiger als im  Sueden. Ein bisschen Unmut ruft es immernoch in uns hervor, da es etwas Abwertendes hat. Das wurde noch dadurch unterstuetzt, dass wir in manchen Tempeln als „Farangs“ Eintritt zahlen mussten und in separate Schlangen eingereiht wurden. Solange es dem Tempel zugute kommt, sind wir gerne „Farang“. Ansonsten geben wir den tollen Titel auch gerne wieder ab.
Die Landschaft in Thailand ist durch ihre Straende, Inseln und die bergigen und dichten Waelder/Dschungel sehr vielseitig und hat eine Menge Abwechslung zu bieten. Tempel sind ueberall praesent und vor jedem Haus steht mindestens ein kleiner Schrein. Es gibt ab und an noch reservierte Plaetze fuer Moenche (in z.B. Busstationen), aber ganz so streng wie vor Jahren ist es heute nicht mehr. Die meisten Moenche setzen sich direkt neben dich und kuemmern sich um ihren eigenen Kram. Die Touristen sind hier einfach nicht mehr wegzudenken. Vorallem in Staedten zieht man sich am besten in die versteckten Garkuechen zurueck, um dem ueberall praesenten Tourismus zu entfliehen.
Das Essen in Thailand ist anders zu dem in Malaysia. Hier wird wesentlich mehr Reis und gebratenes Fleisch gegessen. Die Gewuerze sind vielseitiger und es gibt immer wunderbares Gemuese dazu. Suppen sind natuerlich ueberall zu bekommen. Und die Thais stehen ungemein auf Jelly-Drinks, kleine gegrillte Fleischbaellchenspiesse und Suesskram. Gegessen haben wir im Schnitt fuer 1-2€. Die Unterkuenfte haben uns zusammen durchschnittlich 5-7€ pro Nacht gekostet. In den Hostels und Gaesthaeusern hatten wir allerdings meistens Western Toiletten. Und (fast) ueberall gab es free WiFi. Waer schoen, wenn es das auch in Deutschland geben wuerde.
Die Thais sind absolute Fernseheulen. Es gibt nicht das kleinste Plaetzchen ohne Fernseher. Selbst auf den Maerkten haben sie in ihren 2x2m-Buden Bett und TV aufgestellt - fuer maximale Entspannung.
Das Muellproblem existiert auch in Thailand und die meisten Thais sind absolut resistent gegen jegliche Belehrung. ;o) Auch unsere ach so geliebten Squat Toiletten sind hier weit verbreitet.
Wir haben es schon erwaehnt, aber in Thailand gibt es unheimlich viele streunende Hunde. Meistens werden sie von den Locals gefuettert und sind ein guter Schutz in der Nacht.
Und damit winke winke Thailand. Im Juli werden wir nochmal 5 Tage in Bangkok verbringen. Juchu !
Slideshow Report as Spam

Comments

anitsche
anitsche on

helau,
ja genau den in wir haben jetzt 6 monate ruhe vor jeken in schlechten verkleidungen.
aber wie ich seh und lesen kann geht es euch gut. der dschugel ist überlebt und wenn ihr ehrlich seid- auch ein wenig froh das es keine raten gab.
ich hoffe ihr habt den bus nach laos erreichtund seid nicht als "mehrsusen" (super hab ich schon ewig nicht mehr gehört) losgezogen.

bis denne

Peter Oberweger on

Hallo Kiki, ich hoffe ich darf dich so nennen. Da ich jeden eurer Blogs lese, wollte ich dir einfach mal schreiben. Die sind unheimlich gut und lebendig geschrieben. Durch eure Fotos wird das nochmals ganz besonders untermauert und man bekommt einen super Eindruck eurer Reise. Ich freue mich schon sehr dich in Neuseeland kennen zu lernen. Viele Grüße aus Salzburg Peter

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: