Monterey Bay

Trip Start Feb 27, 2012
1
41
73
Trip End May 08, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed

Flag of United States  , California
Friday, April 6, 2012

Wir geniessen den Vormittag in unserem wunderschönen und ruhigen Bed & Breakfast. Danach gehts wieder Richtung Küste. Zuerst aber müssen wir noch in Mariposa halten für einen Tankstopp. In USA kann man übrigens nicht wie bei uns vorher den Tank füllen und nachher bezahlen. Hier ist die Devise erst zahlen und dann tanken. Es braucht ein Weilchen, bis wir das kapieren. Danach gehts auf langen geraden Strassen Richtung Küste. Einmal müssen wir sogar einen vierspurigen Highway überqueren, was beim grossen Verkehrsaufkommen gar nicht so einfach ist.

In Monterey haben wir ein Motel reserviert. Auch die Motels sehen genau so aus, wie man es aus dem Fernsehen kennt. Dann fahren wir zum Znacht an den Hafen von Monterey. Dort erfahren wir in einer Art Wachsfiguren-Museum noch etwas über die Geschichte des ehemaligen Goldgräberstädtchens, das später für den Sardinenexport weltberühmt wurde. Hier lebte übrigens John Steinbeck, der bekannte und preisgekrönte Schriftsteller, den sicher viele von euch schon im Englischunterricht lesen durften. Dinner gibts dann im eleganten "The C Restaurant" mit wunderbarem Ausblick aufs Meer und Stairway to heaven vom Hausgitarristen - ein bisschen kalifornischen Wein dazu und der Abend könnte nicht besser sein. Monterey ist ziemlich touristisch - immerhin haben sie aber die Häuser schön restauriert und man kann sich vorstellen, wie der Ort ursprünglich mal ausgesehen haben muss. Man merkt hier übrigens, die Einflüsse der ehemaligen Einwanderer (Spanier) und späteren Eroberer (Mexikaner): die Ortschaftsnamen sind spanischer Herkunft (z.B. Los Angeles, etc.) und oft sind die Beschriftungen zweisprachig (z.B. im Museum).
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: